DAX®15.618,98-0,32%TecDAX®3.644,42-0,65%Dow Jones 3035.144,31+0,24%Nasdaq 10015.125,95+0,09%
finanztreff.de

UBS: Starke Zahlen – wird es noch besser?

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die jüngste Geschäftsentwicklung der Schweizer Großbank UBS hat die Anleger am Dienstag überzeugt. Die Bank hatte mit ihren Zahlen für das zweite Quartal selbst die optimistischsten Prognosen übertroffen. Analysten sehen einzig die Unsicherheiten an den Kapitalmärkten als Gefahr für die nähere Zukunft. Zudem könnte das Geldhaus nachträglich eine dreistellige Millionensumme einstreichen.

Viele Experten zeigten sich von den sehr viel besser als erwarteten Zahlen überrascht. Die Analysten der ZKB sprechen von einem insgesamt sehr starken Quartal: "Keine der Divisionen hat enttäuscht." Der prognostizierte Rückgang der Kundenaktivität im Vergleich zum ersten Quartal habe "praktisch nicht stattgefunden".

Stärke Marge kommt gut an

Hervorgehoben wird zudem von verschiedenen Seiten die Verbesserung des Verhältnisses von Aufwand und Ertrag sowie die aufgelösten Rückstellungen für Kreditrisiken. Positiv kommentiert werden auch der hohe Zufluss an neuen Geldern im globalen Vermögensverwaltungsgeschäft.

Die JPMorgan-Analysten rechnen mit steigenden Markterwartungen für den Gewinn je Aktie nicht nur für das laufende Jahr, sondern – und das sei wichtiger – auch für die kommenden Jahre. 

UBS will Geldstrafe anfechten

Im Zuge der Quartalszahlenvorlage teilte das Unternehmen zudem mit, die Höhe der von der EU-Kommission verhängten Geldstrafe im Zusammenhang mit dem mutmaßlichen Handelskartell rund um europäische Staatsanleihen anfechten zu wollen. 

Die Kommission hatte gegen die UBS im Mai eine Geldbuße von 172 Millionen Euro ausgesprochen. Sie soll mit sechs weiteren Banken an einem Handelskartell im Markt für europäische Staatsanleihen teilgenommen haben. Insgesamt verhängte die EU-Kommission Strafen in Höhe von 371 Millionen Euro.

Nach eigenen Angaben verfügt die UBS für den Fall per Ende Juni über eine Rückstellung in angemessener Höhe. Sollte die Anfechtung jedoch erfolgreich Verlaufen, könnte die Bank unter Umständen eine niedrigere Strafe erhalten und folglich eine hohe Summe einsparen. 

Das macht die UBS-Aktie 

Die UBS-Papiere +1,79% stiegen am Vormittag um 4,2 Prozent auf 13,91 Franken, womit sie sich deutlich besser entwickelten als der Gesamtmarkt. Der Schweizer Leitindex SMI -0,67% legte zeitgleich um knapp ein Prozent zu.

Sechs-Monats-Chart UBS (in Schweizer Franken)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 30 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen