DAX ®12.528,18-0,64%TecDAX ®3.003,45+0,13%Dow Jones25.827,36+0,36%NASDAQ 10010.341,89+0,61%
finanztreff.de

US-Börse: Höhenflug dank überraschend guter Daten

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Am Freitag ging es an den US-Börsen nach einer extrem positiven Überraschung am US-Arbeitsmarkt weiter bergauf. Der Dow Jones Industrial zog kräftig an – und knackte die Marke von 27.000 Punkten sowie die 200-Tage-Linie.

Der Nasdaq 100 +0,61% kletterte erneut auf ein Rekordhoch und notierte zuletzt noch mit plus 1,38 Prozent auf 9.764 Punkten. Für den marktbreiten S&P 500 -0,14% ging es um 2,6 Prozent auf 3.196 Zähler hoch.

Zuletzt präsentierte sich der Leitindex Dow Jones Industrial +0,36% mit plus 3,2 Prozent auf 27.103 Punkten sehr stark. Aktuell steuert der Dow auf ein Wochenplus von etwas mehr als sechs Prozent zu. Das wäre der größte Wochengewinn seit knapp zwei Monaten.

Überraschende Arbeitsmarktdaten

Trotz Corona-Krise und entgegen den Markterwartungen war die Arbeitslosigkeit in den USA im Mai gesunken. Zudem bauten die Unternehmen wieder Beschäftigung auf, nachdem sie im Vormonat massiv Stellen gestrichen hatten. Die Arbeitslosenquote fiel im Mai von 14,7 Prozent im Vormonat auf 13,3 Prozent

"In den USA scheint sich die Lage am Arbeitsmarkt zu stabilisieren und sogar eine Umkehr möglich, wenngleich die auf 13,3 Prozent zurückgegangene Arbeitslosenquote immer noch extrem hoch ist", kommentierte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank. "Auf der einen Seite gibt es Investoren, die in den zurückliegenden Handelswochen beherzt zugegriffen haben und nun erst einmal die weitere Entwicklung abwarten, auf der anderen Seite gibt es etliche, die die Kursrallye verpasst haben und nun jeden Rücksetzer nutzen wollen."

Viele Geschäfte, Fabriken und Restaurants dürfen in den USA inzwischen wieder unter Auflagen öffnen. US-Präsident Donald Trump hofft daher, dass sich der Arbeitsmarkt in der zweiten Jahreshälfte wieder rasch stabilisieren wird. Experten gehen jedoch davon aus, dass die Arbeitslosigkeit selbst Ende nächsten Jahres noch knapp unterhalb der Marke von 10 Prozent liegen könnte.

Einzelaktien im Fokus

Nach ihrem Vortages-Kurssprung von rund 41 Prozent lockte American Airlines ±0,00% am Freitag weitere Anleger an. Der Kurs schnellte abermals um 41 Prozent hoch. Die Fluggesellschaft hatte am Donnerstag mitgeteilt, den Betrieb nach dem weitgehenden Flugstopp in der Corona-Krise ab Juli etwas hochzufahren. Seit ihrem Mitte Mai erreichten Rekordtief bei 8,25 Dollar hat die Aktie inzwischen um rund 145 Prozent zugelegt.

Auch die Kurs-Rally von Boeing -0,57% ging in die nächste Runde mit einem Zuwachs von rund 15 Prozent. Bereits an den beiden Vortagen hatten sich die Anteile des Flugzeugbauers ähnlich stark präsentiert. Sie haben nun seit Wochenmitte um fast ein Drittel zugelegt.

Mit ihren Quartalsberichten stehen der Chiphersteller Broadcom -1,15% sowie der Anbieter der Bürokommunikationsplattform Slack +4,10%im Blick. Letzterer meldete nicht nur einen schwächer als erwartet ausgefallenen Umsatz, sondern kassierte zur Zahlenvorlage auch den Ausblick für die Billings, die in Rechnung gestellten Einnahmen, wieder ein. Die Slack-Papiere sackten um rund 16 Prozent ab.

Der Apple-Zulieferer Broadcom indes lieferte ergebnisseitig, was Analysten für das abgelaufene zweite Geschäftsquartal erwartet hatten. Händler verwiesen zudem auf die stabile Dividende. Die Aktien gewannen gut sechs Prozent.

Zur Zahlenvorlage lieferte Broadcom außerdem Hinweise auf einen späteren Start der diesjährigen iPhone-Modelle. Firmenchef Hock Tan sagte, dass sich in diesem Jahr der Umsatzschub durch die Produkterneuerung "bei einem großen nordamerikanischen Kunden aus der Mobiltelefon-Branche" um ein Quartal verzögern werde. Das ist seine übliche Umschreibung für Apple.

Mit Material von dpaAFX,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: finanztreff
03.07. Commerzbank: Vorstandschef will raus COMMERZBANK AG 4,14 +0,12%
03.07. Der Aktienmarkt zwischen Hoffen und Bangen DAX ® 12.528,18 -0,64%
03.07. Zur Rose: Die Rekordjagd der Aktie geht weiter ZUR ROSE GROUP AG SF 30 273,00 +12,11%
03.07. Gilead-Hoffnung Remdesivir in EU zugelassen GILEAD SCIENCE 71,40 +5,33%
03.07. Deutsche Bank: 9 wichtige Dinge zur Aktie DT. BANK 8,45 -0,54%
03.07. Lufthansa: Der Plan von Großaktionär Thiele LUFTHANSA 8,90 -0,71%
03.07. Jenoptik: Übernahme lässt Aktie ausbrechen JENOPTIK AG NA O.N. 22,96 +1,68%
03.07. Delivery Hero mit hervorragenden Nachrichten DELIVERY HERO SE NA O.N. 105,70 +2,82%
03.07. Diese 5 Themen sind am Freitag für DAX-Anleger wichtig DAX ® 12.528,18 -0,64%
03.07. Daimler & Elektroautos: Es wird ernst DAIMLER 36,91 -0,59%
Rubrik: Finanzmarkt
03.07. IRW-News: Core One Labs Inc.: Core One Labs schließt Finanzierung durch Privatplatzierung ab
03.07. DGAP-DD: windeln.de SE (deutsch) WINDELN.DE SE INH O.N. 2,62 +3,15%
03.07. ROUNDUP 4: Macrons politischer Neustart - Kaum bekannter Castex wird Premier
03.07. ROUNDUP 3: Mehrere Länder setzen neue Fahrverbots-Regeln für Raser außer Kraft
03.07. OTS: Börsen-Zeitung / Zu lange gewartet / Kommentar zum Abtritt der ...
03.07. Urteil über Venezuelas Goldreserven: Haftbefehl gegen Oppositionelle
03.07. ROUNDUP 2: Daimler will Werk im französischen Hambach verkaufen DAIMLER 36,91 -0,59%
03.07. Air France will mehr als 7500 Stellen abbauen AIR FRANCE-KLM INH. EO 1 4,24 +1,85%
03.07. ROUNDUP 3: Commerzbank-Chef Zielke macht Weg frei für Neuanfang COMMERZBANK AG 4,14 +0,12%
03.07. ROUNDUP 2: Commerzbank-Chef Zielke vor Rücktritt - Auch Aufsichtsratschef geht COMMERZBANK AG 4,14 +0,12%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 28- stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen