DAX®15.705,81-0,33%TecDAX®3.813,57-0,87%Dow Jones 3035.490,69-0,74%Nasdaq 10015.598,39+0,25%
finanztreff.de

Varta: Das sagen die Analysten nach den Zahlen

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Enttäuschende Halbjahreszahlen und negative Analysteneinschätzungen zum Batteriehersteller hatten dem Kurs in der Varta-Aktie den vergangenen Tagen stark zugesetzt. Auch charttechnisch gerieten die Papiere zuletzt deutlich unter Druck. Finanztreff.de verrät, was die Analysten nach den Zahlen zu der Varta-Aktie sagen. 

Am vergangenen Freitag hatte Varta einen enttäuschende Q2-Zahlen vorgelegt: Händler urteilten in ersten Kommentaren, mit einem Umsatz von knapp 398 Millionen Euro sei das Wachstum im ersten Halbjahr nicht so stark wie erwartet ausgefallen. Varta hat damit eine Atempause von der rasanten Dynamik der vergangenen Jahre eingelegt. Das kam zwar nach den bisherigen Aussagen des Vorstandschefs Herbert Schein nicht überraschend, das Wachstum war aber noch geringer als von Anlegern erhofft.

Ein Börsianer ergänzte, dass auch die jüngste Margenentwicklung und die weiteren Aussichten einige Anleger wohl nicht zufrieden stellen dürften. Im ersten Halbjahr bezifferte Varta die bereinigte operative Marge auf 28,2 Prozent und damit etwas niedriger als im Schnitt von Experten gedacht.

Das sagen die Analysten

In der Zwischenzeit haben sich etliche Analysten zur Varta-Aktie geäußert, die Meinungen gehen dabei stark auseinander. Während die Investmentbank Warburg Research die Einstufung für Varta nach den Zahlen für das zweite Quartal auf "Sell" mit einem Kursziel von 83 Euro belassen hat, empfahl die DZ Bank die Varta-Aktie am Dienstag zum Kauf, nachdem das Anlageurteil zuvor "Halten" gelautet hatte. Analyst Michael Punzet geht von einer spürbaren Geschäftsbelebung in der zweiten Jahreshälfte aus, insbesondere im Bereich Lithium-Ion Solutions & Microbatteries. Den fairen Wert der Aktie sieht Punzet weiterhin bei 145 Euro. 

Das macht die Varta-Aktie 

Bei den Anlegern kamen die Zahlen ganz und gar nicht gut an: Die Varta-Aktie +2,57% knickte am Freitag um 9,4 Prozent auf unter 140 Euro ein und erreichte damit ein neues Tief seit fast vier Wochen. Auch zum Wochenauftakt setzte sich die Talfahrt fort, im Tief notierten die Papiere bei 122,85 Euro und damit rund ein Viertel unter dem kürzlich markiertem Hoch bei 165,90 Euro. Dank der jüngsten Kaufempfehlung stabilisierten sich die Papiere am Dienstagvormittag jedoch bei 132,35 Euro. Die Achterbahnfahrt der Varta-Papiere in den vergangenen beiden Jahren geht damit weiter. 

Sechs-Monats-Chart Varta (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Während der klassische Tourismus im zweiten Corona-Jahr weiter gelitten hat, profitiert vor allem die Caravan-Branche vom neuen Camping-Boom. Haben Sie sich einen Wohnwagen/ein Wohnmobil 2020/2021 gekauft?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen