DAX®15.011,13-3,80%TecDAX®3.344,11-4,57%Dow Jones 3034.364,50+0,29%Nasdaq 10014.509,58+0,49%
finanztreff.de

Virus-Risiko: Kursgemetzel bei Airbus, MTU, Lufthansa, TUI und Co

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die Ausbreitung einer neuen, möglicherweise sehr gefährlichen Variante des Coronavirus im südlichen Afrika lässt die Kurse von Aktien der Reise- und Luftfahrt-Branche abstürzen. Es wird befürchtet, dass die besonders Mutanten-reiche Virusvariante mit dem Namen B.1.1.529 die Erholung der Branche abwürgt. Doch so schlimm muss es nicht kommen.

Die Bundesregierung schränkt den Flugverkehr mit Südafrika wegen der neu auftretenden Coronavirus-Variante B.1.1.529 ein. Die Regelung trete in der Nacht zum Samstag in Kraft, Fluggesellschaften dürften dann nur noch deutsche Staatsbürger nach Deutschland befördern, teilte der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn am Freitagmorgen mit. Gegebenenfalls seien auch Nachbarländer Südafrikas betroffen.

"Diese neu entdeckte Variante besorgt uns, daher handeln wir hier pro-aktiv und frühzeitig. Das letzte, was uns jetzt noch fehlt, ist eine eingeschleppte neue Variante, die noch mehr Probleme macht", sagte Spahn.

Experten befürchten, dass die Variante B.1.1.529 wegen ungewöhnlich vieler Mutationen hoch ansteckend sein könnte und zudem den Schutzschild der Impfstoffe leichter durchdringen könnte. Die Weltgesundheitsorganisation WHO untersucht derzeit, ob B.1.1.529 als besorgniserregend eingestuft werden muss.

Obwohl die Gefährlichkeit der Variante noch nicht feststeht und bislang erst weniger als 100 Fälle im südlichen Afrika und in Hongkong registriert wurden, fallen Luftfahrt- und Reise-Aktien am Vormittag wie ein Stein. Airbus und MTU verlieren im DAX im frühen Handel mehr als zehn Prozent, Lufthansa und Fraport stehen mit ähnlichen Abschlägen am MDAX-Ende. Auch TUI, die sich gerade Hoffnung auf eine wieder belebte weltweite Reise-Tätigkeit gemacht hatten, stürzen ab.

Die Airbus-Aktie stürzt dabei deutlich unter den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt, der Aufwärtstrend der vergangenen Monate zerbröselt.

In den kommenden Wochen wird DER AKTIONÄR die Lage an den Welt-Börsen auch im Magazin begleiten und neue Kaufempfehlungen aussprechen. Im Rahmen des Black-Friday-Wochenendes gibt es satte Rabatte. Klicken Sie doch mal rein.

Martin Mrowka

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

MTU Aero Engines AG
MTU Aero Engines AG - Performance (3 Monate) 186,10 -2,44%
EUR -4,65
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
24.01. KEPLER CHEUVREUX Positiv
20.01. JPMORGAN Positiv
19.01. MORGAN STANLEY Negativ
Nachrichten
24.01. dpa-AFX: Kepler Cheuvreux belässt MTU auf 'Buy' - Ziel 225 Euro MTU Aero Engines AG 186,10 -2,44%
20.01. dpa-AFX: JPMorgan belässt MTU auf 'Overweight' - Ziel 220 Euro MTU Aero Engines AG 186,10 -2,44%
19.01. dpa-AFX: Morgan Stanley hebt Ziel für MTU auf 176 Euro - 'Underweight' MTU Aero Engines AG 186,10 -2,44%
Weitere Wertpapiere...
Lufthansa 6,68 -2,98%
EUR -0,21
Airbus SE 109,92 -1,75%
EUR -1,96
Fraport AG 60,44 -1,88%
EUR -1,16
TUI AG 2,96 -1,50%
EUR -0,05
+ alle anzeigen

DER AKTIONÄR

DER AKTIONÄR Täglich aktuelle Nachrichten zu den Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft liefert Ihnen das Anlegermagazin DER AKTIONÄR im Web, als App oder am Zeitungskiosk."

» Alle News von DER AKTIONÄR

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 04 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen