DAX®15.234,16+0,21%TecDAX®3.483,12+0,22%S&P 500 I4.128,53+0,75%Nasdaq 10013.845,05+0,63%
finanztreff.de

Vodafone: Erholungsrallye nach Q2-Zahlen

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Vodafone hat sich von den Erlöseinbußen in der Corona-Pandemie erholt. Die Gesamterlöse ohne Einnahmen aus dem Verkauf von Smartphones oder Tablets lagen im zweiten Quartal über den Erwartungen – und befeuern damit die Erholungsrallye.

Insgesamt erzielte Vodafone in den sechs Monaten bis Ende September Konzernerlöse von 21,4 Milliarden Euro – im Vergleich zum Vorjahr ein Minus von 2,3 Prozent. Besser als erwartet ausgefallen war das bereinigte EBITDA, das im ersten Halbjahr bei 7,02 Milliarden Euro lag (Vorjahr 7,11 Milliarden Euro).

In seinem größten Einzelmarkt Deutschland hielt Vodafone von Juli bis Ende September die Serviceerlöse aus eigener Kraft nahezu stabil (-0,1 Prozent auf 2,88 Milliarden Euro). Zählt man dagegen die Effekte durch den Kauf des Kabelanbieters Unitymedia hinzu, stieg der gesamte Serviceumsatz um 6,9 Prozent.

Unterdessen kündigte Vodafone an, seinen Aktionären eine Zwischendividende von 4,50 Cent je Aktie auszahlen zu wollen – also so viel wie vor einem Jahr.

Börsengang der Funkturm-Sparte

Spannend bleibt auch der Börsengang der Funkturm-Sparte. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg peilt Vodafone hier einen Erlös von vier Milliarden Euro an. Insgesamt könnte das Geschäft mit 20 Milliarden Euro bewertet werden. Der Börsengang in Frankfurt solle im ersten Quartal des kommenden Jahres erfolgen. Bloomberg-Daten zufolge wäre es das größte IPO an einer europäischen Börse seit mehr als drei Jahren.

Vodafone hatte einen möglichen IPO des Vantage Towers genannten Unternehmens vor mehr als einem Jahr öffentlich gemacht. Das Geschäft umfasst mehr als 68.000 Masten aus neun Ländern. Früheren Angaben zufolge soll der Erlös aus dem IPO in den Schuldenabbau gesteckt werden.

Das macht die Aktie von Vodafone

Der Abwärtstrend des Sommers wurde durch die Aktien-Rallye im Herbst abgelöst. Insbesondere seit den Impfstoff-News vergangene Woche legte die Vodafone-Aktie -0,51% deutlich zu. Auch am Montag geht es nach besser als erwarteten Zahlen rund 4,1 Prozent auf 1,39 Euro nach oben. Die 200-Tage-Linie kann die Aktie damit ebenfalls hinter sich lassen.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 15 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen