DAX®14.149,83+1,93%TecDAX®3.098,79+1,74%S&P 500 I3.938,48+1,00%Nasdaq 10011.875,63-0,44%
finanztreff.de

Volkswagen: Analyst senkt den Daumen

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für die Volkswagen-Vorzugsaktie in einem Autobranchenausblick auf 2022 deutlich nach unten geschraubt ihre Einstufung allerdings bestätigt. An der Börse reagierten die Anleger am deutschen Aktienmarkt zum Wochenauftakt gelassen auf die Kurszielanpassung. 

Die Endmärkte sollten 2022/23 für eine robuste Ergebnisentwicklung unter europäischen Autohersteller sorgen, aber inzwischen sei die richtige Aktienauswahl entscheidend, schrieb Analyst George Galliers in einer am Montag vorliegenden Sektorstudie. Er bevorzuge Daimler und BMW. 

Bei VW verwies Galliers darauf, dass der Konzern in der zweiten Jahreshälfte 2021 stark von der Chipkrise beeinträchtigt worden sei und sieht daher auch im ersten Halbjahr 2022 noch Risiken. Folglich hat der Analyst das Kursziel von 301 auf 238 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen.

Das macht die Volkswagen-Aktie 

Nachdem die VW-Vorzüge im vorbörslichen Handel zeitweise um leicht zulegten, rutschten die Papiere zum Xetra-Start ab und notierten zuletzt rund 0,2 Prozent schwächer bei 187,32 Euro. Dabei fiel die Volkswagen-Vorzugsaktie unter die 100-Tage-Linie bei 187,75 Euro und lieferte damit ein Verkaufssignal. Aus charttechnischer Sicht gilt es nun, die 50-Tage-Linie bei 180,80 Euro zu verteidigen. Gelingt dies nicht, dürfte der Verkaufsdruck weiter zunehmen.  

Drei-Monats-Chart Volkswagen (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat angeblich wegen Fake-Accounts seine Übernahme von Twitter auf Eis gelegt. Platzt der Deal jetzt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen