DAX®13.116,25-0,70%TecDAX®3.118,02+0,55%S&P 500 I3.318,01-1,20%Nasdaq 10010.936,98-1,30%
finanztreff.de

Volkswagen, Daimler & BMW – Die Erholung geht weiter

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Starke Daten aus China und positive Analystenkommentare verleihen den Auto-Aktien Volkswagen, Daimler und BMW im schwachen Markt etwas Auftrieb.

Der Fahrzeugabsatz auf dem wichtigen chinesischen Automarkt hat sich im Juli weiter gebessert. Laut vorläufigen Daten des Herstellerverbandes CAAM stieg der Absatz von Pkw und Nutzfahrzeugen von den Herstellern an die Händler im Jahresvergleich um 14,9 Prozent auf 2,08 Millionen Fahrzeuge.

Nach den ersten sieben Monaten des Jahres steht damit wegen des Einbruches in der Corona-Krise der ersten Jahresmonate ein Absatzrückgang von 12,7 Prozent auf 12,3 Millionen Fahrzeuge zu Buche. Doch die Erholung läuft

China ist der mit Abstand wichtigste Einzelmarkt der deutschen Autokonzerne Volkswagen -0,25% (inklusive Audi und Porsche), Daimler +0,64% und BMW -1,93%. Die Covid-19-Pandemie hatte in China früh im Jahr das Wirtschaftsleben lahmgelegt, allerdings fuhren die Autofabriken auch früher als in Europa und Nordamerika wieder hoch.

Analysten helfen Aktien auf die Sprünge

Neben den guten Konjunkturdaten stützten positive Analystenkommentare die Auto-Werte aus dem DAX. Das Bankhaus Metzler hat Daimler um gleich zwei Stufen von "Sell" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 24 auf 45 Euro angehoben. Die Automobilindustrie komme gegenwärtig aus der vom Coronavirus ausgelösten Depression heraus, schrieb Analyst Jürgen Pieper. Das gelte nicht nur für China, sondern auch für Europa. Unter dem neuen Management dürften die Stuttgarter zudem wieder auf eine bessere Zukunft zusteuern.

Barclays hat zwar das Kursziel für Volkswagen von 214 auf 155 Euro gesenkt, die Einstufung aber angesichts verbliebenen Kurspotenzials auf "Overweight" belassen. Auch hier wird im Umbau des Top-Managements ein wichtiger Meilenstein für weitere Kostensenkungen gesehen. Darüber hinaus gewännen die Offensiven in China und mit elektrischen Antrieben deutlich an Fahrt, was die Stimmung der Anleger verbessern sollte, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Trotz des reduzierten Kursziels bleiben die Analysten optimistisch.

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen