DAX®15.257,04-4,15%TecDAX®3.821,83-1,25%S&P 500 I4.580,61-2,77%Nasdaq 10016.025,58-2,09%
finanztreff.de

Volkswagen: Große Rückrufaktion setzt Aktie unter Druck

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Bei weltweit mehr als 200.000 VW-Bussen des Modells T6 gibt es potenziell gefährliche Probleme mit der Türverriegelung. In frostiger Umgebung bestehe das Risiko, dass sich "die Türen gegebenenfalls unerwartet während der Fahrt öffnen", heißt es beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA). Die Flensburger Behörde überwacht nach eigenen Angaben jetzt einen Rückruf, in Deutschland sind demnach vermutlich knapp 67.400 Fahrzeuge betroffen. Vorfälle mit Sachschäden oder verletzten Personen seien bisher aber nicht bekannt.

"Durch eindringendes Wasser kann es bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt zu einer Beeinträchtigung der Türverriegelungsmechanik und in der Folge zu einer Scheinverriegelung des Türschlosses kommen", begründete das KBA die Aktion. Es gehe um T6-Exemplare aus den Baujahren 2019 bis 2021. Bei ihnen sollen nun die sogenannten Bowdenzüge, die die Türschlussfunktion mitsteuern, ersetzt werden.

Schneller Ablauf erwartet

Die ersten Rückrufe seien bereits angelaufen und würden nach Märkten gestaffelt, erklärte ein Sprecher der leichten Nutzfahrzeuge im VW-Konzern (VWN) am Donnerstagmorgen. Losgegangen sei es in Ländern mit kälterer Witterung wie Russland oder den skandinavischen Staaten, zuletzt sei Mitteleuropa hinzugekommen, Südeuropa werde folgen. Die Ummantelung der Bowdenzüge sei wohl nicht richtig abgedichtet - daher könne es bei Eisbildung zum Festfrieren der Mechanik kommen. Weil die T6 noch recht neu seien und in der Regel Service-Garantie hätten, rechne man mit einer raschen Lösung des Problems in den Werkstätten.

Das macht die Volkswagen-Aktie

An der Börse gab die VW-Vorzugsaktie -1,41% am Donnerstagnachmittag zuletzt um 1,5 Prozent auf 192,80 Euro nach. Damit entfernen sich die Papiere wieder ein Stück weit von der 200-Tage-Linie, die aktuell bei 199,07 Euro verläuft und als Indikator für den langfristigen Trend einer Aktie dient. Zudem droht weitere Gefahr: Fällt der Kurs in den folgenden Handelstagen weiter ab, könnte die VW-Aktie ein Verkaufssignal in Form eines Death Cross generieren. 

Sechs-Monats-Chart Volkswagen Vz (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 48 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen