DAX®13.252,86-0,45%TecDAX®3.085,33-0,30%Dow Jones 3030.010,38+0,42%Nasdaq 10012.479,35+0,18%
finanztreff.de

Wacker Neuson: Hälfte des Vorstands geht

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Hälfte des Vorstands von Wacker Neuson verlässt das Unternehmen. Eine Mitteilung vom späten Mittwochabend, die am Donnerstag die Aktie des Baumaschinenherstellers erschüttert.

Vorstandschef Martin Lehner will zum Jahresende seinen Vertrag nicht verlängern und Finanzvorstand Wilfried Trepels legt aufgrund "unterschiedlicher Auffassungen zur Unternehmensführung" sein Mandat zum Monatsende nieder.

Wacker hatte den Vorstand erst zum 1. Oktober auf vier Mitglieder aufgestockt. Als Grund hatte der Konzern die "zunehmenden Führungs- und Organisationsaufgaben" genannt. Diese müssen nun von weniger Managern geschultert werden.

Dabei befindet sich das Unternehmen coronabedingt in schwerem Fahrwasser. Wacker Neuson hatte erst vor knapp zwei Wochen die Erreichung seiner strategischen Ziele um ein bis zwei Jahre nach hinten verschoben. Umsatz und operativer Gewinn waren im dritten Quartal wegen der Pandemie eingeknickt.

Posten vorrübergehend durch Aufsichtsrat besetzt

Ab dem 1. Dezember soll der jetzige Aufsichtsrat und Vorsitzende des Prüfungsausschusses Kurt Helletzgruber das Finanzressort führen. Am 1. Januar wird er zusätzlich auch die Konzernleitung übernehmen – Lehner steht dem Unternehmen aber noch bis Ende März als Berater zur Verfügung. Beide Positionen soll der Manager den Angaben zufolge aber nur vorübergehend bekleiden.

Das macht die Aktie von Wacker Neuson

Die Anleger zeigten sich sichtlich bestürzt. Am Donnerstagmorgen sackte der Kurs der Wacker-Neuson-Aktie -0,73% um elf Prozent ab und lag zuletzt noch mit 6,2 Prozent im Minus bei 15,96 Euro. Auch für Martin Comtesse, Analyst bei Jefferies, sind die Abgänge eine große Überraschung: Vor allem da das Unternehmen sich gerade im Umbau befinde und immer noch Gegenwind infolge der Corona-Krise zu spüren bekommt. Das Analysehaus Hauck & Aufhäuser nahm den Konzern am Morgen gar ganz von seiner Liste bevorzugter Papiere.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen