DAX®15.472,67+2,47%TecDAX®3.876,52+0,99%Dow Jones 3034.194,01-0,84%Nasdaq 10016.017,59-0,73%
finanztreff.de

Walmart, CVS und Walgreens: Schuld an der Opioid-Krise

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Beinahe eine halbe Million US-Amerikaner sind in den vergangenen zwei Jahrzehnten an einer Opioid-Überdosis verstorben. Es ist die traurige Bilanz einer skrupellosen Gewinnmaximierung, für die sich auch große US-Einzelhändler verantworten müssen.

Denn in den USA sind in einem richtungsweisenden Verfahren drei große Apothekenketten schuldig gesprochen worden, durch zu laxe Vergabe von süchtig machenden Arzneimitteln zur verheerenden Opioid-Krise beigetragen zu haben. Die Jury eines Bundesgerichts in Cleveland kam am Dienstag zu dem Schluss, dass die US-Einzelhändler Walmart -1,08%, CVS -1,08% und Walgreens -2,53% den Verkauf von Schmerzmitteln im Bundesstaat Ohio nicht ausreichend kontrollierten haben.

Geklagt hatten zwei Landkreise in Ohio. Sie fordern von den Konzernen Milliarden Dollar an Entschädigungen für Kosten, die ihnen im Kampf gegen Opioid-Abhängigkeit und Überdosierungen entstanden sind. Wie viel Walmart, CVS und Walgreens zahlen müssen, soll ein Bundesrichter im Frühjahr bestimmen.

Die Unternehmen weisen eine Mitschuld an der Opioid-Krise zurück und wollen Berufung einlegen. Sie berufen sich darauf, von lizenzierten Ärzten verschriebene Pillen verkauft zu haben. Es gibt zahlreiche ähnlich gelagerte US-Klagen gegen Hersteller und Großhändler von Schmerzmitteln, deshalb gilt das Verfahren als wichtiger Wegweiser.

Das machen die Aktien von Walmart, CVS und Walgreens

Die hohe Wahrscheinlichkeit einer Milliardenstrafe kann die Aktionäre der großen US-Einzelhändler nicht beunruhigen. Sowohl der Riese Walmart wie auch die Apothekenketten Walgreens und CVS gehen am Dienstagabend mit einem leichten Plus aus dem US-Handel.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 48 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen