DAX®15.544,39-0,61%TecDAX®3.681,37+0,04%S&P 500 I4.396,47-0,52%Nasdaq 10014.959,90-0,59%
finanztreff.de

Westwing: Was kann der SDAX-Aufsteiger?

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Nach dem Börsengang setzte die Aktie des Online-Möbel-Händlers Westwing erst einmal zur Talfahrt an. Doch die Corona-Krise hat nicht nur die Geschäfte, sondern auch die Aktie wiederbelebt. Ein genauer Blick auf den SDAX-Aufsteiger:

Westwing wurde 2011 gegründet und bezeichnet sein Geschäftsmodell als "inspirationsbasierten" Online-Handel. Wie sehr der Trend zum Online-Shopping in der Corona-Krise dieses Geschäft antreibt, lässt sich am Umsatz ablesen. In den ersten neun Monaten 2020 lag er mit 277 Millionen Euro fast 100 Millionen höher als ein Jahr zuvor.

Schwarze Zahlen stellten sich im operativen Geschäft jedoch erst im laufenden Jahr ein. Während der operative Verlust im Gesamtjahr 2019 noch auf rund 34 Millionen Euro gewachsen war, stand nach den ersten neun Monaten 2020 ein Plus von 9,9 Millionen Euro zu Buche.

Die Geschäftsführung beschrieb das laufende Jahr bei einer Präsentation zum Deutschen Eigenkapitalforum Mitte November als "außergewöhnlich". Einige der Langfristziele für Bruttomarge, Marketingausgaben, operativen Gewinn und Barmittelzufluss könnte Westwing bereits im laufenden Jahr erreichen.

Weiterhin große Wachstumschancen – und Kurspotenzial?

Zuletzt schraubte der Vorstand seine Jahresziele oben: So soll der Erlös jetzt 415 bis 440 Millionen Euro erreichen. Der operative Gewinn soll bei 37 bis 48 Millionen Euro liegen, was einer Marge zwischen 9 und 11 Prozent entspricht. Für das kommende Jahr gebe es mit Blick auf die weitere Entwicklung eine hohe Unsicherheit. Trotzdem sieht Westwing im Online-Handel weiterhin große Wachstumschancen.

Diese Chancen werden von den drei Analysten, die die Westwing-Aktie covern durchaus positiv bewertet. Alle sprechen eine Kaufempfehlung. Zuletzt war der Kurs der Westwing-Aktie allerdings nicht mehr weit von dem durchschnittlichen Kursziel der Experten entfernt, das bei 36,33 Euro liegt.

Das macht die Aktie von Westwing

Kein Wunder, denn seit Monaten befindet sich der Aktienkurs im Höhenflug. Erst Mitte Dezember erreichte Westwing +0,55% mit 33,96 Euro einen Rekordwert. Nach der guten Entwicklung stieg die Westwing-Aktie noch vor Weihnachten in den SDAX auf. Aktuell kommt Westwing damit auf eine Marktkapitalisierung von mehr als 635 Millionen Euro. Möbel-Konkurrent Home24 -1,00% bringt es derzeit auf 552 Millionen.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 31 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen