DAX ®12.938,73-0,06%TecDAX ®3.060,33-0,68%S&P 5003.357,69+0,69%NASDAQ10.970,34+0,86%
finanztreff.de

Wirecard: Der aktuelle Stand

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Wirecard verliert den wichtigsten Partner für Zukunftsprojekte, einen weiteren großen Kunden, könnte Hilfe von der Deutschen Bank bekommen und meldet für sechs Tochterfirmen ebenfalls Insolvenz an. Der aktuelle Stand bei Wirecard im Überblick:

Softbank beendet Kooperation

Die japanische Softbank -3,84% beendet die Kooperation mit dem am Abgrund stehenden Bezahldienstleister, wie es am Donnerstag in informierten Kreisen hieß. Die im April 2019 verkündete Partnerschaft hatte zwei wesentliche Bestandteile: Eine dreistellige Millioneninvestition der Japaner und die Vermittlung neuer Geschäftsmöglichkeiten, -partner sowie Kunden an Wirecard.

Aldi und Allianz beenden Geschäfte

Und in Deutschland fährt Aldi Süd seine Geschäftsbeziehungen zu Wirecard -2,97% zurück: Kreditkartenzahlungen an den Kassen der Supermarktkette wickelt nun der Konkurrent Payone ab.  Nur noch die Aldi Geschenkkarten laufen demnach weiter über die Wirecard Bank. Auch die Allianz stellt wegen des Skandals ihre Bezahl-App Pay&Protect ein, die über die Wirecard Bank läuft.

Deutsche Bank hilfsbereit

Hilfsbereit zeigt sich die Deutsche Bank +0,91%, die der zu Wirecard gehörenden Bank möglicherweise finanziell unter die Arme greifen will. "Wir können uns grundsätzlich vorstellen, im Rahmen der Fortführung der Geschäftsaktivitäten diese Unterstützung zu gewähren, sofern es erforderlich werden sollte", sagte ein Deutsche-Bank-Sprecher. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, könnte die Deutsche Bank die Wirecard Bank ganz übernehmen.

Weitere Insolvenzanträge

Neben der Muttergesellschaft Wirecard AG mit ihren 250 Mitarbeitern haben am Heimatstandort Aschheim mittlerweile auch sechs Tochterfirmen mit 1270 Beschäftigten Insolvenz angemeldet, darunter die Vertriebs- und Marketinggesellschaft Wirecard Global Sales.

Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes

Der vorläufige Insolvenzverwalter Michael Jaffé hat nun die Vorfinanzierung des Insolvenzgelds für diese Mitarbeiter vorbereitet. Insolvenzgeld können Mitarbeiter bei der Bundesagentur beantragen, wenn der Arbeitgeber die Gehälter nicht mehr zahlt. Doch da vom Insolvenzantrag über die Einsetzung des vorläufigen Insolvenzverwalters bis zum Beginn des regulären Insolvenzverfahrens Monate vergehen können, ist oft eine Vorfinanzierung notwendig, damit die Arbeitnehmer nicht völlig ohne Einkommen dastehen.

| Auf dem Laufenden bleiben | Täglich. Kostenfrei. Unverbindlich.|

Bleiben Sie über die neuesten Entwicklungen bei spannenden Unternehmen und der Börse auf dem Laufenden. Lesen Sie das Börsen.Briefing. – den täglichen Newsletter von DER AKTIONÄR und finanztreff.de.

Wenn Sie sich bisher noch nicht registriert haben, besuchen Sie jetzt www.boersenbriefing.de und bestellen Sie kostenfrei und unverbindlich das Börsen.Briefing.  Oder nutzen Sie einfach das nachstehende Formular. Schon am nächsten Börsentag erhalten Sie die erste Ausgabe des Börsen.Briefing. mit den wichtigsten Wirtschafts- und Börsen-News am Nachmittag kostenfrei in Ihr E-Mail-Postfach zugestellt.


Der Newsletter ist unverbindlich und kostenlos. Zum Abbestellen reicht ein Klick auf den Abmelde-Link am Ende des Newsletters.



Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse ein.


Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbedingungen.
Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass Microsoft TikTok komplett übernehmen wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen