DAX ®12.973,89+0,21%TecDAX ®3.061,39-0,65%S&P 5003.362,19+0,82%NASDAQ10.960,09+0,77%
finanztreff.de

Wirecard: Klagen? Diese Chancen haben Sie wirklich

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Wirecard-Aktie ist zum Insolvenz-Zock verkommen. Beim Unternehmen selbst dürfte kaum noch etwas zu holen sein. Ihr investiertes Geld müssen geschädigte Anleger trotzdem nicht abschreiben. Renommierte Experten verraten, warum es sich lohnen könnte, hartnäckig zu bleiben – und wie Aufwand und Kosten für eine Klage überschaubar bleiben.

DER AKTIONÄR hat mit zwei Top-Anwälten über den Fall Wirecard gesprochen. Sie vertreten mit ihren Institutionen bereits unzählige geschädigte Privatanleger und Profi-Investoren.

Der eine Anwalt sagt: „Wir werden versuchen, die Prozesskosten so zu organisieren, dass Betroffene die Möglichkeit bekommen, ohne eigenes Kostenrisiko den Klageweg zu beschreiten.“

Der andere: „In Sammelklagen, wie wir sie einreichen, ist auch für gering beteiligte Aktionäre das Risiko erträglich. Zudem hoffen wir, auch Kostenübernahme durch einen Prozessfinanzierer anbieten zu können.“

Wer die Experten sind und wie genau geschädigte Anleger jetzt vorgehen können, lesen Sie im AKTIONÄR-Ratgeber – jetzt ausnahmsweise völlig kostenlos sichern!

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass Microsoft TikTok komplett übernehmen wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen