DAX®13.116,25-0,70%TecDAX®3.118,02+0,55%Dow Jones 3027.657,42-0,88%Nasdaq 10010.936,98-1,30%
finanztreff.de

Wirecard-Skandal: Es wird immer mysteriöser

| Quelle: DER AKTIONÄR | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der Betrugsskandal bei Wirecard wird von einem Todesfall überschattet: Laut einem Medienbericht ist der ehemalige Asien-Chef des Unternehmens auf den Philippinen überraschend verstorben. Gegen ihn wurde von den dortigen Behörden wegen Geldwäscheverdachts ermittelt.

Wie die Financial Times (FT) berichtet, ist der ehemalige Wirecard-Manager Christopher B. in der Vorwoche im Alter von 44 Jahren in Manila gestorben. Die Todesursache sei unklar. Der Vater von B. sagte gegenüber dem Handelsblatt, sein Sohn sei nicht krank gewesen, aber kurz vor seinem Tod wegen eines Schwächeanfalls ins Krankenhaus gekommen. Laut dem Bericht gibt es Gerüchte über „angebliche Verbrechen“ und „Hunderte Kilo Bargeld“.

Nikolas Kessler

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

DER AKTIONÄR

DER AKTIONÄR Täglich aktuelle Nachrichten zu den Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft liefert Ihnen das Anlegermagazin DER AKTIONÄR im Web, als App oder am Zeitungskiosk."

» Alle News von DER AKTIONÄR

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen