DAX ®9.570,82+0,27%TecDAX ®2.563,43+1,02%Dow Jones21.413,44+2,24%NASDAQ 1007.635,66+2,00%
finanztreff.de

Wochen-Tops und -Flops: Wirecard größter Dax-Gewinner

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Vor dem langen Osterwochenende haben sich die Optimisten am deutschen Aktienmarkt durchgesetzt. Der Dax +0,27% stieg am Gründonnerstag auf 12.222. Auf Wochensicht summierte sich der Dax-Gewinn auf 2,4 Prozent und im April bislang auf sechs Prozent. "Die Risikobereitschaft der Anleger steigt", sagte Chris-Oliver Schickentanz, Chefstratege der Commerzbank.

Begünstigt wurde die Gewinne am Donnerstag durch den kleinen Verfallstag an der Termin- und Optionsbörse Eurex. Am Mittag liefen Wetten auf den Dax und den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 +0,31% aus. Zu diesem Zeitpunkt stieg der Dax auf das Tageshoch und konnte die Aufschläge anschließend weitgehend halten. Der MDax +0,27% der mittelgroßen Börsentitel gewann in der Karwoche ebenfalls 2,4 Prozent und ging bei 25.855 Zählern ins Osterwochenende. In beiden großen Aktienindizes überwog in der verkürzten Börsenwoche die Zahl der Winner die der Loser.

Die Gewinner der Woche

Im Dax standen mal wieder die Aktien von Wirecard +3,88% ganz oben. Im Wochenverlauf gewannen sie 8,4 Prozent. Dabei hatten sie am Donnerstag vor dem Auslaufen des Leerverkaufsverbots für Aktien des Zahlungsabwicklers noch zwei Prozent nachgegeben. Die BaFin verlängert das Verbot nicht, somit können Spekulanten in der neuen Woche wieder auf fallende Kurse wetten. Berichte der Financial Times über bilanzielle Unregelmäßigkeiten hatten den Wirecard-Kurs seit Ende Januar wiederholt einbrechen lassen.

Auf Platz 2 im Dax schoben sich mit einem Wochengewinn von 7,9 Prozent die Vorzugsaktien von Volkswagen +2,26%. Sie profitierten gemeinsam mit anderen großen Autoherstellern von der Hoffnung auf das Ende der Schwächephase in China und auf eine Erholung ihres wichtigsten Absatzmarktes. Außerdem büßte VW weniger stark als die Konkurrenten im März auf dem europäische Automarkt ein.

Spekulationen über neue Sparvorhaben sorgten bei Daimler +1,26% für einen Wochengewinn von 7,0 Prozent und den höchsten Aktienkurs-Stand seit August 2018. Das Manager Magazin hatte berichtet, der künftige Konzernchef Ola Källenius wolle sein Amt mit einem Sparprogramm antreten. Der neue Manipulationsverdacht bei Abgaswerten von Diesel-Mercedes GLK 220 CDI hat die Aktien des Autobauers indes lediglich am Montag kurz belastet.

BMW-Aktien +4,04% kamen mit plus 5,8 Prozent auf den siebten Platz im Dax. Besser noch lief es in der vergangenen Woche für Thyssenkrupp (+6,9%), Infineon (+6,8%) und BASF (+6,5%).

Deutlich größere Wochengewinne gab es im MDax der mittelgroßen Aktiengesellschaften. Ein überraschend in Aussicht gestellter Quartalsgewinn hat insbesondere den Aktien des Online-Modehändlers Zalando +2,01% kräftig Auftrieb verliehen. Sie stiegen bis einschließlich Gründonnerstag um 13 Prozent. Laut Zalando dürfte das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) in den ersten drei Monaten des Jahres positiv sein.

Platz 2 in der MDax-Wochenbilanz teilen sich mit jeweils 12,8 Prozent die Aktien von Siltronic +5,95% und Carl Zeiss Meditec -3,84%. Während erstere wie andere Halbleiter-Werte von der Hoffnung auf eine schnellere Vorstellung eines 5G-iPhones durch Apple angetrieben wurden, profitierten die Aktien des Herstellers von Medizintechnik nach guten Quartalszahlen von zahlreichen positiven Analystenkommentaren.

Im Kleinwerte-Index SDax +0,14% konnten sich die Anleger von Aumann +2,22% über ein Wochenplus von 13,4 Prozent freuen. Auf Platz 2 und 3 im SDax kamen mit plus 11,9 Prozent Aixtron +0,86% (anhaltende Übernahmegerüchte) und mit plus 11,7 Prozent die Aktien von Auto-Zulieferer Stabilus -1,26%.

Abseits der 102 im HDax enthaltenen Aktien sorgte vor allem Senvion +1.600,000% für Furore. Der insolvente Windrad-Hersteller hat sich nach eigenen Angaben einen dringend benötigten Geldbetrag zur Fortsetzung des Betriebs sichern können. Senvion habe einen verbindlichen Kreditvertrag über 100 Millionen Euro "mit seinen Kreditgebern und wesentlichen Anleihegläubigern" unterzeichnet. Der Kredit mit einer Laufzeit von 12 Monaten ermögliche "die Fortführung der Geschäftstätigkeit". Der Small Cap schoss in der vergangenen Woche um 256 Prozent nach oben.

Die Verlierer der Woche

Größter Verlierer am deutschen Aktienmarkt waren in der Karwoche mit einem Minus von 15,2 Prozent die Aktien von Adva Optical Networking -0,79%. Durchwachsene Quartalszahlen haben der Rally der Aktien des Telekom-Ausrüsters vor allem am Donnerstag ein herbes Ende beschert. Die erst kürzlich in den Nebenwerte-Index SDax zurückgekehrte Aktie geriet nach schwachem Start in einen freien Fall, der am Markt vor allem mit Gewinnmitnahmen nach starkem Lauf begründet wurde.

Im MDax standen Papiere von Evotec +7,03% mit einem Wochenminus von 7,9 Prozent ganz unten. Seit die Deutsche Bank die Aktien in der vergangenen Woche von ihrer Kaufempfehlungsliste gestrichen hat, nehmen immer mehr Anleger Gewinne mit.

Die Papiere von Biotech-Wert Qiagen -0,59% litten mit minus 7,0 Prozent unter einer Herabstufung durch das Bankhaus Lampe. Noch in der vergangenen Woche hatte sich die Deutsche Bank positiv zum Gendiagnostik-Unternehmen geäußert.

Im Dax standen vor allem Aktien aus der Gesundheitsbranche unter Druck. Sie gehören zu den defensiven Werte, die unter der allgemeinen Rotation der Anleger hin zu den zyklischer geprägten Branchen litten. Das Wochen-Minus bei Merck KGaA +0,56% betrug 5,5 Prozent, Fresenius-Aktien +2,72% verloren 5,6 Prozent und FMC +0,61% büßten 5,9 Prozent ein. Das Dialyse-Unternehmen hatte zuletzt auch Probleme im Geschäft mit Gesundheitsdienstleistungen rund um die Blutwäsche gemeldet und seine Mittelfrist-Ziele gekappt.

(mmr mit Material von dpa-AFX)

Schlagworte:
, , , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

WIRECARD
WIRECARD - Performance (3 Monate) 102,78 +3,88%
EUR +3,84
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
12:04 KEPLER CHEUVREUX Positiv
31.03. UBS Neutral
27.03. HSBC Positiv
Nachrichten
16:32 Depot-Hotlist-Kandidat Wirecard: Neues Hammer-Kursziel! WIRECARD 102,78 +3,88%
12:04 dpa-AFX: Kepler Cheuvreux senkt Ziel für Wirecard auf 200 Euro - 'Buy' WIRECARD 102,78 +3,88%
11:33 dpa-AFX: Hauck & Aufhäuser belässt Wirecard auf 'Buy' - Ziel 270 Euro WIRECARD 102,78 +3,88%
Weitere Wertpapiere...
DAX ® 9.570,82 +0,27%
PKT +26,07
SENVION S.A. EUR -,01 0,017 +1.600,00%
EUR +0,016
AUMANN AG INH O.N. 7,37 +2,22%
EUR +0,16

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen