DAX ®9.525,77-0,47%TecDAX ®2.561,99-0,06%Dow Jones21.052,53-1,69%NASDAQ 1007.528,11-1,41%
finanztreff.de

Zalando kennt 2020 nur einen Weg

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Zalando erwartet nach einem Umsatz und Gewinnanstieg 2019 auch im neuen Jahr weitere Zuwächse. Damit führt der Modehändler seinen Wachstumskurs fort – nach dem Geschmack der Anleger jedoch etwas zu langsam.

Voll auf Wachstumskurs

Im vergangenen Geschäftsjahr hatte Zalando seinen Umsatz um gut 20 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro gesteigert, das bereinigte Ebit nahm von 173,4 Millionen auf knapp 225 Millionen Euro zu. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen mit gut 99 Millionen Euro fast doppelt so viel wie im Vorjahr. Zalando verzeichnete dabei vor allem im Schlussquartal deutliche Zuwächse.

Die Profitabilität wird jedoch weiter durch Investitionen gebremst – Zalando steckt viel Geld in den Ausbau der Logistik, deren Automatisierung sowie in neue Technologien. Dabei setzt der Konzern verstärkt auf seine Plattformstrategie. Über ein Partnerprogramm können Markenanbieter ihre Produkte direkt an Kunden verkaufen. Das Geschäft verspricht für Zalando eine höhere Marge als im eigenen Handel.

Zudem rückt der Konzern maßgeschneiderte Angebote für die Kunden verstärkt in den Mittelpunkt und setzt dabei auch auf künstliche Intelligenz, um sich von anderen Handelsplattformen abzugrenzen. So werten Algorithmen Käufe aus und machen den Kunden Vorschläge. Zudem hat Zalando eine individuelle Stilberatung im Programm. Nachdem Kunden ihre Vorlieben angegeben haben, stellt Zalando Wunschoutfits zusammen.

Ziele fürs neue Jahr

Auch im neuen Geschäftsjahr erwartet Zalando weitere Zuwächse. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) soll 2020 bei 225 bis 275 Millionen Euro liegen. Analysten gingen im Vorfeld von einem Ergebnis von durchschnittlich knapp 246 Millionen Euro aus. Der Umsatz soll um 15 bis 20 Prozent zunehmen.

Gleichzeitig wird weiter investiert: Zalando hat Investitionen von 330 Millionen Euro vorgesehen. So will der Modehändler sein Premiumsegment erweitern und um Luxusmode zu ergänzen.

Das macht die Aktie

2019 ging es nach einer Durstrecke wieder rasant aufwärts für die Aktie von Zalando – der Kurs konnte sich verdoppeln und das Papier gehörte zu den besten Werten im MDAX. Allerdings hatte die Aktie auch Einiges aufzuholen, nachdem sie ab Sommer 2018 im Zuge mehrerer Gewinnwarnungen abgeschmiert war und sich von einem Hoch von gut 50 Euro mehr als halbierte.

In diesem Jahr läuft die Entwicklung bislang eher ein wenig träge. Auch die Tendenz nach den Zahlen zeigt eher nach unten – vorbörslich notiert die Zalando-Aktie -0,47% rund zwei Prozent im Minus. Händler sprechen von einem vorsichtigen Ausblick, der in einem angeschlagenen Gesamtmarkt nicht hilft.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 15 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen