DAX®15.490,17-1,03%TecDAX®3.882,56-0,47%Dow Jones 3034.584,88-0,48%Nasdaq 10015.333,47-1,18%
finanztreff.de

Zalando: Onlinemodehandel boomt weiter – Aktie gibt Gas

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Der durch die Corona-Pandemie befeuerte Trend zum Internetkauf hat Umsatz und Gewinn des Online-Modehändler Zalando beflügelt. Experten gehen davon aus, dass sich die Entwicklung hin zum E-Commerce auch nach der Pandemie nicht wieder umkehren lässt. Zalando expandiert, im September winkt die Aufnahme in den DAX, das Segment der größten Börsenwerte in Deutschland. 

Die Berliner haben im ersten Quartal da angeknüpft, wo sie im vergangenen Jahr aufgehört haben: Der Online-Boom treibt die Geschäfte. Gleich nach den ersten drei Monaten erhöhte Zalando daher die Prognose für das laufende Jahr. Trotz der sinkenden Infektionszahlen und der Öffnung der Geschäfte ging das Management zuletzt auch nicht von einem Ende der Goldgräberstimmung aus. "Den Nachfragetrend hin zu Online haben wir schon in den vergangenen zehn Jahren beobachtet", hatte Finanzchef David Schröder bei der Vorstellung der Quartalszahlen im Mai erklärt. "Dieser Trend hat sich in der Krise beschleunigt und ist definitiv noch nicht am Ende."

Starkes Wachstum 

Nachdem das Unternehmen zu Beginn der Krise 2020 zunächst schwächelte, wächst es seither wieder rasant. Im ersten Quartal stiegen die Erlöse um fast 47 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro. Im schwachen Vorjahresquartal hatte die Corona-Krise erstmals zugeschlagen und kurzzeitig die Kauflust der Verbraucher getrübt. Inzwischen gehört Zalando zu den Profiteuren der Pandemie. Die Zahl der aktiven Kunden ist in den ersten drei Monaten dieses Jahres auf fast 42 Millionen gestiegen. Das war rund ein Drittel mehr als noch vor einem Jahr. Das Unternehmen ist inzwischen mehr als nur ein Modehändler. 

Zusätzliche Geschäftsfelder 

Zalando bedient inzwischen auch die steigende Nachfrage nach gebrauchter Kleidung und hat vor einem Jahr eine eigene Second-Hand-Plattform ins Leben gerufen. Rund 250 000 Artikel seien im ersten Quartal darüber verkauft worden, hieß es vom Unternehmen. Wie groß der Anteil am Gesamtumsatz ist, blieb unbekannt. Wer seine gebrauchte Kleidung dort anbietet, kann den Kaufpreis spenden oder bekommt ihn als Gutschein. So hält Zalando die Kunden im System.

Auch das 2018 gestartete Kosmetikgeschäft baut Zalando aus. So schloss das Unternehmen jüngst eine Partnerschaft mit dem zum französischen Luxusgüterkonzern LVMH -0,02% gehörenden Kosmetikhändler Sephora. Dieser werde über die Zalando-Plattform Produkte von vielen Marken anbieten, hieß es. Starten soll die Kooperation im vierten Quartal in Deutschland, ab 2022 sollen weitere europäische Länder folgen. Sephora ist in 35 Ländern mit weltweit 2.000 Filialen vertreten, davon mehr als 1.000 in Europa.

Das sagen die Analysten 

Marktexperten sind gegenüber Zalando positiv gestimmt und empfehlen die Aktie mehrheitlich zum Kauf. Die neue Kooperation mit Sephora kommt gut an.

Die Zusammenarbeit des Online-Händlers mit dem Kosmetikanbieter sei vielversprechend, erklärte Analyst Christian Salis von der Privatbank Hauck & Aufhäuser. Gerade Kosmetika seien ein äußerst interessanter Sektor. Die strategische Kooperation sei ein wichtiger Schritt, analysierte Volker Bosse von der Baader Bank. Damit eröffne sich für Zalando die Chance, die Markenwahrnehmung bei Schönheitsprodukten auf ein neues Niveau zu heben.

Das macht die Zalando-Aktie 

Am Dienstagmorgen gab die Zalando-Aktie +1,46% um 0,2 Prozent auf 102,40 Euro nach. Trotzdem gehört die Aktie 2021 zu den Gewinnern, wenn auch der Zuwachs bislang nicht mehr so hoch ausfällt wie in den beiden Jahren zuvor. Mitte Februar hatte das Papier erstmals die Marke von 100 Euro übersprungen. Die Ankündigung des Großaktionärs Kinnevik, seine 21-prozentiges Aktienpaket an seine Anteilseigner zu verteilen, stoppte den Rekordlauf - zumindest zunächst.

Sechs-Monats-Chart Zalando (in Euro)
Mit Material von dpa-AFX.
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 38 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen