DAX®13.382,30+0,69%TecDAX®3.116,13-0,97%Dow Jones 3029.900,73+0,88%Nasdaq 10012.469,05+1,64%
finanztreff.de

Zoom: Explosion bei Umsatz und Aktie

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Mit einem explosiven Zuwachs im zweiten Quartal und einer grundsoliden Prognose für das Gesamtjahr konnte Zoom am Montagabend die Anleger überzeugen. Die Zoom-Aktie steigt nachbörslich satte 23 Prozent.

Im zweiten Quartal schoss der Umsatz im Jahresvergleich von knapp 146 Millionen Dollar auf 664 Millionen Dollar in die Höhe. Wie sich zudem zeigt, waren die anfänglichen Sorgen von Zoom, dass das rasante Wachstum unter anderem wegen höherer Infrastruktur-Kosten ein Loch in die Kassen brennen könnte, unbegründet. Der Quartalsgewinn sprang von 5,5 Millionen Dollar vor einem Jahr auf knapp 186 Millionen Dollar hoch.

Solide Prognose für das laufende Jahr

Für das laufende Quartal rechnet Zoom nun mit einem Umsatz zwischen 685 und 690 Millionen Dollar. Das würde bedeuten, dass die Zeit großer Neuzugänge zwar vorbei ist, Zoom sein dazugewonnenes Geschäft bisher aber halten kann. Für das gesamte Jahr prognostizierte die Firma einen Umsatz von knapp 2,4 Milliarden Dollar. Darin sei bereits eingerechnet, dass man einige Kunden verliere, die im ersten Quartal monatliche Abos gekauft hätten, hieß es.

Zoom kann in einer Basis-Version kostenlos genutzt werden – für Unternehmen oder bei Bedarf an zusätzlichen Funktionen gibt es Abo-Modelle. Die Basis für das finanzielle Wachstum bei Zoom bilden inzwischen 370.200 zahlende Kunden mit mehr als zehn Mitarbeitern. Das waren 304.000 mehr als vor einem Jahr. Solche Kunden haben üblicherweise jährliche Verträge, während Privatleute und Firmen mit weniger als zehn Mitarbeitern in monatlichen Abos sind.

Zoom versucht ihre erfolgreichen Videokonferenzen als Brückenkopf für eine Expansion zu nutzen. Mit dem Angebot Zoom Phone will die Firma sich zusätzlich auch um die gesamte Telefonie eines Kunden kümmern. Inzwischen sei Zoom Phone mit örtlichen und internationalen Anrufen in 40 Ländern verfügbar.

Analysten noch positiv gestimmt

Analysten zeigten sich begeistert vom starken zweiten Quartal. Die Experten von JPMorgan schrieben, dass das Q2 sogar noch stärker ausgefallen sei als das Auftaktquartal. Es wurde aber auch vor den Risiken gewarnt, da Firmenkunden mit weniger als zehn Beschäftigten für mehr als ein Drittel des Umsatzes stehen. Bei diesen sei die Gefahr besonders groß, dass sie nach einem Ende der Corona-Pandemie Zoom nicht weiter nutzten.

Das macht die Aktie von Zoom

Aktuell kann Zoom jedoch das hohe Umsatzniveau halten und die Expansion der Geschäfte bei den Neukunden fortführen. Das reicht den Anlegern: Die Aktie von Zoom -14,04% klettert im nachbörslichen US-Handel um 23 Prozent auf ein neues Rekordhoch bei 399 Dollar.

Mit Material von dpaAFX.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 49 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen