DAX®15.643,97+0,88%TecDAX®3.951,76+1,43%Dow Jones 3034.764,82+1,48%Nasdaq 10015.316,58+0,92%
finanztreff.de

Acea: Anteil an E-Auto-Neuzulassungen in der EU in einem Jahr verdoppelt

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BRÜSSEL (dpa-AFX) - Der Anteil an reinen Elektro-Autos bei den Neuzulassungen in der EU hat sich innerhalb eines Jahres verdoppelt. Fuhren im zweiten Jahresviertel vergangenen Jahres noch 3,5 Prozent der neuzugelassenen Autos europaweit mit Batterie, waren es in diesem Jahr bereits 7,5 Prozent. Das teilte der europäische Herstellerverband Acea am Freitag in Brüssel mit. Gleichzeitig sank der Marktanteil bei Benzinern und Dieselfahrzeugen. Zusammen kamen die beiden Antriebsformen noch auf etwa 62 Prozent unter den Neuzulassungen im zweiten Quartal, im Vorjahreszeitraum waren es noch mehr als 80 Prozent.

Zunehmend gefragter sind auch Hybrid-Autos, deren Anteil beträgt mittlerweile unter den Neuzulassungen in der EU knapp 20 Prozent. Sie machen den größten Teil alternativ betriebener Antriebe in der EU aus.

Insgesamt erholt sich der europäische Automarkt weiter von der Corona-Krise. Unabhängig von der Antriebsform sind zwischen April und Ende Juni die Neuzulassungen durch die Bank angestiegen - im Vergleich zum pandemiebedingt schwachen Vorjahresquartal. Dabei zieht die Zahl der alternativen Antriebe unter den Neuzulassungen allerdings deutlich schneller an mit meist dreistelligen Wachstumsraten. Die Neuzulassungen bei Benzinern und Diesel-Autos sind innerhalb eines Jahres dagegen nur um 25 beziehungsweise knapp 8 Prozent gestiegen./knd/men/he


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

BMW St.
BMW St. - Performance (3 Monate) 81,21 -0,31%
EUR -0,25
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
11:44 KEPLER CHEUVREUX Negativ
22.09. GOLDMAN SACHS Neutral
17.09. JPMORGAN Neutral
Nachrichten
11:44 dpa-AFX: Kepler Cheuvreux senkt Ziel für BMW auf 74 Euro - 'Reduce' BMW St. 81,21 -0,31%
10:38 ROUNDUP 2: Europäische Unternehmen besorgt über Chinas neuen Kurs BMW St. 81,21 -0,31%
09:24 KORREKTUR: Chipmangel könnte Autoindustrie 210 Milliarden Dollar Umsatz kosten BMW St. 81,21 -0,31%
Weitere Wertpapiere...
Daimler 72,93 +1,17%
EUR +0,84
Renault 30,26 +3,86%
EUR +1,12
Volkswagen Vz. 189,96 +0,90%
EUR +1,70
STELLANTIS NV EO -,01 16,74 +1,75%
EUR +0,29
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der FC St. Pauli hat eine Frauenquote für seine Gremien beschlossen, als erster Profiklub in Deutschland. Sollte es in der gesamten Bundesliga eine Frauenquote geben?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen