DAX®15.669,29+1,00%TecDAX®3.668,39+0,54%Dow Jones 3035.061,55+0,68%Nasdaq 10015.111,79+1,15%
finanztreff.de

AKTIEN IM FOKUS: Peking verhindert Wiederaufnahme der Rohstoff-Hausse

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT/LONDON (dpa-AFX) - Rohstoff-Aktien haben am Mittwoch erneut den Kürzeren gezogen. Für Abgabedruck sorgte China, wo sich die Regierung weiter gegen einen drohenden Inflationsanstieg angesichts des jüngsten Booms der Rohstoffpreise stemmt.

Laut der zuständigen Behörde will China bald staatliche Kupfer-, Zink und Aluminium-Bestände an Metallproduzenten verkaufen. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtet, sollen zudem staatliche chinesische Unternehmen auf Anordnung der Regierung ihre Abhängigkeit von ausländischen Rohstoffmärkten verringern.

Für den europäischen Rohstoffsektor +1,64%, der Anfang Mai noch auf ein Hoch seit 2011 geklettert war, ging es am Mittwoch um 1,2 Prozent nach unten. Damit notiert er aber noch über seinem Zwischentief von Ende Mai. Der erwartete Konjunkturaufschwung nach der Pandemie und das Wiederhochfahren der Wirtschaft hatte die Nachfrage nach Rohstoffen in den vergangenen Monaten stark steigen lassen - mit ein Grund für die in den Industrieländern stark anziehende Teuerung. Zuletzt gerieten die Metallpreise aber unter Druck. Am Vortag etwa fiel der Kupferpreis auf ein Siebenwochentief.

Zur Wochenmitte verloren nun in London Minenaktien wie BHP +1,52%, Rio Tinto +0,28% und Antofagasta +2,16% jeweils um etwa ein Prozent, Anglo American ±0,00% um mehr als zwei Prozent.

Am deutschen Markt gaben die Titel der Kupferhütte Aurubis +1,54% um weitere 1,6 Prozent nach und Salzgitter um mehr als ein Prozent. Auch bei den Papieren des Stahlhändlers Klöckner & Co -0,53% ist die Luft erst einmal raus. Sie sackten um weitere zweieinhalb Prozent ab, so wie auch Thyssenkrupp -0,32% mit einem Minus von rund vier Prozent abermals sehr schwach waren und zeitweise erstmals seit Ende Januar wieder weniger als neun Euro kosteten./ajx/mis/fba


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Aurubis AG
Aurubis AG - Performance (3 Monate) 84,18 +1,54%
EUR +1,28
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
14.07. MORGAN STANLEY Negativ
14.07. WARBURG RESEARCH Neutral
23.06. MORGAN STANLEY Negativ
Nachrichten

20.07.
Citigroup
Aurubis - Auf Konsolidierungskurs Aurubis AG 84,18 +1,54%
19.07. ROUNDUP 3: Flutkatastrophe trifft auch viele Unternehmen hart Aurubis AG 84,18 +1,54%
Weitere Wertpapiere...
Rio Tinto Group plc 71,20 +0,28%
EUR +0,20
thyssenkrupp AG 8,16 -0,32%
EUR -0,03
STOXX® Europe 600 Basic Resources EUR (Price) 601,56 +1,64%
PKT +9,68
BHP Group 26,70 +1,52%
EUR +0,40
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 30 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen