DAX®13.954,51-0,52%TecDAX®3.078,54+0,08%S&P 500 I4.008,81-0,35%Nasdaq 10012.387,40+3,70%
finanztreff.de

Aktien New York: Dow & Co probieren erneut eine Erholung

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aktienkurse in New York und an der Nasdaq haben am Donnerstag erneut zu einer Erholung angesetzt. Nach zuletzt vier verlustreichen Börsentagen in Folge legte der Leitindex Dow Jones Industrial +1,47% zuletzt um 0,74 Prozent auf 35 288 Punkte zu. Tags zuvor hatte der Dow bereits eine Stabilisierung versucht, diese war jedoch rasch zum Erliegen gekommen und die Kurse im späten Handel unter Druck geraten.

In den vergangenen Tagen hatten vor allem die unverändert hohe Inflation und die damit einher gehende Erwartung einer deutlich restriktiveren Geldpolitik der US-Notenbank die Börsen belastet. Einige Marktteilnehmer rechnen bei der Sitzung der Fed im März mit einer Erhöhung des Leitzinses um einen halben Prozentpunkt.

Der marktbreite S&P 500 -0,35% erholte sich am Donnerstag um 0,89 Prozent auf 4573 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 +3,70%, der jüngst deutlicher unter Druck geraten war, legte mit 1,11 Prozent auf 15 216 Zähler nun auch etwas stärker zu.

An der Spitze des Dow stiegen die Aktien von The Travelers +0,64% mit plus fünf Prozent auf ein Rekordhoch. Der Großversicherer schaffte 2021 trotz hoher Hurrikan- und Tornado-Schäden einen Gewinnsprung von mehr als einem Drittel.

Sehr gut kam am Markt auch der Quartalsbericht von Alcoa an, der Kurs stieg um 5,5 Prozent und stand kurz vor dem höchsten Stand seit 2008. Hohe Preise für Aluminium und Zwischenprodukte überkompensierten zuletzt gestiegene Kosten für Energie und Rohstoffe.

Keinen Kauf wert waren den Investoren hingegen die Quartalszahlen und Ausblicke der Fluggesellschaften American Airlines +1,94% und United Airlines +1,14%. Beide Aktien mussten Verluste hinnehmen. American Airlines äußerte sich zurückhaltend zu den Umsätzen im laufenden Quartal. Die Aussagen von United Airlines zum laufenden Quartal legten ebenfalls eine langsamere Erholung des Flugverkehrs nahe.

Aktien von Peloton brachen um 16 Prozent ein. Einem Medienbericht zufolge stellt der Produzent von Fitnessgeräten die Fertigung bestimmter Produkte vorübergehend ein. Der Aktienkurs hatte im vergangenen Jahr massiv von der Corona-Pandemie profitiert.

Nach Börsenschluss werden die Quartalszahlen des Streaming-Anbieters Netflix +4,84% mit Spannung erwartet. Die Aktien waren nach einem Rekordhoch im November bei über 700 US-Dollar zuletzt bis auf fast 500 Dollar eingebrochen./bek/he


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 20 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen