DAX®15.544,39-0,61%TecDAX®3.681,37+0,04%Dow Jones 3034.935,47-0,42%Nasdaq 10014.959,90-0,59%
finanztreff.de

Aktien Schweiz auf breiter Front abwärts

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
ZÜRICH (Dow Jones)Der schweizerische Aktienmarkt hat den Handel zur Wochenmitte fast durch die Bank mit Abschlägen beendet. Die Sorge vor einer steigenden Inflation, die die Notenbanken zu einer strafferen Geldpolitik veranlassen könnte, drückte die Kurse ins Minus. Unter anderem warnte in den USA Ex-Finanzminister Larry Summers vor einer unterschätzten Inflation.

Der SMI verlor 0,9 Prozent auf 11.045 Punkte. Bei den 20 SMI-Werten standen sich 16 Kursverlierer und drei -gewinner gegenüber, unverändert schlossen Swisscom. Umgesetzt wurden 39,42 (zuvor: 29,94) Millionen Aktien.

Vergleichsweise gut hielt sich noch die als defensive geltende Aktie des Index-Schwergewichts Nestle mit einen moderaten Minus von 0,1 Prozent. Die beiden anderen Schwergewichte Roche und Novartis verzeichneten hingegen höhere Abschläge von 0,7 bzw. 0,8 Prozent.

Unter den Finanzwerten konnten UBS (-0,9%) nicht von einer Hochstufung auf "Buy" von zuvor "Hold" durch die Analysten der Deutschen Bank profitieren. Für die Aktie des Wettbewerbers Credit Suisse ging es um 0,8 Prozent abwärts.

Das Bild bei den beiden Luxuswerten Swatch und Richemont hätte unterschiedlicher kaum ausfallen können. Während Swatch mit einem Plus von 0,2 Prozent auf den oberen Plätzen im SMI rangierte, wurden die Titel von Richemont mit Abschlägen von 2,0 Prozent nach unten durchgereicht. ABB rutschten mit Verlusten von 3,0 Prozent noch tiefer.

Unter den Nebenwerten konnten Sonova (+1,8%) gegen den Trend punkten. Nach den guten Halbjahreszahlen, die der Hörgerätehersteller am Dienstag vorgelegt hatte, haben nun eine Reihe von Banken ihre Einstufung für die Aktie angehoben. So erhöhte JP Morgan ihr Votum auf "Overweight" von zuvor "Neutral" und Goldman Sachs auf "Neutral" von "Sell". Zudem wurden die Kursziele deutlich nach oben genommen.

Julius Bär konnten sich dem negativen Sentiment trotz guter Zahlen nicht entziehen und gaben 1,3 Prozent nach. Die Privatbank hat in den ersten vier Monaten 2021 ihr verwaltetes Vermögen auf 470 Milliarden Schweizer Franken gesteigert - ein Plus von 8 Prozent gegenüber Ende Dezember.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/err/ros

END) Dow Jones Newswires

May 19, 2021 11:56 ET ( 15:56 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

ABB LTD ADR/1 SF 2,50
ABB LTD ADR/1 SF 2,50 - Performance (3 Monate) 31,20 +6,85%
EUR +2,00
Porträt - Chart - Firmenprofil
Nachrichten
26.07. Aktien Schweiz von Gewinnmitnahmen belastet ABB LTD ADR/1 SF 2,50 31,20 +6,85%
26.07. ABB verkauft Mechanical Power Transmission für 2,9 Mrd USD RBC Bearings 198,00 +21,47%
23.07. Aktien Schweiz auf Allzeithoch - Auch Lonza auf Rekordstand ABB LTD ADR/1 SF 2,50 31,20 +6,85%
Weitere Wertpapiere...
ABB Ltd. 30,61 -2,44%
EUR -0,76
Novartis AG 77,70 -1,03%
EUR -0,81
Hoffmann La-Roche AG Genussschein 323,65 -0,14%
EUR -0,45
Credit Swiss AG 8,61 +1,13%
EUR +0,10
NESTLE NAM. ADR/1 SF 1 106,50 ±0,00%
EUR ±0,00
NOVARTIS NAM. ADR 1 77,20 ±0,00%
EUR ±0,00
Sonova Holding AG 334,00 +0,69%
EUR +2,30
Hoffmann La-Roche AG 365,00 +1,61%
EUR +5,80
Swatch Group S.A. I 281,40 -0,04%
EUR -0,10
CREDIT SUISSE GP AG ADR 1 8,50 -2,30%
EUR -0,20
SMI Indikation (BNP) 12.128,70 +0,42%
PKT +50,50
SPI® Swiss Performance Index (Total Return) 15.578,26 +0,28%
PKT +44,17
Nestlé S.A. 107,00 +1,56%
EUR +1,64
FIN.RICHE. A ADR 1/10/SF1 11,00 +3,77%
EUR +0,40
ROCHE HLDG SP.ADR 1/8 40,10 +0,75%
EUR +0,30
SWATCH GR.ADR 1/20/SF2,25 14,90 -2,61%
EUR -0,40
Julius Bär Group AG 53,60 +0,60%
EUR +0,32
JULIUS BAER GRP. ADR/1/5 10,70 ±0,00%
EUR ±0,00
Richemont S.A. 107,75 +1,08%
EUR +1,15
UBS Group AG 13,77 -0,18%
EUR -0,03
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 31 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen