DAX®15.409,68+2,05%TecDAX®3.859,04+0,53%Dow Jones 3034.890,72+1,18%Nasdaq 10016.322,79+1,16%
finanztreff.de

Aktien Schweiz knapp behauptet - Nestle und Roche belasten SMI

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
ZÜRICH (Dow Jones)Leicht im Minus ist der schweizerische Aktienmarkt am Dienstag aus dem Handel gegangen. Positive Vorgaben der Wall Street verpufften. Die Anleger hielten sich vielmehr in Erwartung eines ersten Schwungs an Geschäftszahlen heimischer Unternehmen zurück. Der SMI verlor 0,2 Prozent auf 11.943 Punkte. Unter den 20 SMI-Werten standen sich 16 Kursgewinner und vier -verlierer gegenüber. Umgesetzt wurden 25,76 (zuvor: 24,29) Millionen Aktien.

Belastet wurde der SMI unter anderem von Schwergewicht Nestle (-1,8%). Anleger stießen die Aktie am Tag vor der Veröffentlichung von Umsatzzahlen für die ersten neun Monat ab. Im Pharmasektor büßten Roche 1,6 Prozent ein. Ein gemeinsam mit dem US-Unternehmen Atea entwickeltes Covid-19-Medikament hat in einer Phase-II-Studie nicht das erhoffte Ergebnis erbracht. Roche wird ebenfalls am Mittwoch Umsatzdaten vorlegen.

Auf der anderen Seite verbesserten sich Holcim um 1,9 Prozent. Die indische Tochter ACC des Zementherstellers hatte trotz der aktuell hohen Inputkosten recht gute Drittquartalszahlen vorgelegt, wie die Analysten von Davy urteilten.

Relativ gut hielten sich die Aktien von Richemont (+0,2%). Nach einem Rückgang im August waren die schweizerischen Uhrenexporte im September wieder leicht gestiegen. Das Wachstum übertraf sogar das des Septembers 2019, also vor dem pandemiebedingten Einbruch 2020. Die Analysten der Citi bemängelten jedoch das schwächelnde China-Geschäft, das unter einem politischen Richtungswechsel leide. Wenn die chinesische Regierung im Zuge ihrer Politik des "Wohlstands für alle" höhere Steuern auf Luxusgüter erhebe, dürfte die Nachfrage zurückgehen, warnte Citi. Swatch gaben um 0,8 Prozent nach.

Credit Suisse (+1,1%) profitierten von der Hochstufung auf "Buy" von "Hold" durch die Analysten von Kepler. Ganz oben auf der Kaufliste standen jedoch Alcon (+3,6%). Swiss Re (+1,3%) profitierten von den überzeugenden vorläufigen Zahlen des Wettbewerbers Munich Re. Daneben griffen Anleger zu Konjunkturzyklikern wie ABB (+1,1%) und Geberit (+0,8%). Abseits des SMI rückten Kühne + Nagel um 2,3 Prozent vor. Der Logistikkonzern wird am Mittwoch die Zahlen des dritten Quartals veröffentlichen.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/flf

END) Dow Jones Newswires

October 19, 2021 11:45 ET ( 15:45 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Kühne & Nagel AG
Kühne & Nagel AG - Performance (3 Monate) 0,000 ±0,00%
EUR ±0,000
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
21.07. JPMORGAN Neutral
Nachrichten
20.10. Aktien Schweiz freundlich - Nestle nach Zahlenvorlage sehr fest
19.10. Aktien Schweiz knapp behauptet - Nestle und Roche belasten SMI
16.09. Aktien Schweiz erholt - Luxuswerte erneut mit Abgaben
Weitere Wertpapiere...
Hoffmann La-Roche AG Genussschein 0,000 ±0,00%
EUR ±0,000
Credit Swiss AG 0,000 ±0,00%
EUR ±0,000
LafargeHolcim Ltd. 0,000 ±0,00%
EUR ±0,000
NESTLE NAM. ADR/1 SF 1 113,00 ±0,00%
EUR ±0,00
Hoffmann La-Roche AG 0,000 ±0,00%
EUR ±0,000
Swatch Group S.A. I 0,000 ±0,00%
EUR ±0,000
CREDIT SUISSE GP AG ADR 1 8,50 +1,19%
EUR +0,10
SMI 12.239,60 +0,41%
PKT +50,50
SPI® Swiss Performance Index (Total Return) 15.622,12 +0,57%
PKT +89,13
Nestlé S.A. 0,000 ±0,00%
EUR ±0,000
FIN.RICHE. A ADR 1/10/SF1 13,00 -2,26%
EUR -0,30
ROCHE HLDG SP.ADR 1/8 43,30 +1,45%
EUR +0,62
SWATCH GR.ADR 1/20/SF2,25 12,60 -7,35%
EUR -1,00
Swiss Re AG 78,00 +0,23%
EUR +0,20
SWISS RE AG SP.ADR SF-,10 20,80 +0,97%
EUR +0,20
Richemont S.A. 0,000 ±0,00%
EUR ±0,000
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 48 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen