DAX®15.544,39-0,61%TecDAX®3.681,37+0,04%Dow Jones 3034.935,47-0,42%Nasdaq 10014.959,90-0,59%
finanztreff.de

Aktien Schweiz schließen etwas leichter - Abwarten vor US-Notenbank

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
ZÜRICH (Dow Jones)Der jüngste Abwärtstrend am schweizerischen Aktienmarkt hat sich auch am Dienstag fortgesetzt. Teilnehmer sprachen von Zurückhaltung im Vorfeld der zur Wochenmitte anstehenden Beschlüsse und Aussagen der US-Notenbank. Zwar dürfte die Fed keine Änderungen an ihrem geldpolitischen Kurs vornehmen, doch vor dem Hintergrund steigender Konjunktur- und Inflationserwartungen blieben Anleger skeptisch. Die US-Notenbank könnte früher als geplant zu einer Straffung gezwungen sein, hieß es.

Der SMI verlor 0,6 Prozent auf 11.092 Punkte. Bei den 20 SMI-Werten standen sich zwölf Kursverlierer und sieben -gewinner gegenüber, unverändert schloss eine Aktie. Umgesetzt wurden 54,55 (zuvor: 43,29) Millionen Aktien.

Bei den Einzelwerten lag der Fokus auf Aktien von Unternehmen, die Quartalszahlen vorgelegt hatten. Hier hat die UBS (-2,0%) im ersten Quartal besser als erwartet abgeschnitten. Die Bank profitierte von höheren Einnahmen und niedrigeren Kreditrisiken. Die Citigroup sprach vom stärksten Quartal seit 2007. Allerdings schmälerte der Zahlungsausfall des US-Hedgefonds Archegos den Gewinn. Dies belastete den Kurs, hieß es.

Ein etwas optimistischerer Ausblick von ABB schob die Aktie um 0,9 Prozent nach oben. Die endgültigen Erstquartalszahlen enthielten derweil keine großen Überraschungen mehr, merkte ein Beobachter an. Vontobel verwies allerdings auf die besser als erwartete operative EBITA-Marge.

Die Zahlen von Novartis (-1,6%) für das erste Quartal lagen leicht unter den Erwartungen. Der Umsatz hat mit 12,41 Milliarden Dollar die Konsensschätzung von 12,44 Milliarden laut Morgan Stanley nicht ganz erreicht. Das bereinigte operative Ergebnis ist mit 3,96 Milliarden Dollar ebenfalls leicht unter der Prognose von 4,05 Milliarden ausgefallen. Der Ausblick wurde wie erwartet bestätigt. Roche fielen im Fahrwasser um 0,4 Prozent.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/ros/brb

END) Dow Jones Newswires

April 27, 2021 11:46 ET ( 15:46 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

ABB LTD ADR/1 SF 2,50
ABB LTD ADR/1 SF 2,50 - Performance (3 Monate) 31,20 +6,85%
EUR +2,00
Porträt - Chart - Firmenprofil
Nachrichten
26.07. Aktien Schweiz von Gewinnmitnahmen belastet ABB LTD ADR/1 SF 2,50 31,20 +6,85%
26.07. ABB verkauft Mechanical Power Transmission für 2,9 Mrd USD RBC Bearings 198,00 +21,47%
23.07. Aktien Schweiz auf Allzeithoch - Auch Lonza auf Rekordstand ABB LTD ADR/1 SF 2,50 31,20 +6,85%
Weitere Wertpapiere...
ABB Ltd. 30,61 -2,44%
EUR -0,76
Novartis AG 77,70 -1,03%
EUR -0,81
Hoffmann La-Roche AG Genussschein 323,65 -0,14%
EUR -0,45
NOVARTIS NAM. ADR 1 77,20 ±0,00%
EUR ±0,00
Hoffmann La-Roche AG 365,00 +1,61%
EUR +5,80
SMI Indikation (BNP) 12.128,70 +0,42%
PKT +50,50
SPI® Swiss Performance Index (Total Return) 15.578,26 +0,28%
PKT +44,17
ROCHE HLDG SP.ADR 1/8 40,10 +0,75%
EUR +0,30
UBS Group AG 13,77 -0,18%
EUR -0,03
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 31 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen