DAX®15.257,04-4,15%TecDAX®3.821,83-1,25%Dow Jones 3034.899,34-2,53%Nasdaq 10016.025,58-2,09%
finanztreff.de

Bund fordert Kartennutzung an Ladesäulen und billigt verzögerten Ausbau

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Petra Sorge

BERLIN (Dow Jones)Die Bundesregierung setzt auf Druck der Bankenlobby auf eine Kartennutzung an Ladesäulen und nimmt einen verzögerten Ausbau von Elektroauto-Tankstellen in Kauf. Das Bundeskabinett verabschiedete eine entsprechende Vorgabe in der Ladesäulenverordnung, die von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) vorgelegt wurde. Ab 1. Juli 2023 müssen Betreiber eines öffentlich zugänglichen Ladepunkts mindestens einen kontaktlosen Zahlungsvorgang anbieten. Möglich sind Kredit- oder Debitkarten wie Master-, Girocard und Visa.

Die Regelung soll nur für Ladesäulen gelten, die ab Mitte 2023 erstmalig in Betrieb genommen werden, bestehende Anlagen brauchen nicht nachgerüstet zu werden. Konkret sollen die Betreiber PIN-Pads einbauen, um die Eingabe der Geheimzahl per Karte zu ermöglichen. Dafür sollen auch Fördergelder fließen. Wie das Wirtschaftsministerium selbst einräumt, müssen die Ladesäulen danach aber erneut mess- und eichrechtlich zertifiziert werden.

Die Auto- und Energiebranchen hatten genau davor gewarnt, weil die entsprechenden behördlichen Prüfungen teils sehr lange dauern könnten. Zudem ziehe die Vorgabe ein Investitionsvolumen von 165 Millionen Euro nach sich, rechnete der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) zu Wochenbeginn vor. Dagegen enthalte der gesamte Fördertopf für öffentliche Ladeinfrastruktur lediglich ein Volumen von 500 Millionen Euro.

Allerdings verweist das Wirtschaftsministerium auch auf EU-Recht: Die Zweite Zahlungsdiensterichtlinie mache die gesetzlichen Änderungen erforderlich. "Ziel ist ein einheitliches, nutzerfreundlichen Bezahlsystem an allen öffentlichen Ladestationen in Deutschland, das auch grenzüberschreitendes Laden in der EU ermöglicht", erklärte Wirtschaftsstaatssekretär Ulrich Nußbaum dazu. Zudem würden Kunden ohne Smartphone erreicht. So hatte zuletzt auch der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) argumentiert.

Von einem "Bremsklotz für die Elektromobilität" sprach BDEW-Chefin Kerstin Andreae. Der Kunde verliere damit dreifach: "Der Ausbau hakt, spontanes ad-hoc-Laden wird teurer und die heute digital sichergestellte Preistransparenz geht mit den Kartenlesegeräten verloren", so Andreae.

Die neue Verordnung regelt künftig auch Nutzfahrzeuge. Ab dem 1. März 2022 müssen zudem alle neuen Ladesäulen über eine standardisierte Schnittstelle verfügen. Damit sollen beispielsweise eRoaming-Plattformen und digitale Ladedienste leichter nutzbar werden. Auch sind fest angebrachte Ladekabel künftig überall verpflichtend.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/apo

END) Dow Jones Newswires

May 12, 2021 05:33 ET ( 09:33 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
27.11. HINWEIS/Abkürzungen bei Dow Jones Newswires Deutschland
27.11. Impressum
27.11. Covestro-Chef warnt vor Lieferengpässen bei neuem Lockdown Covestro AG 51,18 -0,51%
26.11. NACHBÖRSE/XDAX -0,8% auf 15.133 Pkt - Allianz und BASF fester Allianz SE 193,66 +0,20%
26.11. IRW-PRESS: Yumy Bear Goods Inc.: Yumy Bear meldet Einführung bei nationaler Apotheken- und Drogeriekette mit landesweit über 800 Filialen YUMY BEAR GOODS INC. 1,80 -8,63%
26.11. IRW-PRESS: TAAT Global Alternatives Inc. : TAATT -2- TAAT GLOBAL ALTERNATIVES 1,99 -2,68%
26.11. IRW-PRESS: TAAT Global Alternatives Inc. : TAATT wird offizieller Lieferant von H.T. Hackney, einem der größten US-Großhändler TAAT GLOBAL ALTERNATIVES 1,99 -2,68%
26.11. CORONA-BLOG/Merck: Covid-19-Pille senkt Krankenhausrisiko um 30% anstatt 50% Merck & Company 69,57 -5,63%
26.11. DGAP-News: Heliad Equity Partners GmbH & Co. KGaA: 468 SPAC I SE, eine Beteiligung von Heliad, schließt erfolgreich den Unternehmenszusammenschluss mit der Boxine GmbH ab HELIAD EQ.PARTN. NA O.N. 10,80 -5,68%
26.11. PRESS RELEASE: Heliad Equity Partners GmbH & Co. KGaA: 468 SPAC I SE, an investment of Heliad, successfully completes its business combina-tion with Boxine GmbH HELIAD EQ.PARTN. NA O.N. 10,80 -5,68%
Rubrik: Finanzmarkt
27.11. GESAMT-ROUNDUP 2: Experten für harte Corona-Regeln
27.11. GESAMT-ROUNDUP: Sorge vor Omikron - Erste Fälle in Deutschland nachgewiesen AstraZeneca plc 98,78 -1,79%
27.11. Erster Fall der Omikron-Virusvariante in Tschechien aufgetaucht
27.11. Zehntausende protestieren in Österreich gegen Impfpflicht
27.11. Omikron-Variante in Italien nachgewiesen - weitere Untersuchung
27.11. ROUNDUP 2: Bayern müht sich - BVB zeigt Reaktion nach Champions-League-Aus BVB - Borussia Dortmund 4,24 -0,66%
27.11. KORREKTUR/ROUNDUP: Zwei Fälle der Omikron-Virusvariante in Deutschland bestätigt Lufthansa 5,54 -1,51%
27.11. KORREKTUR: Zwei Fälle der Omikron-Virusvariante in Deutschland bestätigt
27.11. ROUNDUP 2: SPD-Spitzenpolitiker werben für Ampel - Konsequenz gegen Corona
27.11. GESAMT-ROUNDUP: Scholz mahnt Zurückhaltung bei Kritik an Ampel-Partnern an

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 48 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen