DAX®15.570,36+0,33%TecDAX®3.661,67+1,05%Dow Jones 3034.987,65-0,20%Nasdaq 10015.035,39+0,52%
finanztreff.de

BUSINESS WIRE: Brasilien testet weltweit ersten Shuttle-Service mit Gesichtserkennungsfunktion

| Quelle: Business_Wire | Lesedauer etwa 7 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

  • Der Flughafen Congonhas führt das Embarque + Seguro 100% Digital Boarding System mit gleichzeitiger Erfassung von biometrischen Daten der Passagiere im Shuttle-Service zwischen Rio de Janeiro (Santos Dumont) und São Paulo ein.
  • Die von IDEMIA entwickelte Technologie, die biometrische Gesichtsdaten in Sekundenbruchteilen erfasst, sorgt für noch mehr Agilität im Boarding-Prozess und vermeidet Warteschlangen und Verzögerungen.

SÃO PAULO (BUSINESS WIRE) 16.06.2021

Das Projekt Embarque + Seguro 100% Digital Boarding System, das die Gesichtserkennung der brasilianischen Regierung nutzt, ging diesen Dienstag (15. Juni) am Flughafen Congonhas (SP) in Betrieb. Bei dieser Weltpremiere werden die Passagiere des Air-Shuttle-Service zwischen den Hauptstädten São Paulo und Rio de Janeiro an der simultanen Erprobung dieser End-to-End-Technologie teilnehmen, ohne eine Bordkarte oder ein Ausweisdokument vorlegen zu müssen. Das Projekt des Infrastrukturministeriums, das in Zusammenarbeit mit Serpro und dem Sondersekretariat für Entbürokratisierung, Management und digitale Verwaltung des Wirtschaftsministeriums entwickelt wurde, wurde bereits an den Flughäfen von Florianópolis (SC), Salvador (BA), Santos Dumont (RJ) und Belo Horizonte (Confins) getestet.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210616005922/de/

Nach der Genehmigung des Pilotprojekts will die Regierung in einem weiteren Schritt diese Technologie effektiv in den großen brasilianischen Flughäfen implementieren. Die Technologie zielt darauf ab, den Boarding-Prozess an Flughäfen effizienter, agiler und sicherer zu gestalten. „Es ist das erste Mal, dass die Tests gleichzeitig an zwei unserer Flughäfen durchgeführt werden. Somit wird auf eine noch nie da gewesene Art und Weise ein komplett biometrischer Air Shuttle zwischen RJ / SP eingerichtet, der immerhin in der Liste der weltweit am häufigsten genutzten Flugverbindungen den fünften Platz einnimmt“, betont der Geschäftsführer von MInfra, Marcelo Sampaio.

Den ganzen Tag über sind die zwischen den Flughäfen Congonhas und Santos Dumont reisenden Passagiere von Azul Linhas Aéreas eingeladen, die biometrische Gesichtserkennungstechnologie auszuprobieren, um Zugang zum Boarding-Bereich und zum Flugzeug in beiden Terminals zu erhalten. „Embarque + Seguro kombiniert biometrische Validierung und Datenanalyse und gewährleistet eine genaue, agile und sichere Überprüfung der Identität von Passagieren, die so mit mehr Komfort und Ruhe reisen können. Die mit dem brasilianischen allgemeinen Datenschutzgesetz (General Data Protection Law, LGPD) konforme Lösung setzt auf Schutz vor Missbrauch oder unbefugte Nutzung bei der Verarbeitung persönlicher Daten“, unterstreicht Gileno Barreto, Präsident von Serpro.

Für den Präsidenten von Infraero, Brigadier Paes de Barros, „vereint das Embarque + Seguro des Air Shuttles zwei wesentliche Punkte, die die Boarding-Prozesse rationalisieren, nämlich Sicherheit und Komfort für die Fluggäste und das gesamte zivile Luftfahrtsystem.“

Laut dem Direktor für öffentliche Sicherheit & Identität (PSI) von IDEMIA in Brasilien, Márcio Lambert, „ist die Gesichtserkennung ein globaler Trend, und das gemeinsam von Minfra und Serpro realisierte Projekt Projekt Embarque + Seguro zeigt, dass Brasilien bei der Digitalisierung von Flughäfen auf dem richtigen Weg ist. Die Technologie von IDEMIA wird in den modernsten Flughäfen der Welt eingesetzt, wie z. B. in Changi in Singapur, und bietet ein hohes Maß an Sicherheit für Passagiere, Fluggesellschaften und Flughafenbetreiber, da der Algorithmus sehr genau ist und eine extrem hohe Authentizitätsrate bei der Identifizierung von Personen erreicht. IDEMIA ist stolz darauf, gemeinsam mit der brasilianischen Regierung an diesem Projekt teilzunehmen und das weltweit erste komplett digitalisierte Boarding-System in einem Executive Air Shuttle Service zu ermöglichen.“

„Laut der neuesten Global Passengers Research der International Air Transport Association (IATA) sind 70 % der Befragten bereit, ihre biometrischen Daten zu Identifikationszwecken während des Boarding-Prozesses zu teilen. Unsere globale Expertise trägt dazu bei, das Bedürfnis der Gesellschaft zu erfüllen, wieder mit dem Flugzeug zu verreisen. Dieses innovative Projekt, das von der brasilianischen Regierung entwickelt wurde, ermöglicht Reisenden ein ruhigeres, sichereres und komfortableres Boarding-Erlebnis und katapultiert Brasilien an die Spitze der digitalen Transformationsbewegung. IDEMIA als weltweit führendes Unternehmen im Bereich Augmented Identity hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Passagierfluss zu erleichtern, indem es die Möglichkeit schafft, in einem stärker vernetzten Umfeld zu interagieren und zu reisen. Die Beteiligung an dem ersten Air Shuttle mit einem vollständig und durchgängig digitalisierten Boarding-System an beiden Flughäfen ist ein wichtiger Meilenstein in unserer Unternehmensgeschichte“, erklärt Rodrigo Costa, PSI Business Development Director bei IDEMIA LATAM.

Die von IDEMIA entwickelte MFACE-Technologie erfasst biometrische Gesichtsdaten in Sekundenschnelle, wodurch der Boarding-Prozess noch agiler wird und Warteschlangen sowie Verzögerungen vermieden werden. Die Lösung kombiniert den Komfort und die Sicherheit der Datenvalidierung, wobei die Privatsphäre der Passagiere gemäß der DSGVO respektiert wird, und sorgt für einen hygienischeren Prozess, da die Handhabung von Dokumenten und Papier entfällt und somit das Risiko einer Kontamination vermieden wird.

„Die Steuerung des biometrischen Systems von IDEMIA folgt hohen Qualitäts-, Zuverlässigkeits- und Sicherheitsstandards und bietet den Passagieren mehr Agilität und Komfort. Dadurch wird der Betriebsablauf am Flughafen intelligenter, die Identifizierung der Passagiere genauer und die von der Regierung geforderte Sicherheit erreicht“, ergänzt Márcio Lambert.

Funktionsweise

Beim Einchecken am Flughafen werden die Fluggäste von Azul Linhas Aéreas eingeladen, sich an dem Projekt zu beteiligen. Wenn der Fluggast zustimmt, wird eine Nachricht an das in der Anwendung informierte Mobiltelefon gesendet, in der um die Erlaubnis gebeten wird, die Daten des Fluggastes zu erhalten, einschließlich der Sozialversicherungsnummer und eines Fotos. Nach der Zustimmung führt der Flugbegleiter mithilfe der von Serpro für diesen Zweck entwickelten Anwendung die biometrische Validierung der Person durch und vergleicht die Daten und das vor Ort aufgenommene Foto mit den staatlichen Datenbanken.

Nach erfolgter Validierung kann der Passagier die Abflughalle und das Flugzeug betreten, indem er biometrische Kontrollpunkte passiert, deren Kameras die Identifizierung durchführen, ohne dass ein Dokument oder eine Bordkarte vorlegt werden muss.

Vollständige Sicherheit

Im Pilotprojekt werden neben den Betriebskosten auch Indikatoren wie die Reduzierung der Wartezeit, der Zugang zur Abflughalle und zu den Flugzeugen gemessen. Die Tests dürften zeigen, dass sich die Sicherheit an Flughäfen erhöht, da die Gesichtserkennung eine genaue Identifizierung von Passagieren ermöglicht.

„Wir sind auf dem Weg zu einem vollständig sicheren biometrischen Boarding an jedem Flughafen im Land. Der Prozess ist nicht nur aus hygienischer Sicht sicher, da das Hantieren mit Papieren während der Pandemie entfällt, sondern er garantiert auch den totalen Schutz der Benutzerdaten, da das Embarque + Seguro 100% Digital Boarding System alle Vorgaben der LGPD erfüllt“, sagt Marcelo Sampaio.

Partnerschaften

Serpro ist der strategische Partner von MInfra bei der digitalen Agenda für das Transportwesen des Landes, aber Embarque + Seguro arbeitet auch mit den Fluggesellschaften und Flughäfen zusammen, bei denen die Tests durchgeführt wurden, was die Verbesserung des Projekts in jeder Phase ermöglicht hat. Der Air-Shuttle-Pilotversuch wird mit Unterstützung von Infraero und Azul Linhas Aéreas durchgeführt; die Technologie der Gesichtsidentifikationsstationen wurde von den Unternehmen Digicon, IDEMIA und Azul/Pacer entwickelt.

IDEMIA, der weltweit führende Anbieter im Bereich Augmented Identity, stellt eine vertrauenswürdige Umgebung bereit, in der Bürger und Verbraucher gleichermaßen in der Lage sind, ihre täglichen wichtigen Aktivitäten (wie z. B. Bezahlen, Vernetzen und Reisen) sowohl in der physischen als auch in der digitalen Welt auszuführen.

Die Sicherung unserer Identität ist in der Welt, in der wir heute leben, von allergrößter Bedeutung. Mit unserem entschiedenen Eintreten für Augmented Identity, eine Identität, die für Privatsphäre und Vertrauen sorgt und sichere, authentifizierte und verifizierbare Transaktionen gewährleistet, definieren wir die Art und Weise neu, wie wir denken, wie wir produzieren und wie wir eines der wichtigsten Güter – unsere Identität – für Personen oder Objekte nutzen und schützen, und zwar immer und überall dort, wo es um Sicherheit geht. Wir stellen Augmented Identity für internationale Kunden aus den Sektoren Finanzen, Telekommunikation, Identitätsdienste, öffentliche Sicherheit und IoT bereit. Mit fast 15.000 Mitarbeitern weltweit betreut IDEMIA Kunden in 180 Ländern.
Weitere Informationen finden Sie unter www.idemia.com. / Folgen Sie uns auf Twitter @IdemiaGroup.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Presse:
Agency Facto Relevante
Angelita Gonçalves: angelita.goncalves@agenciafr.com.br / (11) 9.9196-1129
Marcos Viesi: marcos.viesi@agenciafr.com.br / (11) 9.7642-3998

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Business_Wire
20:24 BUSINESS WIRE: Workiva estende il valore della piattaforma cloud con il lancio del nuovo SaaS Marketplace
20:19 BUSINESS WIRE: ZS wählt Pratap Khedkar zum CEO
20:00 BUSINESS WIRE: V.E, parte di Moody's ESG Solutions, fornisce un parere di seconda parte sul quadro di obbligazioni verdi sovrane del Regno di Spagna
19:53 BUSINESS WIRE: Q4 hilft börsennotierten Unternehmen und Investmentgesellschaften beim Koordinieren und Informieren ihrer Teams
19:52 BUSINESS WIRE: PHC Holdings Corporation: Berufung von Herrn Alan Malus und Frau Kyoko Deguchi als unabhängige externe Direktoren
19:16 BUSINESS WIRE: FRISS raccoglie $65 milioni in un finanziamento di Serie B guidato da Accel-KKR
18:56 BUSINESS WIRE: Workiva erweitert den Wert der Cloud-Plattform durch die Einführung des neuen SaaS-Angebots Workiva Marketplace
18:54 BUSINESS WIRE: Värde Partners accetta di vendere l'Hotel Barcelona Apolo a Meliá per €96 milioni
18:01 BUSINESS WIRE: Il CHMP concede il parere positivo nell'Unione europea sulla formulazione in compresse dispersibili da 25 mg, adatte ai bambini, di Deltyba® (delamanid) prodotte da Otsuka per la popolazione pediatrica di almeno 10 kg di peso (...)
17:09 BUSINESS WIRE: Total Telecom: Serienfertigung von 14-nm-Chips in China wird nächstes Jahr erreicht
Rubrik: Finanzmarkt
21:32 US-Anleihen: Kursverluste vor Fed-Entscheidungen
21:22 Devisen: Euro dreht nach Fed-Entscheidungen ins Plus EUR/USD Wechselkurs: Euro / US Dollar 1,1846 +0,2327%
21:12 Kretschmann: Klimaschutzpotenzial der Bauwirtschaft ausschöpfen
21:03 ROUNDUP: US-Notenbank setzt lockere Geldpolitik fort und sieht Fortschritte
20:42 ROUNDUP: Einigkeit auf Meyer-Werft über Jobabbau: 450 müssen gehen
20:42 Baerbock will mehr Geld in Grundschulen stecken
20:38 US-Notenbank sieht Fortschritt in Richtung strafferer Geldpolitik
20:37 ROUNDUP: Volkswagen will Europcar übernehmen - Einigung auf Details Volkswagen Vz. 205,20 +0,74%
20:37 OTS: Börsen-Zeitung / Die Spitze des Eisbergs, Kommentar zum Cum-ex-Urteil ...
20:33 Erneuter Anstieg der Coronafälle in der Türkei

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Durch die kürzlichen extremen Wetterereignisse, wird inzwischen laut über eine Pflichtversicherung gegen Elementarschäden diskutiert. Fänden Sie so eine Versicherung richtig?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen