DAX®15.542,98+0,46%TecDAX®3.796,46+0,43%Dow Jones 3035.677,02+0,21%Nasdaq 10015.355,06-0,87%
finanztreff.de

BUSINESS WIRE: Ein Leitfaden für die Erschließung des Wachstumspotenzials von E-Commerce auf Märkten in ganz Afrika, Asien, Lateinamerika und dem Nahen Osten

| Quelle: Business_Wire | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

dLocal veröffentlicht einen Bericht mit allen wissenswerten Informationen über den Online-Verkauf auf 14 aufstrebenden Märkten, die insgesamt ein Zahlungsvolumen von mehr als 350 Milliarden US-Dollar repräsentieren

MONTEVIDEO, Uruguay (BUSINESS WIRE) 23.09.2021

dLocal, eine technologieorientierte Zahlungsplattform, die es weltweit tätigen Handelsunternehmen ermöglicht, mit Milliarden von Verbrauchern in aufstrebenden Ländern in Verbindung zu treten, hat heute in Partnerschaft mit Americas Market Intelligence (AMI) einen exklusiven Branchenbericht herausgegeben, der den Mangel an vertrauenswürdigen Daten über E-Commerce auf aufstrebenden Kernmärkten mit hohem Wachstumspotenzial behebt.

Zu den eingeschlossenen Ländern zählen in Afrika Ägypten, Marokko, Nigeria und Südafrika, in Asien Indien, in Lateinamerika Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Mexiko, Paraguay, Peru und Uruguay und im Nahen Osten die Türkei. Die wichtigsten Aussagen des Berichts sind:

  • 2020 wurden in 14 aufstrebenden Kernmärkten Zahlungen in Höhe von insgesamt 350 Milliarden US-Dollar verarbeitet
  • Händler zahlten 2020 insgesamt 812 Milliarden US-Dollar an Einzelpersonen aus
  • Lokale Zahlungsmethoden repräsentieren 83 Prozent der gesamten E-Commerce-Ausgaben auf 14 Kernmärkten
  • Obwohl die Wirtschaft 2020 weltweit um 3,5 Prozent schrumpfte, wuchs das E-Commerce-Geschäft auf den 14 Kernmärkten durchschnittlich um 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr
  • Die Ausgaben im grenzüberschreitenden Einzelhandel wachsen dank internationaler Marktplätze, die neue Geschäftschancen suchen
  • Der internationale Privatreiseverkehr wird sich 2022 wieder erholen und möglicherweise bis 2024 ein Prä-Pandemie-Niveau erreichen

„Wenn ein Händler, ein Unternehmensleiter, Journalist oder Marktanalyst Informationen über den Stand von E-Commerce in entwickelten Ländern finden möchte, reicht dafür eine schnelle Suche auf Google. Jedoch ist die Situation auf aufstrebenden Märkten ganz anders. Informationen sind üblicherweise ungeordnet und unzuverlässig und die jeweiligen Länder sind sehr vielfältig“, sagt Mathieu Limousi, Vice President für den Bereich Marketing und Kommunikation bei dLocal. „Deshalb bietet dLocal in diesem Bericht eine klare, präzise und einheitliche Darstellung des E-Commerce-Geschäfts in solch strategischen Regionen.“

Zu den wichtigsten E-Commerce-Statistiken gehören Marktgröße, Vorhersagen, Branchenanalysen und Zahlungsverhalten. „Die Vielzahl an verschiedenen lokalen Zahlungsmethoden wird deutlich, wenn man bedenkt, dass es unser One dLocal-Konzept – eine API, eine Plattform, ein Vertrag – Händlern ermöglicht, 600 Zahlungsmethoden über 30 Märkte in Afrika, Asien, Lateinamerika und dem Nahen Osten hinweg zu akzeptieren. Es ist wichtig mit Unternehmen und Organisationen zu kooperieren, die über weitreichende lokale Kenntnisse verfügen“, erklärt Limousi.

Den vollständigen Bericht können Sie hier https://hubs.ly/H0XYg1P0 herunterladen oder wenden Sie sich an unsere Ansprechperson für Medien: Letícia Resende, lresende@dlocal.com

Über dLocal

dLocal ermöglicht lokale Zahlungen auf aufstrebenden Märkten und verbindet weltweit tätige Händler mit Milliarden von Verbrauchern in Ländern in Afrika, Asien, Lateinamerika und dem Nahen Osten. Durch das „One dLocal“-Konzept (eine API, eine Plattform und ein Vertrag) können weltweit tätige Unternehmen Zahlungen annehmen, Auszahlungen vornehmen und Zahlungen weltweit abwickeln, ohne separate Ein- und Auszahlungsprozesse verwalten, mehrere lokale Einheiten einrichten und mehrere Acquirer und Zahlungsmethoden auf den einzelnen Märkten integrieren zu müssen. Weitere Informationen finden Sie auf https://dlocal.com

Über AMI

Americas Market Intelligence (AMI) ist die führende Firma für Marktinformationen für Lateinamerika, die Unternehmen mit eindringlichen Markterkenntnissen und Wettbewerbsinformationen versorgt, damit sie in der Region erfolgreich sein können. Spezialisiert auf die Zahlungsindustrie verfügt die Firma über Expertenwissen in den Bereichen E-Commerce, Neobanken und digitale Geldbörsen, Fintech, POS und Akzeptanztechnologien, finanzielle Eingliederung, grenzüberschreitende Zahlungen, B2B-Zahlungen, offenes Banking und Echtzeit-Zahlungen. Die maßgeschneiderten Forschungsberichte bieten datengestützte Klarheit und granulare strategische Anweisungen auf Basis von Expertenrecherchen. Die Zahlungspraktik von AMI soll es finanziellen Institutionen, Händlern und anderen vor allem ermöglichen, sich in der einzigartigen Zahlungslandschaft in Lateinamerika zurechtzufinden und in einem zunehmend digitalen Umfeld zu agieren. Die Berater von AMI sind anerkannte Vordenker in Vertikalen wie E-Commerce, Zahlungsinnovationen, kontaktlose Technologien, Echtzeitzahlungen sowie Verbraucher- und Zahlungsindustrietrends. www.americasmi.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Medien
Letícia Resende
lresende@dlocal.com

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Business_Wire
24.10. BUSINESS WIRE: Schlumberger gibt Finanzergebnisse des dritten Quartals 2021 bekannt Schlumberger S.A. 29,15 -0,34%
24.10. BUSINESS WIRE: SES-17 Successfully Launched on Ariane 5 SES S.A. 7,85 +0,28%
23.10. BUSINESS WIRE: Peru hält eine feierliche Eröffnung seines Pavillons auf der Dubai Expo ab und gewinnt vier World Travel Awards
23.10. BUSINESS WIRE: Liuzhou Steel Group automatisiert Handhabung von Massenschüttgut mit 3D-LiDAR-Lösung von Quanergy
23.10. BUSINESS WIRE: Pegasus Digital Mobility Acquisition Corp. gibt Preis von 200.000.000 USD für Börsengang bekannt
22.10. BUSINESS WIRE: Il Perù ospita una cerimonia d’inaugurazione presso il proprio padiglione al Dubai Expo e si aggiudica 4 premi World Travel Awards
22.10. BUSINESS WIRE: Suzano zieht sein Ziel, 40 Millionen Tonnen Kohlenstoff aus der Atmosphäre zu binden, auf 2025 vor
22.10. BUSINESS WIRE: NOXXON VERÖFFENTLICHT FINANZERGEBNISSE FÜR DAS ERSTE HALBJAHR 2021 UND GIBT AKTUELLE INFORMATIONEN ZUR GESCHÄFTSENTWICKLUNG BEKANNT NOXXON PH.CONF.IPO EO-,01 0,307 +1,586%
22.10. BUSINESS WIRE: Disruptive.Asia: Ryan Ding e Peng Song di Huawei discutono di come gli operatori possono realizzare la connettività per scatenare una nuova crescita
22.10. BUSINESS WIRE: O-RAN ALLIANCE gibt neue Spezifikationen, 3. globales Plugfest und neue Demonstrationen der O-RAN-Technologie bekannt
Rubrik: Finanzmarkt
24.10. dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
24.10. UN-Klimachefin warnt vor Scheitern der Weltklimakonferenz in Glasgow
24.10. Kriselnde Bank Monte dei Paschi: Gespräche zwischen Italien/Unicredit scheitern BCA MONTE D.PASCHI 1,09 +0,23%
24.10. Kretschmer fordert Vertragstreue beim Kohleausstieg
24.10. BUSINESS WIRE: Schlumberger gibt Finanzergebnisse des dritten Quartals 2021 bekannt Schlumberger S.A. 29,15 -0,34%
24.10. IG BCE sieht bei Energiewende neue Bundesregierung in der Pflicht
24.10. ROUNDUP/Fachkräftemangel: Mittelstand will mehr Einwanderung aus dem Ausland
24.10. FDP-Generalsekretär: Scheitern ist 'keine Option' für die Ampel
24.10. Fahrgastzahlen im Bahn-Fernverkehr erholen sich weiter
24.10. Kritik an SMS: BDZV-Präsident Döpfner schreibt Verlagen und bedauert

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 43 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen