DAX®15.643,97+0,88%TecDAX®3.951,76+1,43%Dow Jones 3034.764,82+1,48%Nasdaq 10015.316,58+0,92%
finanztreff.de

BUSINESS WIRE: Taipei Exchange führt Pioneer Stock Board zur Unterstützung innovativer Unternehmen ein

| Quelle: Business_Wire | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

TAIPEI, Taiwan (BUSINESS WIRE) 30.07.2021

Die Taipei Exchange (TPEx) hat am 20. Juli 2021 das Pioneer Stock Board (PSB) eingeführt, das am 26. Juli ihr erstes Unternehmen begrüßen konnte. Das Pioneer Stock Board ist der Beginn einer Entwicklung, die den Aktienmarkt in ein innovationsfreundliches Umfeld umwandelt. Es zielt darauf ab, mehr innovationsfreudigen Unternehmen den Zugang zu den Kapitalmärkten zu erleichtern.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210730005350/de/

Bei der Eröffnungsfeier des Pioneer Stock Board (PSB) hielt der taiwanesische Premierminister Su Tseng-chang die Auftaktrede und betonte die von der Regierung geleistete Unterstützung: „Der Kapitalmarkt Taiwans geht heute mit der Einrichtung dieses Segments neue Wege. Das PSB wird innovative Unternehmen unterstützen, die eine entscheidende Triebkraft für den wirtschaftlichen Wandel darstellen. Es wird diesen Unternehmen schnelle Zugangsmöglichkeiten für die Beschaffung von Kapital bereitstellen, das sie für ihr weiteres Wachstum benötigen.“ Dr. Tien-mu Huang, Vorsitzender der taiwanesischen Finanzaufsichtskommission, merkte hierzu Folgendes an: „Innovationen sind die Grundlage für die nachhaltige Entwicklung am Kapitalmarkt. Das PSB wird dabei eine wichtige Rolle spielen. Es wird innovative Unternehmen fördern und die Innovationsdynamik in der gesamten Wirtschaft beflügeln.“ Kung Ming-hsin, der taiwanesische Minister für nationale Entwicklung, äußerte sich hierzu wie folgt: „Das Pioneer Stock Board bietet innovativen Unternehmen eine neue Zugangsmöglichkeit für die Kapitalbeschaffung, die über eine staatliche Unterstützung oder Subventionen hinausgeht. Sie versetzt mehr Investoren in die Lage, sich in einem frühen Stadium bei innovativen Unternehmen zu engagieren.“

Philip Chen, Vorsitzender der TPEx, gab hierzu folgende Stellungnahme ab: „Gestützt auf unsere 27-jährige Erfahrung bei der Entwicklung des mehrstufigen Marktes der TPEx, der auch das Main Board, das Emerging Stock Board (ESB) und die GISA umfasst, haben wir das Pioneer Stock Board eingerichtet, das für uns einen entscheidenden Meilenstein darstellt. Das PSB ist darauf ausgerichtet, den Finanzierungsbedarf von Unternehmen in strategischen und innovativen Branchen zu decken. Mit dem PSB wird unsere Marktstruktur noch ganzheitlicher und unterstützt die nachhaltige Entwicklung von Unternehmen. Das PSB wird als starkes Fundament für das Wachstum des Kapitalmarktes und unserer Wirtschaft dienen.“

Nach Angaben der TPEx richtet sich das PSB an sechs strategische, innovative Kernbranchen. Dazu zählen die Digital- und Informationstechnologie, die Cybersicherheit, die Biotechnologie, umweltfreundliche und erneuerbare Energien, die Landesverteidigung und Branchen, welche kritische Lieferketten unterstützen. Bei der Unterstützung von Unternehmen in der Frühphase, die noch keine Gewinne abwerfen, stellt das PSB keine Anforderungen hinsichtlich des Gründungsdatums, der Höhe des eingezahlten Kapitals, der Marktkapitalisierung oder der Rentabilität. Um das Antragsverfahren zu beschleunigen, sieht das PSB eine vereinfachte öffentliche Emission und eine vereinfachte Prüfung der Unterlagen vor.

„Für private Unternehmen, die einen Börsengang in Erwägung ziehen, ist die Liquidität einer der wichtigsten Faktoren. Aus diesem Grund führt das PSB einen kontinuierlichen Handelsmechanismus ein, der dem des Main Board entspricht. Empfehlende Wertpapierhäuser fungieren als Liquiditätsanbieter und tragen dazu bei, die Liquidität und eine faire Preisfindung für die PSB-Aktien zu gewährleisten“, so Chen weiter.

Mit Wirkung vom 15. Juli 2021 waren 787 Unternehmen am TPEx Main Board und 268 Unternehmen am ESB registriert. Die Marktkapitalisierung belief sich insgesamt auf rund 230 Mrd. US-Dollar. Die Unternehmen stammen aus verschiedenen Sektoren, u. a. aus der Hightech-, Halbleiter-, Biotechnologie-, der intelligenten Fertigungs-, der Konsumgüter- und der Kreativbranche.

Über die Taipei Exchange

Die TPEx wurde 1994 als Mitglied der World Federation of Exchanges gegründet. Sie strebt Wachstum mit einer Vision der Nachhaltigkeit an, um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Wertpapieremittenten und Investoren gerecht zu werden. Die TPEx engagiert sich bereits seit langem für die Förderung aufstrebender Unternehmen, unter anderem aus dem Hightech-Bereich, indem sie ihnen geeignete Kanäle für die Kapitalbeschaffung bereitstellt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.tpex.org.tw/web/index.php?l=en-us

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Karen Chen: yichun@tpex.org.tw
Iris Yang: irisyang@tpex.org.tw

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Business_Wire
21:59 BUSINESS WIRE: Procore übernimmt Levelset zur Vereinfachung der Arbeitsabläufe bei der Verwaltung von Pfandrechten im Bauwesen
21:57 BUSINESS WIRE: Nexo besteht die von Armanino durchgeführte Echtzeit-Rücklagenprüfung
21:44 BUSINESS WIRE: Gupshup übernimmt branchenführende RCS-Plattform Dotgo
21:23 BUSINESS WIRE: SMOORE skizziert seine Mission “Atomization making life better” auf dem GTNF 2021
20:54 BUSINESS WIRE: ERRATA CORRIGE: ironSource annuncia la collaborazione con Vodafone
20:54 BUSINESS WIRE: ACHTUNG - KORREKTUR : Volltext der Pressemitteilung folgt: ironSource und Vodafone vereinbaren Partnerschaft ironSource Ltd 11,95 +1,62%
20:37 BUSINESS WIRE: Gupshup acquisisce Dotgo, la piattaforma leader dell'RCS
20:10 BUSINESS WIRE: Gli esperti di Fluence by OSRAM tra i relatori di una serie di conferenze globali sull’orticoltura e sulla cannabis in programma per quest’autunno
19:48 BUSINESS WIRE: Il nuovo centro preferenze di Airship offre agli operatori di mercato il pieno controllo in modo da conservare le attivazioni dei consumatori senza il costante ricorso all’assistenza tecnica degli sviluppatori in vista di cambiamenti...
19:47 BUSINESS WIRE: 2J Antennas lancia le antenne 9 in 1 5GNR, WiFi-6E e GNSS più piccole al mondo per la modernizzazione delle comunicazioni critiche
Rubrik: Finanzmarkt
22:09 DGAP-Stimmrechte: Scout24 AG (deutsch) Scout24 AG 64,12 +1,30%
22:08 DGAP-Stimmrechte: Scout24 AG (deutsch) Scout24 AG 64,12 +1,30%
21:59 BUSINESS WIRE: Procore übernimmt Levelset zur Vereinfachung der Arbeitsabläufe bei der Verwaltung von Pfandrechten im Bauwesen
21:58 WAHL: Scholz sagt weitere Steigerungen des Verteidigungsetats zu
21:57 BUSINESS WIRE: Nexo besteht die von Armanino durchgeführte Echtzeit-Rücklagenprüfung
21:56 WAHL: Linken-Spitzenkandidatin bekräftigt Nato-Kurs
21:56 WAHL/'Politbarometer': Vorsprung der SPD schmilzt leicht
21:44 BUSINESS WIRE: Gupshup übernimmt branchenführende RCS-Plattform Dotgo
21:31 WAHL: Große Differenzen zwischen Grünen und FDP in Finanzpolitik
21:30 WAHL: Maaßen attackiert Umweltpolitiker als 'Klimafanatiker'

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der FC St. Pauli hat eine Frauenquote für seine Gremien beschlossen, als erster Profiklub in Deutschland. Sollte es in der gesamten Bundesliga eine Frauenquote geben?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen