DAX®15.379,40+1,85%TecDAX®3.842,59+0,11%S&P 500 I4.623,70+1,16%Nasdaq 10016.135,92-1,61%
finanztreff.de

Corona-Antikörper von GlaxosmithKline verfehlt Studienziel

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Cecilia Butini

LONDON (Dow Jones)Der britische Pharmakonzern Glaxosmithkline hat einen Rückschlag mit einem monoklonalen Antikörper zur Behandlung von Covid-19-Patienten aller Altersgruppen erlitten. Wie das Unternehmen mitteilte, hat die Phase-2-Studie den primären Endpunkt verfehlt.

Das Medikament namens Otilimab sollte eine signifikante Verbesserung darin erreichen, dass Patienten 28 Tage nach der Behandlung kombiniert mit dem existierenden Behandlungsstandard frei von Ateminsuffizienz blieben. Dieses Ziel wurde nicht erreicht.

Die Studie habe jedoch gezeigt, dass die Behandlung mit Otilimab bei Patienten im Alter von 70 Jahren und darüber in Kombination mit dem bestehenden Behandlungsstandard effektiv war, so der Konzern. Glaxo will die Studie nun um die Untersuchungen in dieser Altersgruppe erweitern und die Ergebnisse bestätigen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/mgo/cbr

END) Dow Jones Newswires

February 25, 2021 07:20 ET ( 12:20 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 48 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen