DAX®15.522,92+0,05%TecDAX®3.749,23+0,20%Dow Jones 3035.609,34+0,43%Nasdaq 10015.388,71-0,14%
finanztreff.de

Das Performance- / Volatilitätsdiagramm

| Quelle: FIN_BLOG | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Auf finanztreff.de finden Sie eine sehr große Anzahl von Hilfswerkzeugen, Szenariorechnern, Vergleichsmöglichkeiten und vieles mehr, was Sie in der Anlageentscheidung oder -beurteilung unterstützt.

Bei finanztreff.de registrierte Nutzer, die auch ihr Portfolio bzw. fiktive Portfolios eingerichtet haben, besitzen die Möglichkeit, ihre Portfolios nach Rendite-/Risikogesichtspunkten zu analysieren.

Das Verhältnis von Rendite und Risiko stammt aus der Portfoliotheorie. Generell besteht ein linearer Zusammenhang zwischen Rendite und Risiko, d.h. je mehr Rendite man erwartet, desto mehr Risiko muss man in Kauf nehmen - et vice versa. Gleichzeitig leitet sich daraus ein Zielkonflikt ab. Der Anleger muss sich entscheiden; will er eine maximale Rendite bei höherem Verlustrisiko, oder will er eine vorgegebene Mindestzielrendite bei minimalem Risiko. Durch die Mischung von Wertpapieren können alle möglichen Konstellationen erzeugt werden.

Grundsätzlich lassen sich Wertpapiere anhand ihrer historisch vorhandenen Rendite (Performance) und ihrem Risiko in Form der Schwankungsbreite (Volatilität) in Rendite-Risiko-Diagrammen darstellen.  

Im eingeloggten Zustand finden Sie dies in Ihrem Portfolio unter dem Punkt Risikoanalyse in der Navigation:

 

 

 

Ihre Portfoliopositionen werden anhand der jeweiligen Vergangenheitskennzahlen in das Diagramm eingeordnet. Dabei gilt natürlich, je höher die Performance, desto besser - insbesondere, wenn sich die Positionen weit links im Diagramm befinden. Denn dann haben die jeweiligen Wertpapiere diese Performance auch noch unter vergleichsweise geringer Schwankungsbreite und damit geringerem Risiko erreicht.                                                                                                                          

 

 

 

Die unterschiedlichen Größen der Kreise, welche ja Ihre Positionen darstellen, beschreiben den Anteil der Position in Ihrem Portfolio. Im gezeigten Beispiel ist Tesla die größte Portfolioposition, aber auch gleichzeitig das Wertpapier mit dem höchsten Risiko bei unterdurchschnittlicher Performance.

Oben links können Sie sich das Ganze über den Zeitraum von einem Jahr (Standardeinstellung), aber auch noch über drei und fünf Jahre betrachten.

Darüber hinaus können Sie auch Benchmarks einfügen und z.B. schauen, wo Ihre Portfoliopositionen im Vergleich zum Dax stehen:

 

 

 

Über die Funktion „Wertpapier suchen“ können Sie daneben auch ganz individuell für Sie interessante Wertpapiere in den Vergleich mit einbeziehen.

Unter dem Performance-Volatilitäts-Diagramm sehen Sie dann noch die im Diagramm enthaltenen Positionen Ihres Portfolios in einer Tabelle mit den dazugehörigen Performance- und Volatilitätswerten.

Auf jeden Fall lassen sich somit immer auf sehr schnelle und anschauliche Weise „Ausreißer“ in Ihren Portfolios ausfindig machen, was Rendite und Risiko angeht. Werden Sie so zu einem professionellen Portfoliomanager.

Wir hoffen unseren Nutzern damit ein weiteres interessantes Werkzeug für die tägliche Arbeit zur Verfügung gestellt zu haben. Wenn Sie Fragen dazu haben oder anderweitige Anmerkungen/Anregungen, kontaktieren sie uns bitte unter ccc@finanztreff.de.

 

Mit den besten Grüßen

Ihr finanztreff.de Team

 

 

Bildquelle mit CC0-Lizenz: https://pixabay.com/de/gesicht-seele-kopf-rauch-licht-622904/

Schlagworte:
, ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Fairtrade-Branche atmet nach den Einbrüchen während der Corona-Krise wieder auf: Für das erste Halbjahr 2021 verzeichnet die Branche ein Umsatzplus von vier Prozent. Achten Sie beim Lebensmittelkauf auf Fairtrade-Produkte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen