DAX®14.185,94+1,59%TecDAX®3.110,54+1,19%Dow Jones 3032.654,59+1,34%Nasdaq 10012.564,10+2,62%
finanztreff.de

DAX-FLASH 2: Index vor Rutsch unter 13 000 Punkte - Ölpreis-Anstieg belastet

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der immer weiter eskalierende Krieg in der Ukraine und die Furcht vor massiven wirtschaftlichen Folgen dürften den deutschen Aktienmarkt am Montag weiter schwer belasten. Der Broker IG taxierte den Dax +1,59% weniger als zwei Stunden vor Handelsstart auf 12 720 Punkte und damit 2,8 Prozent niedriger als zum Xetra-Handelsende am Freitag. Damit dürfte sich die Talfahrt der vergangenen Handelstage fortsetzen. Bis zum Freitag summierten sich die Verluste seit der Invasion Russlands in die Ukraine bereits auf etwas mehr als zehn Prozent.

Am Montagmorgen sorgten vor allem stark steigende Ölpreise für eine Verunsicherung bei den Aktieninvestoren. US-Außenminister Antony Blinken hatte wegen der weiteren Eskalation des Ukraine-Kriegs neue Strafmaßnahmen gegen Russland ins Spiel gebracht: Washington berate mit europäischen Verbündeten über einen möglichen Importstopp für Öl aus Russland. "Wir sprechen jetzt mit unseren europäischen Partnern und Verbündeten, um auf koordinierte Weise die Aussicht auf ein Verbot der Einfuhr von russischem Öl zu prüfen." Auch das auf Öleinfuhren angewiesene Japan diskutiert über einen möglichen Importstopp für Öl aus Russland.

"Der Krieg in der Ukraine hält die Börsen weiterhin fest im Klammergriff", sagte Marktbeobachter Thomas Altmann von QC Partners am Morgen. Die Stimmung unter den Anlegern sei mittlerweile so negativ wie seit der Covid-19-Krise nicht mehr. Unter normalen Umständen sei diese depressive Stimmung der Nährboden für eine Stabilisierung, zumal Aktien mittlerweile massiv überverkauft seien. Fraglich sei aber, ob in Kriegszeiten mit solchen Maßstäben gemessen werden könne. Sein Kollege Martin Utschneider von der Privatbank Donner & Reuschel sieht den Dax mittlerweile "im Crashmodus angekommen"./zb/stk/tih/mis


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelles

Nachrichten
17.05. BUSINESS WIRE: Instabug sammelt 46 Millionen USD in der Serie-B-Finanzierungsrunde unter der Führung von Insight Partners und baut die erste Plattform für Beobachtungsmöglichkeiten und Performance-Monitoring für mobile Anwendungen auf
17.05. BUSINESS WIRE: University of Nebraska Medical Center und ANANDA Scientific verkünden die FDA-Zulassung der IND für eine klinische Studie zur Erforschung der Behandlung von posttraumatischen Belastungsstörungen (Post-Traumatic Stress Disorder, PTSD)
17.05. DGAP-News: Coloured Ties veroffentlicht aktuelle Informationen zum Unternehmen (deutsch) COLOURED TIES CAP. INC. 0,218 +0,926%
17.05. BUSINESS WIRE: RMS führt mit UnderwriteIQ neue Cloud-basierte Anwendung ein
17.05. BUSINESS WIRE: Der Additivhersteller Green Trade Association verkündet die Empfänger des Nachhaltigkeitspreises 2022
Marktberichte
17.05. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Optimismus macht sich breit Dow Jones Industrial Average ( 32.654,59 +1,34%
17.05. Aktien New York Schluss: Optimismus macht sich breit Dow Jones Industrial Average ( 32.654,59 +1,34%
17.05. Devisen: Euro steigt deutlich über 1,05 US-Dollar EUR/USD Wechselkurs: Euro / US Dollar 1,0554 +0,0313%
17.05. Aktien New York: Risikofreude steigt - Wirtschaftsdaten, Asien macht Hoffnung Dow Jones Industrial Average ( 32.654,59 +1,34%
17.05. Aktien Osteuropa Schluss: Klare Aufschläge - Entspannungssignale aus Fernost PX Prague Stock Exchange Index 1.309,89 +0,96%
weitere Marktberichte

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat angeblich wegen Fake-Accounts seine Übernahme von Twitter auf Eis gelegt. Platzt der Deal jetzt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen