DAX®15.603,88-1,94%TecDAX®3.504,31-2,41%S&P 500 I4.399,10-1,89%Nasdaq 10014.438,40-2,75%
finanztreff.de

DGAP-Adhoc: HELMA Eigenheimbau AG erhöht Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2021 (deutsch)

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
HELMA Eigenheimbau AG erhöht Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2021

^
DGAP-Ad-hoc: HELMA Eigenheimbau AG / Schlagwort(e): Prognose
HELMA Eigenheimbau AG erhöht Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2021

15.11.2021 / 13:08 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



HELMA Eigenheimbau AG erhöht Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2021

Lehrte, 15. November 2021 - Der Vorstand der HELMA Eigenheimbau AG hat in
seiner heutigen Sitzung beschlossen, die Ergebnisprognose für das
Geschäftsjahr 2021 anzuheben.

Auf der Basis der positiven operativen Entwicklung und starken Auftragslage
im laufenden Geschäftsjahr wird erwartet, dass der Konzernumsatz mindestens
5 % oberhalb der bisherigen Guidance von 300-310 Mio. EUR (GJ 2020: 274 Mio.
EUR) liegen und zu einem Konzern-EBT von mindestens 27,0 Mio. EUR (GJ 2020:
22,5 Mio. EUR) führen wird. Damit würde das Konzernergebnis vor Steuern in
2021 um über 20 % gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden und spürbar
oberhalb der bisherigen Prognose von 25,5-26,0 Mio. EUR liegen.

Trotz der aktuellen Herausforderungen auf den Beschaffungsmärkten, mit
welchen die gesamte Immobilienbranche zu kämpfen hat, sieht sich die
HELMA-Gruppe zudem unverändert auf einem sehr guten Weg, die mittelfristige
Wachstumsstrategie erfolgreich umzusetzen und somit bei hoher Profitabilität
eine signifikante Steigerung der Umsatzerlöse in den kommenden Jahren zu
erzielen.

So wird bis spätestens für das Geschäftsjahr 2024 mit einem Konzernumsatz
von über 400 Mio. EUR gerechnet. Zudem steht bei der Ausweitung der
Umsatzerlöse unverändert die kontinuierliche Steigerung der Profitabilität
im Fokus, sodass angestrebt ist, die EBT-Marge bis 2024 auf ein Niveau von
über 10 % zu steigern. Folglich würde das Konzern-EBT spätestens im
Geschäftsjahr 2024 erstmalig einen Betrag von 40 Mio. EUR überschreiten.

Die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2021 sowie die Prognose für das
Geschäftsjahr 2022 werden am 2. März 2022 veröffentlicht.

IR-Kontakt:
Gerrit Janssen, Vorstandsvorsitzender
Tel.: +49 (0)5132 8850 345
E-Mail: ir@helma.de




15.11.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



Sprache: Deutsch
Unternehmen: HELMA Eigenheimbau AG
Zum Meersefeld 4
31275 Lehrte
Deutschland
Telefon: +49 (0)5132/8850-345
Fax: +49 (0)5132/8850-111
E-Mail: info@helma.de
Internet: www.helma.de
ISIN: DE000A0EQ578
WKN: A0EQ57
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale),
Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1249068



Ende der Mitteilung DGAP News-Service


1249068 15.11.2021 CET/CEST

°


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 04 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen