DAX®14.185,94+1,59%TecDAX®3.110,54+1,19%Dow Jones 3032.654,59+1,34%Nasdaq 10012.564,10+2,62%
finanztreff.de

DGAP-Adhoc: VOLKSWAGEN AG: Volkswagen AG beschließt Prüfung eines möglichen Börsengangs der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG (deutsch)

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
VOLKSWAGEN AG: Volkswagen AG beschließt Prüfung eines möglichen Börsengangs der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

^
DGAP-Ad-hoc: VOLKSWAGEN AG / Schlagwort(e): Absichtserklärung/Börsengang
VOLKSWAGEN AG: Volkswagen AG beschließt Prüfung eines möglichen Börsengangs
der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

24.02.2022 / 19:59 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Volkswagen AG beschließt Prüfung eines möglichen Börsengangs der Dr. Ing.
h.c. F. Porsche AG

Wie die Volkswagen AG mit Ad-hoc-Mitteilung vom 22. Februar 2022 mitgeteilt
hatte, hat sie mit der Porsche Automobil Holding SE Gespräche über einen
möglichen Börsengang der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG geführt und eine
Eckpunktevereinbarung verhandelt. Der Vorstand der Volkswagen AG hat heute
mit Zustimmung des Aufsichtsrats der Volkswagen AG beschlossen, die
Eckpunktevereinbarung abzuschließen und auf dieser Grundlage die
Umsetzbarkeit eines möglichen Börsengangs der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG zu
prüfen. Die tatsächliche Umsetzbarkeit eines Börsengangs hängt von einer
Vielzahl verschiedener Parameter sowie den allgemeinen Marktgegebenheiten
ab. Abschließende Entscheidungen sind noch nicht getroffen.

Nach Maßgabe der Eckpunktevereinbarung soll für den Fall eines Börsengangs
das Grundkapital der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG in 50% Vorzugsaktien und
50% Stammaktien unterteilt werden und es sollen im Rahmen des möglichen
Börsengangs bis zu 25% der Vorzugsaktien am Kapitalmarkt platziert werden.
Im Zusammenhang mit dem möglichen Börsengang würde die Porsche Automobil
Holding SE 25% zuzüglich einer Aktie der Stammaktien an der Dr. Ing. h.c. F.
Porsche AG von der Volkswagen AG zum Platzierungspreis der Vorzugsaktien
zuzüglich einer Prämie von 7,5% erwerben. Die Volkswagen AG würde die Dr.
Ing. h.c. F. Porsche AG auch nach der Umsetzung eines Börsengangs weiterhin
im Wege der Vollkonsolidierung in ihren Konzernabschluss einbeziehen. Es ist
zudem geplant, die industrielle Kooperation zwischen der Volkswagen AG und
der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG nach einem möglichen Börsengang
fortzusetzen.

Die Volkswagen AG würde die Einnahmen aus einem möglichen Börsengang der Dr.
Ing. h.c. F. Porsche AG für die Finanzierung der industriellen und
technologischen Transformation des Volkswagen-Konzerns sowie das weitere
Wachstum nutzen. Zudem wurde vereinbart, dass die Volkswagen AG im Fall
eines erfolgreichen Börsengangs den Aktionären vorschlagen wird, eine
Sonderdividende in einem Umfang von 49% der Bruttogesamterlöse aus der
Platzierung der Vorzugsaktien und dem Verkauf der Stammaktien auszuschütten.
Zugleich ist vorgesehen, dass die Mitarbeiter der Volkswagen AG in Form
eines Mitarbeiterbeteiligungsprogramms (ca. EUR 2.000,- pro Mitarbeiter) an
dem Erfolg des Konzerns partizipieren.

Rolf Woller

Leiter Konzern Treasury und Investor Relations




24.02.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



Sprache: Deutsch
Unternehmen: VOLKSWAGEN AG
Berliner Ring 2
38440 Wolfsburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)5361 9 - 49015
Fax: +49 (0)5361 9 - 30411
E-Mail: helen.beckermann@volkswagen.de
Internet: www.volkswagenag.com/ir
ISIN: DE0007664039, DE0007664005
WKN: 766403, 766400
Indizes: DAX, Euro Stoxx 50
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt
(Prime Standard), Hamburg, Hannover, München,
Stuttgart; Freiverkehr in Tradegate Exchange
EQS News ID: 1288225



Ende der Mitteilung DGAP News-Service


1288225 24.02.2022 CET/CEST

°


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelles

Nachrichten
17.05. BUSINESS WIRE: Instabug sammelt 46 Millionen USD in der Serie-B-Finanzierungsrunde unter der Führung von Insight Partners und baut die erste Plattform für Beobachtungsmöglichkeiten und Performance-Monitoring für mobile Anwendungen auf
17.05. BUSINESS WIRE: University of Nebraska Medical Center und ANANDA Scientific verkünden die FDA-Zulassung der IND für eine klinische Studie zur Erforschung der Behandlung von posttraumatischen Belastungsstörungen (Post-Traumatic Stress Disorder, PTSD)
17.05. DGAP-News: Coloured Ties veroffentlicht aktuelle Informationen zum Unternehmen (deutsch) COLOURED TIES CAP. INC. 0,218 +0,926%
17.05. BUSINESS WIRE: RMS führt mit UnderwriteIQ neue Cloud-basierte Anwendung ein
17.05. BUSINESS WIRE: Der Additivhersteller Green Trade Association verkündet die Empfänger des Nachhaltigkeitspreises 2022
Marktberichte
17.05. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Optimismus macht sich breit Dow Jones Industrial Average ( 32.654,59 +1,34%
17.05. Aktien New York Schluss: Optimismus macht sich breit Dow Jones Industrial Average ( 32.654,59 +1,34%
17.05. Devisen: Euro steigt deutlich über 1,05 US-Dollar EUR/USD Wechselkurs: Euro / US Dollar 1,0549 -0,0133%
17.05. Aktien New York: Risikofreude steigt - Wirtschaftsdaten, Asien macht Hoffnung Dow Jones Industrial Average ( 32.654,59 +1,34%
17.05. Aktien Osteuropa Schluss: Klare Aufschläge - Entspannungssignale aus Fernost PX Prague Stock Exchange Index 1.309,89 +0,96%
weitere Marktberichte

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat angeblich wegen Fake-Accounts seine Übernahme von Twitter auf Eis gelegt. Platzt der Deal jetzt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen