DAX®14.007,93+0,63%TecDAX®3.056,16-0,12%Dow Jones 3032.120,07+0,60%Nasdaq 10011.939,79+1,44%
finanztreff.de

dpa-AFX: Morgan Stanley senkt Ziel für Kering - 'Equal-weight'

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das
Kursziel für Kering von 810 auf 785 Euro gesenkt und die Einstufung auf
"Equal-weight" belassen. Die Bewertung der Luxusgüterbranche bleibe attraktiv,
schrieb Analyst Edouard Aubin in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Dabei
geht er von einer Rückkehr des Wachstums zum historischen Schnitt bei mehr oder
weniger stabilen Margen aus. Trotz starker Kursentwicklung bevorzugt er weiter
LVMH und Richemont und sieht zudem bei Prada viel Spielraum im Vergleich zu den
Markterwartungen. Swatch, Ferragamo und Tod's stufte Aubin dagegen ab./ag/ajx

Veröffentlichung der Original-Studie: 18.01.2022 / 05:30 / GMT
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben
/ Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im
Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte
Analysten-Haus finden Sie unter
http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
In wenigen Jahren könnte im Zuge des Klimawandels die globale Durchschnittstemperatur zum ersten Mal mehr als 1,5 Grad über vorindustriellem Niveau liegen. Die Wahrscheinlichkeit dafür liegt laut Weltwetterorganisation bei fast 50 Prozent. Glauben Sie, dass es dazu kommen wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen