DAX®15.375,65+1,82%TecDAX®3.846,93+0,22%Dow Jones 3034.744,78+0,76%Nasdaq 10016.290,60+0,96%
finanztreff.de

Es tickt

| Quelle: Hans A. Berneck... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Klimakonferenz in Glasgow geht langsam zu Ende. Umfangreiches Palaver gehörte dazu. Das Hauptreferat hielt Greta Thunberg, und alle hörten zu. Am Ende formulierte der französische Präsident, worum es geht: Weil die Klimaneutralität anders nicht zu schaffen ist, baut Frankreich die Kernkraft aus. Damit tickt eine psychologische und eine faktische Bombe.

Alle Wissenschaftler kommen zum gleichen Ergebnis: Ohne Kernkraft ist die Klimaneutralität nicht zu packen. Bezogen auf Deutschland: Zwischen 6,6 und 9 Bio. Euro sind für unser Land nötig, um dies zu schaffen. Sowohl einerseits für Investitionen in der erneuerbaren Energie, also Wind und Solar, und andererseits über Vorschriften für die CO2-Begrenzung, die ebenfalls nicht allein mit dem CO2-Preis geregelt werden kann.

Die Deutschen beharren bis jetzt darauf, Weltmeister sein zu wollen. Kein anderes Land baut die Atomkraftwerke so dramatisch zurück wie wir. 6 AKWs sind noch am Netz, die in den kommenden drei Jahren abgeschaltet werden sollen. Da die Kohleverstromung in ähnlicher Form läuft, ist nach den gleichen Expertenquellen sicher: Entweder müssen wir umfangreich Atomstrom importieren, nämlich aus Frankreich, oder wir sitzen im Dunkeln bzw. im Kalten. Das geht jeden an, der in Deutschland wohnt.

Mit diesem Thema muss sich nun die Ampel beschäftigen. Soweit bisher bekannt, gibt es dazu weder eine Absprache noch einen Plan. Es ist eine Existenzfrage: a) für die Grünen als Partei und b) für die Deutschen als ein Land von angeblich intelligenten Menschen, denen man bislang Seriosität unterstellt hat.

Ohne eine politische Kontroverse ist dieses Problem nicht zu lösen. Gorleben war gestern. Die heutige Technik sichert, dass sowohl die Aufbereitung wie die Lagerung von Brennstäben technisch möglich und finanziell tragbar ist. Doch dagegen steht der Glaube der Deutschen, dass Gesetze nötig sind. Gesetze sind für alle Deutschen das Wichtigste überhaupt. Daran wird man sich halten, denn Gesetz ist Gesetz, dann sitzen wir eben im Dunkeln. Auf diese einfache Formel läuft demnächst die politische Diskussion hinaus.

Alle Deutschen müssen sich mit einer neuen Energiepolitik anfreunden. Vor 20 Jahren hat die deutsche Industrie ihre Kenntnisse in Sachen AKWs entweder stillgelegt oder verkauft. Siemens als Größter übergab die AKW-Technik an die Franzosen. Soweit bekannt, sehr preiswert mit Schwerpunkt Erlangen. Nur ein Rest von Expertise ist übriggeblieben. Sie dient aktuell noch der Betreuung der zitierten 6 AKWs bis zum Stillstand. Die Experten rechnen mit einer nötigen Verlängerung der Laufzeiten von mindestens 10 Jahren, wahrscheinlicher sind 15 Jahre. Erst dann lässt sich die Lücke schließen, die aus der Stilllegung resultiert, weil der Aufbau von Wind und Solar schneller nicht möglich ist.

Das Generalthema heißt also: Gelingt es der deutschen Öffentlichkeit, die aktuell nach Umfragen zu 53 % für eine Verlängerung der Laufzeiten der AKWs plädiert, mit rechtlichem oder öffentlichem Druck die Politiker zu überzeugen, dass dies nötig und richtig ist? Diese Wende beginnt spätestens ab dem Tag, an dem die Ampel-Regierung im Bundestag vereidigt ist.

Ihr

Hans A. Bernecker

Kennen Sie schon das Free TV-Angebot von Bernecker TV? Abonnieren Sie kostenlos den YouTube-Kanal von Bernecker TV unter: www.youtube.com/BerneckerTV

 

Schlagworte:
, , , , , , , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Hans A. Bernecker

Hans A. Bernecker Hans A. Bernecker ist das Urgestein der dt. Börse. Seit grob sechs Jahrzehnten bietet der Nationalökonom Orientierung bei der Markteinschätzung und der Ableitung von Investmentchancen. Neben seinem Informationsdienst "Die Actien-Börse" stehen diverse Börsenbriefe aus seinem Redaktionsteam. Charakteristisch ist sein Mut, bei Bedarf gegen den Meinungsstrom zu schwimmen. Dabei kommt ihm nicht nur sein langjähriger Erfahrungsschatz zugute, sondern auch unzählige persönliche Kontakte, die ihm besonders intime Einblicke ermöglichen.

» Alle News von Hans A. Bernecker

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 48 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen