DAX®15.380,79+1,39%TecDAX®3.752,95-0,16%Dow Jones 3035.227,03+1,87%Nasdaq 10015.846,16+0,85%
finanztreff.de

EUREX/Bund-Future im Frühhandel höher

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Der Bund-Future notiert im Frühhandel am Freitag 61 Ticks höher bei 171,65 Prozent. Gestartet war er in der Nacht mit 171,19 Prozent. Das Tageshoch liegt bislang bei 171,74, das -tief bei 171,14 Prozent. Umgesetzt wurden 19.561 Kontrakte.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl

END) Dow Jones Newswires

November 26, 2021 00:00 ET ( 05:00 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
06.12. Diess bleibt wohl Vorstandsvorsitzender von Volkswagen - Kreise Volkswagen St. 253,20 +0,88%
06.12. NACHBÖRSE/XDAX +0,2% auf 15.413 Pkt - Stemmer Imaging gesucht L/E-DAX Index EUR (Total Return) 15.433,51 +1,82%
06.12. MÄRKTE USA/Wall Street von Corona-Hoffnungen getrieben ConocoPhillips Inc. 63,76 +0,62%
06.12. TLG werden am 9. Dezember letztmalig an Frankfurter Börse gehandelt TLG Immobilien AG 29,80 -5,85%
06.12. DGAP-DD: SAP SE english SAP 117,74 +3,39%
06.12. DGAP-DD: SAP SE deutsch SAP 117,74 +3,39%
06.12. PRESS RELEASE: Delisting of TLG IMMOBILIEN AG shares from Frankfurt Stock Exchange at the end of December 9, 2021 TLG Immobilien AG 29,80 -5,85%
06.12. IRW-PRESS: Copper Mountain Mining Corp: Copper Mountain Mining meldet keine wesentlichen Auswirkungen der starken Regenfälle in British Columbia COPPER MOUNTAIN MINING 2,43 +4,51%
06.12. ProSiebensat1: Andreas Wiele soll Aufsichtsratschef werden ProSiebenSat.1 Media SE 13,84 +4,10%
06.12. DGAP-Adhoc: ProSiebenSat.1 Media SE: Dr. Andreas Wiele soll Aufsichtsratsvorsitzender werden ProSiebenSat.1 Media SE 13,84 +4,10%
Rubrik: Finanzmarkt
06.12. Klingbeil: Bei Corona darf es kein parteipolitisches Denken geben
06.12. WDH: EU erklärt 2022 zum Jahr der Jugend
06.12. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Anleger schütteln Omikron-Sorgen vorerst ab Dow Jones Industrial Average ( 35.227,03 +1,87%
06.12. Aktien New York Schluss: Anleger schütteln Omikron-Sorgen vorerst ab Dow Jones Industrial Average ( 35.227,03 +1,87%
06.12. ROUNDUP: Ex-Springer-Vorstand soll Aufsichtsratschef von ProSiebenSat.1 werden ProSiebenSat.1 Media SE 13,84 +4,10%
06.12. EU erklärt 2022 zum Jahr der Jugend
06.12. ROUNDUP 2: USA verkünden diplomatischen Boykott der Olympischen Spiele in China
06.12. US-Anleihen: Kurse geben nach - Anleger wieder risikobereiter
06.12. Devisen: Euro gibt zum Dollar etwas nach EUR/USD Wechselkurs: Euro / US Dollar 1,1292 +0,0744%
06.12. DGAP-DD: SAP SE (deutsch) SAP 117,74 +3,39%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Schlechte Nachrichten belasteten letzten Donnerstag die Papiere des iPhone-Herstellers. Laut der Nachrichtenagentur „Bloomberg“ schwächt sich die Nachfrage nach dem iPhone13 spürbar ab. Da das Angebot an neuen iPhones wegen der Probleme in der Lieferkette derzeit knapp sei, hätten sich offenbar manche Konsumenten gegen einen Kauf des eigentlich begehrten Geräts entschieden. Glauben Sie, dass Apple, trotz der Probleme in der Lieferkette, Ihre gewohnten Umsätze schaffen werden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen