DAX®15.257,04-4,15%TecDAX®3.821,83-1,25%Dow Jones 3034.899,34-2,53%Nasdaq 10016.025,58-2,09%
finanztreff.de

EZB: Banken lassen Firmenkreditstandards nahezu unverändert

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Hans Bentzien

FRANKFURT (Dow Jones)Die Standards für Unternehmenskredite im Euroraum haben sich im dritten Quartal 2021 in etwa wie erwartet entwickelt, während die Kreditnachfrage weitaus schwächer als erwartet ausfiel. Wie aus dem aktuellen Quartalsbericht der Europäischen Zentralbank (EZB) zur Kreditvergabe hervorgeht, überstieg der Prozentsatz der Banken mit strafferen Unternehmenskreditstandards den Prozentsatz von Instituten mit weniger strengen Standards um 1 Punkt. Die Banken selbst hatten für das dritte Jahresviertel eine Straffung der Kreditstandards um 2 Punkte erwartet. Für das vierte Quartal wird eine Straffung von 3 Punkten prognostiziert.

Die Banken berichteten von einer geringeren Risikowahrnehmung infolge besserer wirtschaftlicher Rahmenbedingungen. Neutral auf die Kreditstandards wirkten Risikotoleranz, Refinanzierungskosten und die Bilanzsituation. Im zweiten Quartal waren die Standards um 1 Punkt gelockert worden.

Die Nachfrage nach Unternehmenskrediten nahm im dritten Quartal um 2 (plus 8) Punkte zu und wurde vor allem von einem Bedarf an Investitionsmitteln gestützt. Positiv wirkten zudem die Nachfrage nach Arbeitskapital und der Aufbau von Lagerbeständen. Erwartet worden war allerdings ein Nachfrageanstieg um 31 Punkte. Für das vierte Quartal wird ein Nachfrageanstieg um 23 Punkte prognostiziert.

Die Kreditstandards für Hauskaufkredite wurden um 8 Punkt gestrafft, nachdem sie im zweiten Quartal um 1 Punkt gelockert worden waren. Die Standards für Konsumentenkredite waren um 5 Punkte strenger, nachdem sie im zweiten Quartal unverändert geblieben waren.

Kreditstandards umfassen unter anderem Zinsen, Anforderungen an Sicherheiten, Kreditlaufzeiten und Tilgungsraten. Sie sind bankinterne Richtlinien dafür, welche Art von Krediten eine Bank wünschenswert findet, welche sektorspezifischen und geografischen Prioritäten zu beachten sind, welche Sicherheiten als akzeptabel gelten und welche Voraussetzungen (Bilanzsituation, Einkommenslage, Alter oder Beschäftigungsstatus) ein Kreditnehmer erfüllen muss.

Die Politik der EZB ist darauf gerichtet, eine möglichst günstige Kreditversorgung der Unternehmen sicherzustellen. Dazu hat sie den Banken sehr langfristige Kredite mit überaus günstigen Konditionen gegeben.

Regional gesehen wurden die Unternehmenskreditstandards am deutlichsten in Deutschland gestrafft (plus 3 Punkte), am stärksten gelockert dagegen in Italien (minus 9 Punkte). Die Nachfrage nach Unternehmenskrediten war besonders in Deutschland (plus 9 Punkte) und Spanien (plus 10 Punkte) hoch.

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/apo

END) Dow Jones Newswires

October 26, 2021 04:00 ET ( 08:00 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
17:30 WOCHENEND-ÜBERBLICK Unternehmen/27. und 28. November 2021
17:30 WOCHENEND-ÜBERBLICK Wirtschaft, Politik/27. und 28. November 2021
17:15 CORONA-BLOG/Bundeswehr-General soll Corona-Krisenstab leiten
15:48 KOALITION21/Habeck: Abstände für Windräder in Bayern könnten kippen
15:08 Deutschland fehlen mindestens 35.000 Kranken- und Altenpfleger
14:45 Tausende Eintritte bei der CDU wegen Mitgliederbefragung
14:09 CORONA-BLOG/Lufthansa erwartet weltweit Flugverbote für Ungeimpfte Lufthansa 5,54 -0,02%
14:08 KOALITION21/Ampel: Kommission soll über Autobahnprojekte entscheiden
13:57 EU-Kommissar Breton will Kernenergie als klimaneutral einstufen
13:38 Sonntagstrend: Ampel profitiert nicht von Abschluss der Koalitionsgespräche
Rubrik: Finanzmarkt
18:33 Omikron-Variante: Von der Leyen ruft zu Vorsorgemaßnahmen auf
18:13 Landesregierung in Stuttgart: Geisterspiele im Profifußball 'klar' BVB - Borussia Dortmund 4,23 -0,09%
18:04 ROUNDUP: Schweizer Corona-Maßnahmengegner scheitern bei Votum zu 3G-Zertifikat
17:40 ROUNDUP/Giffey: Rot-grün-roter Koalitionsvertrag für Berlin steht
17:37 ROUNDUP 2: Schwierige Verhandlungen über mehr Geld für Länder-Beschäftigte
17:21 SPORT/Manchester City siegt im Schnee: 2:1 gegen West Ham United
17:21 Giffey: Rot-grün-roter Koalitionsvertrag in Berlin steht
17:19 ROUNDUP: Ärmelkanal: Britische Innenministerin mahnt Paris zur Zusammenarbeit
17:18 Niedersachsen fordert allgemeine Impfpflicht und erwägt Lockdown
16:48 ROUNDUP: Schwierige Verhandlungen über mehr Geld für Länder-Beschäftigte

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 48 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen