DAX®15.606,16+0,86%TecDAX®3.809,37+0,77%S&P 500 I4.553,60+0,07%Nasdaq 10015.489,59+0,66%
finanztreff.de

EZB/Enria sieht Anzeichen für schlechtere Asset-Qualität bei Banken

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
(technische Wiederholung)

Von Hans Bentzien

FRANKFURT (Dow Jones)Der Chef der Bankenaufsicht der Europäischen Zentralbank (EZB), Andrea Enria, sieht trotz des offiziell sinkenden Volumens notleidender Kredite (Non-performing Loans - NPL) Anzeichen für zunehmende Risiken in den Bankbilanzen. "Die NPL-Zahlen sehen noch gut aus, aber trotzdem scheint sich die Asset-Qualität zu verschlechtern", sagte Enria laut veröffentlichtem Text in einer Anhörung vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europaparlaments. Darauf deuteten mehrere sich schneller entwickelnde Messgrößen wie der Anteil von Krediten mit Stundungen und Streckungen sowie qualitätsgeminderte Kredite der Stufe zwei hin.

Enria zufolge ist in einigen Ländern ein Anstieg der Schwachstellen am Markt für Wohnimmobilien zu beobachten. Darüber hinaus seien im ersten Quartal 2021 die Insolvenzen in einigen Sektoren gestiegen, obwohl sie im Allgemeinen unter dem Niveau vor der Pandemie blieben. "Alles in allem könnten die NPL-Prognosen der Banken zu optimistisch sein, und die Banken sollten mit der Auflösung von Rückstellungen vorsichtig bleiben und sicherstellen, dass sie über angemessene Kreditrisikokontrollen verfügen", mahnte der EZB-Bankenaufsichtschef.

Da es schwierig sei, die Entwicklung der Asset-Qualität verlässlich abzuschätzen, liegt der Schwerpunkt der Aufsichtsarbeit laut Enria weiterhin auf der Kreditrisikokontrolle der Banken. "Wir untersuchen auch gefährdete Sektoren wie die Gastronomie und das Beherbergungsgewerbe sowie Gewerbeimmobilien", sagte er.

Enria erläuterte außerdem, wie die EZB nach den beendeten Stresstests in der laufenden Bankenaufsicht verfahren wird. In einem zweistufigen Ansatz wird demnach jede Bank zunächst auf Basis ihres Stresstestergebnisses einer von vier Säulen-2-Gruppen zugeteilt. Im Rahmen der Säule 2 werden die institutsspezifischen Eigenkapitalanforderungen bestimmt, Säule 1 enthält die für alle Institute geltenden Mindestanforderungen.

Die Aufsichtsbehörden werden dann nach eigenem Ermessen die Säule-2-Kapitalanforderungen dem das individuellen Profil der Bank anpassen. Sie können Anpassungen innerhalb der Spannen der entsprechenden Gruppe vornehmen und nur unter außergewöhnlichen Umständen über diese Spannen hinausgehen. Erfüllen müssen die Banken diese Anforderungen allerdings erst nach Auslaufen der pandemiebedingten Sonderregelungen, also Ende 2022.

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/sha

END) Dow Jones Newswires

October 14, 2021 03:55 ET ( 07:55 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
13:53 TUI AG: Cancellation of trading of Subscription -2- TUI AG 2,75 +0,04%
13:53 TUI AG: Cancellation of trading of Subscription Rights settled in the form of Depositary Interests ('DI Pre-Emptive Rights') TUI AG 2,75 +0,04%
13:52 TUI AG: Cancellation of trading of Subscription -2- TUI AG 2,75 +0,04%
13:52 TUI AG: Cancellation of trading of Subscription Rights settled in the form of Depositary Interests ('DI Pre-Emptive Rights') TUI AG 2,75 +0,04%
13:45 DGAP-PVR: Compleo Charging Solutions AG: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution Compleo Charging Solutions AG 75,20 -1,57%
13:45 DGAP-PVR: Compleo Charging Solutions AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Compleo Charging Solutions AG 75,20 -1,57%
13:44 DGAP-PVR: Compleo Charging Solutions AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Compleo Charging Solutions AG 75,20 -1,57%
13:44 DGAP-PVR: Compleo Charging Solutions AG: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution Compleo Charging Solutions AG 75,20 -1,57%
13:30 ÜBERBLICK am Mittag/Konjunktur, Zentralbanken, Politik
13:29 DGAP-PVR: PNE AG: Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities Trading Act] with the objective of Europe-wide distribution PNE AG 8,11 +0,37%
Rubrik: Finanzmarkt
13:56 ROUNDUP: Länder fordern rechtliche Absicherung von Corona-Schutzmaßnahmen
13:55 Tusk: Polens Regierungspartei PiS ist ein Problem für die ganze EU
13:55 Le Pen unterstützt Polens Morawiecki in Streit mit EU
13:50 ROUNDUP 2: Erster Herbststurm bläst ruppig - Lage inzwischen meist entspannt
13:44 DGAP-Stimmrechte: Compleo Charging Solutions AG (deutsch) Compleo Charging Solutions AG 75,20 -1,57%
13:43 Deutschland investiert mit Nato-Partnern in neue Technologien MTU Aero Engines AG 182,60 +0,52%
13:34 Söder: SPD, Grüne und FDP in der Pflicht für Corona-Rechtsrahmen
13:34 Müller: Länder brauchen in Pandemie einheitlichen Rechtsrahmen
13:28 DGAP-Stimmrechte: PNE AG (deutsch) PNE AG 8,11 +0,37%
13:25 IRW-News: Salazar Resources Ltd.: Salazar Resources startet 3.000-Meter-Bohrprogramm bei Rumiñahui (Pichincha, Ecuador) Salazar Resources 0,256 -3,759%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Fairtrade-Branche atmet nach den Einbrüchen während der Corona-Krise wieder auf: Für das erste Halbjahr 2021 verzeichnet die Branche ein Umsatzplus von vier Prozent. Achten Sie beim Lebensmittelkauf auf Fairtrade-Produkte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen