DAX®15.669,29+1,00%TecDAX®3.668,39+0,54%Dow Jones 3035.061,55+0,68%Nasdaq 10015.111,79+1,15%
finanztreff.de

EZB setzt Strategieüberprüfung fort

| Quelle: dpa-afx topthem... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Quelle: dpa-AFX

Die Europäische Zentralbank will ihre geldpolitische Strategie umfassend überprüfen. Dabei werden auch Verbraucherverbände und Sozialverbände befragt. Ein Online-Treffen im Oktober ist als nächster Schritt geplant.

Frankfurt/Main (dpa) - Europas Währungshüter wollen ihre durch die Corona-Krise ausgebremste Überprüfung der geldpolitischen Strategie im Herbst fortsetzen. Für den 21. Oktober 2020 ist unter dem Motto «Die EZB hört zu» ein Meinungsaustausch auf europäischer Ebene vorgesehen.

Nach Angaben der Europäischen Zentralbank (EZB) will man sich bei der ursprünglich bereits für Ende März geplanten Konferenz mit regionalen Organisationen, Verbraucherverbänden sowie Sozialpartnern austauschen. EZB-Präsidentin Christine Lagarde und der Chefvolkswirt der Notenbank, Philip R. Lane, werden in dem live im Internet übertragenen Format Rede und Antwort stehen.

Die EZB hatte Anfang dieses Jahres beschlossen, eine umfassende Überprüfung ihrer geldpolitischen Strategie auf den Weg bringen. Die Notenbank mit Sitz in Frankfurt will dabei ihre Formulierung von Preisstabilität ebenso unter die Lupe nehmen wie das geldpolitische Instrumentarium und ihre gesamte Kommunikation. Bürger sind aufgerufen, sich online im Portal «Die EZB hört zu» zu Wort zu melden.

Zum Zeitplan hatte Lagarde in der vergangenen Woche gesagt, mit einem Abschluss der Strategieüberprüfung sei in der zweiten Jahreshälfte 2021 zu rechnen. Ursprünglich war das Ziel, bis Ende des laufenden Jahres zu Ergebnissen zu kommen.

Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Rubrik: Topthemen Banken
18.07. Erneut weniger Datenklau an Geldautomaten
16.07. Geld abheben verändert sich: Häufiger an der Ladenkasse
14.07. Corona-Erholung: US-Banken scheffeln Milliardengewinne
Rubrik: Topthemen Börsen
23.07. Nächster Dax-Erholungsschub dank starker Daten
22.07. Expansive EZB stützt Dax bei Erholung
21.07. Dax beschleunigt vor EZB-Sitzung Erholung
Rubrik: Topthemen Finanzen
23.07. Mehr Zahlungen ohne Bargeld im Euroraum
20.07. Bargeldgrenze: Brüssel will Geldwäsche an den Kragen Bitcoin / Schweizer Franken 29.976,2700 -0,1040%
19.07. Delta-Variante verhagelt Wochenauftakt an US-Börsen
Rubrik: Topthemen Konjunktur
04:37 Schulschließungen: Wirtschaftsweise fürchtet Langzeitfolgen
22.07. EZB zementiert Zinstief - Politik der «ruhigen Hand»
22.07. EZB-Rat vor Weichenstellungen - Lagarde: «Wichtiges Treffen»
Rubrik: Topthemen Unternehmen
23.07. Intel-Chef: Tiefpunkt bei Chip-Engpässen kommt noch
22.07. Familienstämme teilen Dr. Oetker auf
21.07. Gauselmann-Gruppe übernimmt Spielbanken in NRW
Rubrik: Topthemen Wirtschaft
08:16 Studie: Direktvertrieb kommt glimpflich durch Corona-Krise
08:05 Mit Rad und ohne Opel - IAA will Neustart als «Festival»
04:37 Schulschließungen: Wirtschaftsweise fürchtet Langzeitfolgen
Rubrik: Topthemen Zentralbanken
23.07. Bundesbankpräsident hält EZB-Beschlüsse für zu weitgehend
22.07. EZB zementiert Zinstief - Politik der «ruhigen Hand»
22.07. EZB-Rat vor Weichenstellungen - Lagarde: «Wichtiges Treffen»

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 30 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen