DAX®15.542,98+0,46%TecDAX®3.796,46+0,43%Dow Jones 3035.685,41+0,23%Nasdaq 10015.351,36-0,89%
finanztreff.de

IRW-News: Blue Lagoon Resources Inc.: Blue Lagoon durchteuft mehrere hochgradige Erzgänge in neuen Gebieten bei Dome Mountain

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 8 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
IRW-PRESS: Blue Lagoon Resources Inc.: Blue Lagoon durchteuft mehrere hochgradige Erzgänge in neuen Gebieten bei Dome Mountain

22. September 2021 - Vancouver, British Columbia - Blue Lagoon Resources Inc. (das Unternehmen) (CSE: BLLG; FWB: 7BL; OTCQB: BLAGF) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen bei den jüngsten Bohrungen in seinem zu 100 % unternehmenseigenen Goldprojekt Dome Mountain mehrere hochgradige Erzgangabschnitte durchteuft hat. Dome Mountain ist ganzjährig erreichbar und ist nur 50 Autominuten von der Stadt Smithers in BC entfernt. Bis dato wurden achtzehn (18) Diamantbohrlöcher mit 5.940,5 Meter (m) Gesamtlänge, also rund die Hälfte des geplanten 12.000 m umfassenden Phase-II-Bohrprogramms 2021 des Unternehmens, absolviert (Abbildung 1). Die Analyseergebnisse von fünf (5) Bohrlöchern liegen mittlerweile vor. Ihre Höhepunkte beinhalten:

- Bohrloch DM-21-177:
- 47,09 g/t AuÄq auf 0,65 m
- 8,05 g/t AuÄq auf 1,37 m
- 7,71 g/t AuÄq auf 3,55 m
- 20,30 g/t AuÄq auf 0,75 m
- 9,22 g/t AuÄq auf 0,80 m
- 20,81 g/t AuÄq auf 0,33 m

- Bohrloch DM-21-176:
- 34,05 g/t AuÄq auf 0,55 m
- 5,5 g/t AuÄq auf 1,50 m
- 22,32 g/t AuÄq auf 0,33 m

- Bohrloch DM-21-173:
- 4,45 g/t AuÄq auf 2,40 m

Die ersten fünf (5) Explorationsbohrungen wurden in der Nähe des Vorkommens Freegold niedergebracht (Tabelle 2). Die positiven Analyseergebnisse bestätigen die Streichausdehnung der mit Gold angereicherten Erzgängen, die in der Vergangenheit an der Oberfläche kartiert worden waren. Außerdem zeigen sie, dass in diesem Gebiet mehrere Erzgänge vorliegen, und weisen vor allem darauf hin, dass die Mineralisierung bis in eine beträchtliche Tiefe reicht. Dies wird am tiefsten Abschnitt in Bohrloch DM-21-177 deutlich, das 20,81 g/t Goldäquivalent (AuÄq) auf 0,33 m in einer Bohrlochtiefe von 524,9 m oder ungefähr 450 m unter der Oberfläche durchteuft hat.

Die Bohrlöcher bei Chance Creek rund 800 m südwestlich von Freegold haben eine neue Art von Mineralisierung durchteuft, die aus sulfidhaltigen Quarzerzgängen mit eingesprengten Sulfiden innerhalb des umgebenden vulkanischen Muttergesteins besteht. Die Analyseergebnisse dieser Bohrlöcher liegen jedoch noch nicht vor. Es wurde eine Dichte der Erzgänge von mehr als 30 Gängen pro Meter beobachtet, und zwar von Gängen mit einem hohen Winkel zur Kernachse bis hin zu flach liegenden Gängen. Eine Carbonatalteration ist allgegenwärtig. Blue Lagoon sieht den Analyseergebnissen dieser Bohrlöcher mit Spannung entgegen.

Die Durchörterung mehrerer hochgradiger Erzgänge in unseren ersten Bohrungen bei Freegold ist ein großartiger Start, freut sich William Cronk, Chief Geologist von Blue Lagoon Resources. Wir glauben auch, dass der neue Mineralisierungstyp, der in den Bohrungen bei Chance Creek durchteuft wurde, für unser laufendes Explorationsprogramm sehr wichtig sein könnte. Die Bohrungen erfassten bislang nur einen kleinen Teil des Strukturkorridors Chance Creek, der über 600 m breit ist, sich über eine Länge von 1,5 km erstreckt und in südöstlicher Richtung direkt zum östlichen Ende des ertragreichen Erzgangsystem Boulder hin streicht. Es wird deutlich, dass wahrscheinlich viele weitere Bohrungen erforderlich sein werden, um die Ausdehnung der Mineralisierung in Streichrichtung innerhalb dieses breiten mineralisierten Strukturkorridors zu erproben, so Cronk weiter.

Die Bohrungen wurden im Bereich des Vorkommens Freegold eingeleitet, wo die historischen hochgradigen Goldproben aus Erzgängen stammen, die mit der Intrusion Freegold, einer Monozitintrusion, in Zusammenhang stehen. Diese Intrusion wurde kürzlich im Zuge einer magnetischen Flugmessung über dem gesamten Konzessionsgebiet Dome Mountain im Jahr 2020 abgegrenzt und weist einen eiförmigen Bereich mit geringer Magnetfeldstärke auf, der von einem Hof mit starkem Magnetismus umgeben ist. Mehrere Phase-II-Bohrlöcher sind auf eine intensive Epidot-Magnetit-Alteration in basaltischem Andesit gestoßen, was diesen stark magnetischen Ring erklärt. Die Bohrungen im Bereich der geringen Magnetfeldstärke haben das Vorkommen eines Monzonit-Intrusionskörpers bestätigt. Dieser Monzonit beherbergt lokal eine Stockwerk-Molybdänmineralisierung sowie quer verlaufende Quarzerzgängen, von denen einige hochgradige Goldwerte aufweisen.

Nach eingehenden Gesprächen mit Quinton Hennigh, dem geologischen und technischen Direktor von Crescat Capital, dem strategischen Aktionär von Blue Lagoon, über das Zielmodell - ein alkalisches Goldystem - wurde beschlossen, dass weitere Arbeiten durchgeführt werden sollten, und zwar insbesondere geophysikalische Bodenuntersuchungen (CSAMT, Deep-IP und Gravitation), um zusätzliche Daten zu erheben, die dazu beitragen sollen, genaue Ziele für die Bohrungen im und in der Umgebung des Gebiets Freegold zu ermitteln. Obwohl nahezu alle bisherigen Bohrlöcher eine anomale Goldmineralisierung durchteuft haben, hat das Unternehmen entschieden, die Bohrgeräte vorübergehend vom Gebiet Freegold abzuziehen und in Ziele im Westen und Südwesten zu verlegen, bis die geophysikalischen Bodenuntersuchungen im weiteren Jahresverlauf abgeschlossen wurden.

Die jüngsten Bohrlöcher DM-21-186, -187 und -188, die rund 800 m südwestlich von Freegold niedergebracht wurden, haben eine neue Mineralisierungszone innerhalb des Strukturkorridors Chance Creek durchteuft. Die Mineralisierung tritt in geschichteten Quarz-Carbonat-Erzgängen mit unterschiedlichen Mengen Pyrit, Sphalerit, Chalkopyrit und Spuren von Bleiglanz auf. Die Ausrichtung der Erzgänge reicht von hohen bis zu niedrigen Winkeln zur Kernachse und die Dichte der Erzgänge von 30 Gängen bis zu weniger als fünf (5) pro Meter. Die Bohrlöcher DM-21-186 und -188 durchteuften Zonen mit mineralisiertem Aschetuff, die eingesprengten Pyrit in Zonen mit bis zu 16 Meter Mächtigkeit aufweisen; dies war das erste Mal, dass eine solche eingesprengte Mineralisierung auf dem Konzessionsgebiet ermittelt werden konnte. Die Analyseergebnisse der oben genannten Bohrungen werden vom Unternehmen mit Spannung erwartet.

Das zweite Bohrgerät des Unternehmens wurde in den östlichen Teil des Projekts verbracht, wo es nun eine ausgeprägte, kreisförmige magnetische Anomalie bebohrt, bei der es sich vermutlich um ein blindes porphyrisches Zielgebiet handelt.

TABELLE 1

Bohrloch von (bis (AbschniAu (gAg (gPb Zn Cu AuÄq (g/
m) m) tt / / (%) (%) (%) t)
t) t)
(m)
DM-21-172138,0138,40,43 4,56 12,000,04 0,05 0,01 4,77
0 3

156,7157,10,42 3,99 9,00 0,96 0,03 0,01 4,49
0 2

371,5371,70,22 4,94 17,000,05 0,22 0,03 5,34
0 2

DM-21-17344,9845,710,73 2,88 67,710,29 0,34 0,04 4,07
69,1769,820,65 4,59 3,00 <0,020,04 0,09 4,79
215,3217,72,40 4,34 3,15 0,01 0,11 0,01 4,45
8 8

einschlie216,4217,10,64 8,84 7,00 0,01 0,13 0,02 9,03
ßlich 8 2

373,8373,90,13 8,05 28,000,33 4,24 0,26 11,17
2 5

DM-21-174keine nennenswerten Gehalte
DM-21-17525,7029,954,25 1,80 20,000,09 0,45 0,02 2,35
124,7125,00,27 2,56 11,000,18 0,11 0,04 2,89
8 5

181,0182,01,00 4,17 <2,00<0,020,04 0,01 4,21
0 0

205,4206,30,90 1,68 5,00 <0,020,03 0,02 1,79
0 0

225,5226,71,15 1,43 <2,00<0,020,05 0,00 1,46
5 0

DM-21-17686,7087,250,55 33,3015,000,16 0,82 0,05 34,05
145,0145,10,12 16,8017,000,10 <0,010,00 17,05
0 2

157,5159,01,50 5,47 <2,000,03 0,03 0,00 5,50
0 0

316,7317,20,45 2,99 32,000,12 0,11 0,01 3,51
5 0

458,1458,40,33 17,90162,02,42 2,21 0,20 22,32
5 8 0

462,0462,20,20 5,66 13,000,05 <0,010,03 5,89
5 5

482,0483,51,59 2,33 16,000,62 0,05 0,00 2,79
0 9

DM-21-17745,6546,300,65 40,00441,01,08 1,63 0,19 47,09
0

164,3164,50,25 3,93 7,00 <0,020,03 0,04 4,09
0 5

229,6231,01,37 6,73 47,000,03 0,62 0,25 8,05
3 0

239,9243,53,55 6,44 25,170,09 1,41 0,11 7,71
5 0

einschlie239,9240,40,50 41,60168,00,28 8,82 0,69 49,55
ßlich 5 5 0

247,8248,60,75 18,7021,000,05 2,16 0,12 20,30
5 0

296,8297,91,05 3,72 17,860,02 0,25 0,12 4,27
5 0

362,6363,10,52 1,42 82,000,07 0,05 0,08 2,63
0 2

392,0392,40,36 1,75 14,000,04 0,02 0,12 2,14
5 1

430,8431,60,80 8,56 13,000,22 0,63 0,06 9,22
5 5

433,6434,10,54 1,20 9,00 0,27 0,60 0,02 1,76
3 7

518,0519,11,10 1,23 11,000,07 0,35 0,03 1,64
0 0

524,9525,20,33 19,2052,000,70 1,00 0,11 20,81
0 3

AuÄq (g/t) = Au (g/t) + (Ag (g/t)/80) + (Pb (%)/2,64) + (Zn
(%)/1
,90) + (Cu (%)/0,626)
Die wahre Mächtigkeit der Erzgänge kann in dieser frühen Phase
nicht geschätzt
werden.

TABELLE 2

Bohrloch Azimut Neigung Tiefe
(m)

DM-21-172260 -45 410
DM-21-17360 -50 425
DM-21-174310 -60 301
DM-21-175110 -45 452
DM-21-176325 -50 546
DM-21-177110 -60 569
DM-21-178110 -70 401
DM-21-179235 -52 403
DM-21-180110 -50 235
DM-21-18155 -52 354
DM-21-182235 -50 254,5
DM-21-18355 -65 190
DM-21-18470 -50 135
DM-21-185240 -50 400
DM-21-186240 -65 365
DM-21-187210 -50 278
DM-21-188210 -50 97
DM-21-188210 -50 125
A


GESAMT 5940,5

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61615/BlueLagoon_092221_DEPRcom1.001.jpeg

Abbildung 1

QUALITÄTSKONTROLLE UND QUALITÄTSSICHERUNG

Alle Kernanalysen wurden von Bureau Veritas in Vancouver durchgeführt. Der für die Probenahme ausgewählte Bohrkern wurde mit einer Kernsäge halbiert und eine Hälfte davon für die Auslieferung verpackt. Die Kontrollkette von der Lagerung bis hin zum Versand wurde lückenlos eingehalten. Der Bohrkern wurde zerkleinert, in Aliquote zu je 250 Gramm unterteilt und auf einen Siebdurchlauf bei einer Maschenweite von 200 Mesh zermahlen. Jede Probe wurde einer MA 370-Analyse (Aufschluss aus 4 Säuren und Emissionsspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma / ICP-ES) bzw. einer FA 150-Analyse (Flammprobe und Massenspektrometrie mit ICP) unterzogen. Alle Goldgehalte über dem Grenzwert (> 1 ppm) wurden einer FA 550-Analyse (Flammprobe und gravimetrisches Verfahren) unterzogen. Von den Mitarbeitern des Unternehmens wurden auch Normproben und Leerproben hinzugefügt. Die Probenahme erfolgte durch Mitarbeiter des Unternehmens unter der Leitung von Dr. Mathias Westphal, P.Geo.

Das wissenschaftliche und technische Datenmaterial in dieser Pressemeldung wurde von William Cronk, P.Geo., der dem Unternehmen als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 und als Berater zur Verfügung steht, genehmigt.

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Rana Vig
President & Chief Executive Officer
Tel: 604-218-4766
E-Mail: rana@ranavig.com

Die Börsenaufsicht der CSE hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Angemessenheit dieser Meldung.

Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemeldung enthält bestimmte Aussagen, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Alle Aussagen in dieser Mitteilung, ausgenommen Aussagen über historische Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten Blue Lagoon Resources Inc. (das Unternehmen) erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen Aussagen dar, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, und können im Allgemeinen, aber nicht immer an Wörtern wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, potenziell und ähnlichen Ausdrücken erkannt werden und besagen, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, können, könnten oder sollen. Obwohl das Unternehmen der Auffassung ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, gehören die Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, die möglicherweise nicht die Qualität und Quantität aufweisen, die für die weitere Exploration und den Abbau von Mineralienvorkommen erforderlich sind, die Marktpreise und die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierung, die Erteilung von Genehmigungen und anderen Zulassungen sowie die allgemeinen Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen. Die Investoren werden davor gewarnt, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen und dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Ansichten, Schätzungen und Auffassungen des Managements des Unternehmens zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Aussagen. Sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sollten sich die Ansichten, Schätzungen und Auffassungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=61615
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=61615&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=CA09564P1036

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Fairtrade-Branche atmet nach den Einbrüchen während der Corona-Krise wieder auf: Für das erste Halbjahr 2021 verzeichnet die Branche ein Umsatzplus von vier Prozent. Achten Sie beim Lebensmittelkauf auf Fairtrade-Produkte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen