DAX®15.667,25+1,04%TecDAX®3.958,67+1,60%S&P 500 I4.429,38+0,79%Nasdaq 10015.176,51+0,99%
finanztreff.de

LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 7 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Der Markt-Überblick am Abend, zusammengestellt von Dow Jones Newswires:




+++++ FEIERTAGSHINWEIS +++++

FREITAG: In Japan waren die Börsen wegen des Tags des Sports geschlossen.

+++++ AKTIENMÄRKTE (18.30 Uhr) +++++


INDEX Stand +-% +-% YTD
EuroStoxx50 4.109,10 +1,23% +15,66%
Stoxx50 3.558,08 +1,24% +14,47%
DAX 15.669,29 +1,00% +14,22%
FTSE 7.027,58 +0,85% +7,86%
CAC 6.568,82 +1,35% +18,33%
DJIA 35.022,42 +0,57% +14,43%
S&P-500 4.403,57 +0,83% +17,24%
Nasdaq-Comp. 14.802,58 +0,80% +14,85%
Nasdaq-100 15.083,24 +0,96% +17,03%
Nikkei-225 0,00 0% +0,38%
EUREX Stand +-Ticks
Bund-Future 175,94 -9


+++++ ROHSTOFFMÄRKTE +++++


ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 71,84 71,91 -0,1% -0,07 +49,1%
Brent/ICE 73,89 73,79 +0,1% 0,10 +44,5%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.804,32 1.806,70 -0,1% -2,38 -4,9%
Silber (Spot) 25,23 25,43 -0,8% -0,20 -4,4%
Platin (Spot) 1.063,55 1.096,10 -3,0% -32,55 -0,6%
Kupfer-Future 4,38 4,34 +1,0% +0,04 +24,2%


Der Goldpreis schwächelt und notiert wieder an der 1.800-Dollar-Marke. Mit der gestiegenen Risikobereitschaft und dem Interesse an Aktien verschmähen die Anleger das Edelmetall. Die Ölpreise tendieren minimal leichter, da sich nach drei festen Tagen die Aufwärtsbewegung erschöpft hat.

+++++ FINANZMARKT USA +++++

Freundlich - Befeuert wird die Kauflaune von der Berichtssaison, die ganz nach dem Geschmack der Börsianer verläuft mit starken Ergebnissen der meisten Unternehmen. Selbst schwache Konjunkturdaten bremsen die Wall Street nur kurz: Das Wachstum der US-Wirtschaft hat sich im Juli verlangsamt. Unter den Berichtsunternehmen wird der Technologiekonzern Honeywell nach einem starken zweiten Quartal zuversichtlicher für das Gesamtjahr. Allerdings hat die Luft- und Raumfahrtsparte schwächer als erwartet abgeschnitten. Die Aktie verbilligt sich um 2,4 Prozent. American Express (+3,1%) hat von den zahlreichen Kartenzahlungen profitiert und die Ergebnisprognosen übertroffen. Der Intel-Umsatz sank minimal, der Gewinn stieg leicht, wobei beide Kennziffern die Erwartungen von Analysten übertrafen. Allerdings enttäuscht Intel mit dem Ausblick. Intel stürzen 5,5 Prozent ab. Positiv werden die Geschäftszahlen von Twitter (+3,6%) aufgenommen. Der Betreiber des gleichnamigen Kurznachrichtendiensts übertraf mit allen Kennziffern die Erwartungen. Mit einem Kurssprung um 21,8 Prozent reagiert die Snap-Aktie auf den Zahlenausweis des Unternehmens aus dem Bereich Soziale Medien. Kimberly-Clark sinken um 1,5 Prozent, der Hygieneartikelhersteller hatte die Prognose gesenkt.

+++++ FINANZMÄRKTE EUROPA +++++

Fest - Für Rückenwind sorgten die Einkaufsmanagerdaten aus Deutschland, die im Juli die Prognosen klar übertroffen haben. Hilfreich waren auch die taubenhaften Aussagen der EZB vom Vortag. Die aktuelle Marktstärke wird von Anlegern vor allem auf die gute Berichtssaison zurückgeführt. Nach einer Prognosesenkung lag die Aktie von Shop Apotheke kurzfristig zweistellig im Minus, sie schloss aber 0,9 Prozent fester. Bei der Prognosesenkung handele es sich aber nicht wirklich um eine Überraschung, hieß es. Krones rückten nach starken Zahlen um 2,6 Prozent vor. Starke Nachrichten aus der Autoindustrie gab es vom Zulieferer Valeo (+6%). Er hat Zahlen zum ersten Halbjahr vorgelegt. Im Sog ging es für Continental im DAX um 3,1 Prozent voran. Vonovia schlossen 2,7 Prozent niedriger. Der Kauf von Deutsche Wohnen durch Vonovia ist gescheitert. Vonovia lässt sich die Hintertür offen für ein neues Gebot. Deutsche Wohnen gewannen 0,4 Prozent.

+++++ DEVISEN +++++


DEVISEN zuletzt +/- % Fr, 8:22 Do, 17:12 % YTD
EUR/USD 1,1764 -0,1% 1,1772 1,1784 -3,7%
EUR/JPY 130,02 +0,3% 129,83 129,79 +3,1%
EUR/CHF 1,0833 +0,1% 1,0832 1,0827 +0,2%
EUR/GBP 0,8555 +0,0% 0,8558 0,8570 -4,2%
USD/JPY 110,52 +0,3% 110,28 110,14 +7,0%
GBP/USD 1,3750 -0,1% 1,3757 1,3750 +0,6%
USD/CNH (Offshore) 6,4794 +0,1% 6,4739 6,4735 -0,4%
Bitcoin
BTC/USD 32.128,47 -0,1% 32.579,26 32.248,26 +10,6%


Der Dollar zeigt sich leicht befestigt, der Dollarindex gewinnt 0,2 Prozent. Das Euro-Dollar-Paar bewegt sich indes wenig. Damit bleibt der Euro auf dem etwas tieferen Niveau, das er am Vortag nach den taubenhaften Aussagen der EZB eingenommen hatte.

+++++ FINANZMÄRKTE OSTASIEN +++++

Zum Wochenausklang haben Corona-Sorgen wieder die Oberhand gewonnen. Anleger hielten entweder still oder nahmen Gewinne mit. So zeigten sich die Börsen in Schanghai und Hongkong leichter, während die Indizes in Sydney und Seoul gut behauptet schlossen. Sydney schaffte dabei immerhin den zweiten Tag in Folge ein Rekordhoch. Die Vorgaben aus den USA waren wenig inspirierend. Dort war der Rally der vergangenen Tage etwas die Luft ausgegangen. Zur Zurückhaltung der Anleger in Asien dürfte auch beigetragen haben, dass nach Börsenschluss in Asien Einkaufsmanagerindizes aus zahlreichen europäischen Ländern und den USA zur Veröffentlichung anstanden. Überdies tagt in der kommenden Woche die US-Notenbank. Unter den Einzelwerten gewannen an der Börse in Seoul Kakao 1,4 Prozent, nachdem das Internetunternehmen den Ausgabepreis für den Börsengang seiner Online-Bank festgelegt hatte. Naver (+2,7%) profitierten den zweiten Tag in Folge von den überzeugenden Geschäftszahlen, die das Unternehmen am Vortag vorgelegt hatte. Auch die Zahlen des Stahlherstellers Posco (+2,2%) kamen gut an. Ein neuer Auftrag verhalf der Werft Korea Shipbuilding & Offshore Engineering zu einem Plus von 2,7 Prozent.Mit einem Plus von 1,0 Prozent reagierten die Aktien des australischen Versicherers IAG auf die vorläufigen Zahlen des Unternehmens. Im Geschäftsjahr 2020/21, das im Juni endete, ist IAG demnach in die Verlustzone gerutscht, doch zeigte sich das Unternehmen optimistisch für das laufende Jahr.

+++++ UNTERNEHMENSMELDUNGEN SEIT 13.30 UHR +++++

Vonovia-Kaufgebot für Deutsche Wohnen wohl gescheitert

Vonovia ist voraussichtlich zum zweiten Mal mit dem Versuch gescheitert, die Deutsche Wohnen zu übernehmen. Nach Ablauf der regulären Annahmefrist am 21. Juli wurde das Angebot für rund 47,62 Prozent der Deutsche-Wohnen-Aktien angenommen, unter Berücksichtigung der Deutsche-Wohnen-Aktien, die von Vonovia bereits unmittelbar gehalten werden. Damit wurde die Mindestannahmeschwelle von 50 Prozent am Ende der ersten Annahmefrist wohl nicht erreicht. Die Nachbuchungsfrist läuft noch bis diesen Freitag um 18 Uhr.

Henkel kauft französischen Reinigungsmittelhersteller Swania

Henkel hat die Swania SAS mit Sitz in Nanterre, Frankreich, von Milestone Investisseurs und einzelnen Gesellschaftern übernommen. Mit dieser Transaktion baut Henkel seine Position im Markt für nachhaltige Wasch- und Reinigungsmittel aus, wie der DAX-Konzern mitteilte.

VW-China-Chef sieht Normalisierung der Chipversorgung im Herbst

Die im zurückliegenden Quartal schwache Absatzentwicklung der Marke Volkswagen in China dürfte sich im Verlauf des Sommers fortsetzen. Auch im Juli seien die Werke von der Knappheit massiv betroffen, heißt es aus dem VW-Konzern. Eine Normalisierung wird erst im Herbst erwartet.

Verbio schafft Rekordergebnis im Geschäftsjahr 2020/21

Gute Margen bei Biodiesel und Ethanol und eine höhere Nachfrage nach Biomethan haben der Verbio Vereinigte Bioenergie AG im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Rekordergebnis beschert. Dabei übertraf das SDAX-Unternehmen die eigenen Erwartungen.

Sephora kauft britische Online-Kosmetikhändler Feelunique

Die französische Parfümkette Sephora, Teil des Luxuskonzerns LVMH, kauft den britischen Online-Kosmetikhändler Feelunique. Dies sei der erste Schritt, um die Präsenz von Sephora in Großbritannien zu etablieren, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Eine Kaufsumme wurde nicht genannt, laut der britischen Presse will Sephora 132 Millionen Pfund (154 Millionen Euro) zahlen.

Volvo Cars macht wieder Gewinn und warnt von Chip-Knappheit

Der schwedische Autobauer Volvo hat seine Jahresprognose nach einer Rückkehr in die Gewinnzone im ersten Halbjahr bestätigt. Die Tochter der chinesischen Zhejiang Geely Holding Group rechnet damit, dass Umsatz und Absatzwachstum in der zweiten Jahreshälfte stagnieren werden, wenn sich die Situation in der Versorgung mit Halbleitern nicht entspannt.

American Express macht großen Gewinnsprung

Der Kreditkartenanbieter American Express Co hat im zweiten Quartal einen höheren Umsatz und Gewinn erzielt, da die Ausgaben der Verbraucher für Reisen und Unterhaltung weiter steigen und das Unternehmen Kreditreserven auflösen konnte.

GM ruft Elektroauto Chevy Bolt abermals wegen Feuergefahr zurück

Der US-Autohersteller General Motors hat schon wieder Probleme mit seinem Elektroauto Chevy Bolt. Der Konzern muss das Auto zum zweiten Mal wegen Feuergefahr in die Werkstätten zurückbeordern.

Gehackte US-Softwarefirma Kaseya in Besitz von Entschlüsselungsprogramm

Die von einem massiven Hackerangriff betroffene US-IT-Firma Kaseya ist in den Besitz eines Entschlüsselungsprogramms gelangt, um die von dem Angriff betroffenen Computersysteme wieder zum Laufen zu bringen.

EMA empfiehlt Freigabe des Moderna-Impfstoffs für Jugendliche

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

July 23, 2021 12:37 ET ( 16:37 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DAX ®
DAX ® - Performance (3 Monate) 15.667,20 +1,03%
PKT +160,46
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
Continental 95,71 +3,82%
HelloFresh SE 90,02 +2,86%
Infineon Technologies 37,69 +2,73%
Zalando SE 88,34 +2,70%
Sartorius AG Vz. 590,40 +2,61%
Flops
Bayer AG 46,68 +0,25%
Vonovia SE 54,20 +0,18%
BMW St. 81,60 +0,17%
Deutsche Wohnen SE 52,92 ±0,00%
Fresenius SE 41,55 -0,31%
Nachrichten
10:04 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax baut Gewinne aus MDAX® (Performance) 35.589,55 +1,09%
09:56 MÄRKTE EUROPA/Börsen steigen nach Fed-Entscheidung Elmos Semiconductor AG 41,75 +0,97%
09:44 DAX springt nach Fed-Entscheid an - "Schwarzer Montag" schon vergessen DAX ® 15.667,20 +1,03%
Weitere Wertpapiere...
Bitcoin / Schweizer Franken 40.761,6400 +1,55%
CHF +620,6100
Bitcoin / Euro 37.601,0200 +1,39%
EUR +514,5200
Bitcoin / US Dollar 44.168,7550 +1,84%
USD +796,7500

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der FC St. Pauli hat eine Frauenquote für seine Gremien beschlossen, als erster Profiklub in Deutschland. Sollte es in der gesamten Bundesliga eine Frauenquote geben?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen