DAX®13.882,30-0,90%TecDAX®3.045,84+0,14%Dow Jones 3031.253,13-0,75%Nasdaq 10011.875,63-0,44%
finanztreff.de

Lkw-Holding Traton fordert vom Staat mehr Tempo bei E-Ladesäulen

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (dpa-AFX) - Die VW +0,25%-Nutzfahrzeugholding Traton -1,80% fordert von der Politik, "den Ausbau der nötigen Lade-Infrastruktur voranzutreiben, um der Elektromobilität auch bei schweren Lkw zum Erfolg zu verhelfen". Traton-Vorstand Bernd Osterloh sagte am Freitag bei einer Veranstaltung mit Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) in Berlin: "Dem Staat kommt eine besondere Rolle zu, da viele der benötigten Flächen entlang der Autobahnen ohne staatlichen Eingriff nicht für den Aufbau von Lkw-Ladepunkten umfunktioniert werden können."

Die Traton-Tochter MAN stellte bei der Veranstaltung einen seriennahen Elektro-Lkw vor, der 2024 auf den Markt kommen und für fernverkehrstaugliche Tagesreichweiten über 600 Kilometern für Megawatt-Ladetechnik vorbereitet sein soll. Der Elektrokonzern ABB -1,49% E-mobility will die Megawatt-Ladetechnologie in den nächsten drei Jahren zur Marktreife bringen.

Bislang fehlt für E-Lastwagen im Fernverkehr in Europa die notwendige Ladeinfrastruktur. Daimler, Volvo und Traton planen, zusammen 1700 Hochleistungs-Ladepunkte an Autobahnen und Knotenpunkten zu errichten und zu betreiben - aber die Zustimmung der Kartellbehörden dafür steht noch aus.

Für das Megawattladen wird eine neue Leistungstechnologie mit mehr als 1000 Volt nötig. Bei der Einführung eines einheitlichen, verbindlichen Standards könnte Deutschland Maßstäbe setzen: Rund 20 Partner aus Industrie und Wissenschaft arbeiten an dem Projekt Hochleistungs-Laden, das vom Verkehrsministerium gefördert wird. An der A2 entstehen an vier Standorten je zwei Hochleistungs-Ladepunkte. Wissing sagte: "Wichtig ist jetzt, schnell mehr E-Lkw auf die Straße zu bekommen."/rol/DP/jha


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

ABB Ltd.
ABB Ltd. - Performance (3 Monate) 27,68 -1,49%
EUR -0,42
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
19.05. GOLDMAN SACHS Positiv
19.05. JPMORGAN Neutral
18.05. JPMORGAN Neutral
Nachrichten
19.05. dpa-AFX: Goldman belässt ABB auf 'Conviction Buy List' - Ziel 38 Franken ABB Ltd. 27,68 -1,49%
19.05. dpa-AFX: JPMorgan belässt ABB auf 'Neutral' - Ziel 33 Franken ABB Ltd. 27,68 -1,49%
18.05. dpa-AFX: JPMorgan belässt ABB auf 'Neutral' - Ziel 33 Franken ABB Ltd. 27,68 -1,49%
Weitere Wertpapiere...
Volkswagen Vz. 144,78 +0,25%
EUR +0,36
Traton SE 16,87 -1,80%
EUR -0,31

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat angeblich wegen Fake-Accounts seine Übernahme von Twitter auf Eis gelegt. Platzt der Deal jetzt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen