DAX®15.542,98+0,46%TecDAX®3.796,46+0,43%Dow Jones 3035.677,02+0,21%Nasdaq 10015.355,06-0,87%
finanztreff.de

MÄRKTE ASIEN/Fester - Starke China-Erzeugerpreise belasten Schanghai

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
TOKIO/HONGKONG (Dow Jones)Deutliche Aufschläge verzeichnen am Donnerstag die Aktienmärkte in Ostasien und Australien. Die Inflationssorgen, die zuletzt auf den Märkten gelastet haben, treten etwas in den Hintergrund. Marktteilnehmer sprechen von einer leichten Erholung von den jüngsten Abgaben. Gleichwohl zeigen die jüngsten Daten aus China und den USA, dass vorerst nicht mit einem Ende des Preisauftriebs zu rechnen ist. Darauf deuten auch die weiter steigenden Ölpreise hin. Der Schanghai-Composite (+0,2%) bleibt mit dem deutlichen Anstieg der Erzeugerpreise allerdings etwas zurück.

Diese stiegen im September um 10,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr und damit etwas stärker als von Ökonomen erwartet. Es war der kräftigste Anstieg seit 1996. Im August hatte die Zunahme noch bei 9,5 Prozent gelegen. Der Anstieg sei vor allem auf steigende Preise für Kohle und Produkte in energieintensiven Branchen zurückzuführen, so das Statistikamt. Bislang hat sich der Anstieg der Erzeugerpreise noch nicht auf die Verbraucherinflation in China ausgewirkt. Die Verbraucherpreise im September erhöhten sich um 0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr, was den Erwartungen des Marktes entsprach.

Auch die US-Verbraucherpreise für September, die am Vortag veröffentlicht wurden, fielen leicht über der Prognose aus. Die Daten dürften für die US-Notenbank aber keinen Grund liefern, von der geplanten Drosselung der monatlichen Anleihekäufe abzurücken, heißt es. In Hongkong findet aufgrund eines Feiertages kein Handel statt.


Neues Konjunkturpaket stützt Tokio

Der Nikkei-225 in Tokio verbessert sich um 1,2 Prozent. Hier stützt die Ankündigung eines Konjunkturpakets von bis zu 290 Milliarden Dollar der neuen Regierung von Ministerpräsident Fumio Kishida. Damit sollen die negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie abgemildert werden. Der Markt hatte mit weiteren Unterstützungen durch die japanische Regierung gerechnet. Vor allem die Aktien aus dem Technologie-Sektor zeigen sich mit Aufschlägen, gestützt von den positiven US-Vorgaben.

In Seoul, wo der Kospi um 1,1 Prozent zulegt, sind vor allem Chemie-, Stahl- und Einzelhandels-Werte gesucht. Für etwas Entspannung sorgt, dass der Hafen von Los Angeles angesichts der globalen Lieferengpässe wegen der Corona-Pandemie 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche laufen soll. Dort werden viele Waren aus Asien umgeschlagen.



Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende
S&P/ASX 200 (Sydney) 7.341,90 +1,0% +11,5% 07:00
Nikkei-225 (Tokio) 28.491,89 +1,2% +2,9% 08:00
Kospi (Seoul) 2.975,86 +1,1% +3,6% 08:00
Schanghai-Comp. 3.567,14 +0,2% +2,7% 09:00
Hang-Seng (Hongk.) FEIERTAG
Straits-Times (Sing.) 3.167,38 +0,3% +9,4% 11:00
KLCI (Malaysia) 1.591,54 -0,6% -2,7% 11:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Mi, 9:49 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1591 -0,1% 1,1598 1,1550 -5,1%
EUR/JPY 131,64 +0,2% 131,36 131,20 +4,4%
EUR/GBP 0,8483 -0,1% 0,8491 0,8479 -5,0%
GBP/USD 1,3664 +0,0% 1,3660 1,3621 -0,1%
USD/JPY 113,57 +0,3% 113,26 113,60 +10,0%
USD/KRW 1.188,10 +0,1% 1.186,88 1.192,10 +9,4%
USD/CNY 6,4396 +0,2% 6,4281 6,4467 -1,3%
USD/CNH 6,4379 +0,2% 6,4281 6,4489 -1,0%
USD/HKD 7,7792 -0,0% 7,7799 7,7805 +0,4%
AUD/USD 0,7387 +0,1% 0,7380 0,7349 -4,1%
NZD/USD 0,6978 +0,2% 0,6965 0,6944 -2,9%
Bitcoin
BTC/USD 57.904,50 +0,7% 57.529,76 54.769,25 +99,3%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 80,99 80,44 +0,7% 0,55 +69,3%
Brent/ICE 83,77 83,18 +0,7% 0,59 +65,2%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.788,63 1.792,90 -0,2% -4,27 -5,8%
Silber (Spot) 22,97 23,08 -0,5% -0,11 -13,0%
Platin (Spot) 1.019,80 1.023,80 -0,4% -4,00 -4,7%
Kupfer-Future 4,56 4,52 +1,0% +0,05 +29,4%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/ros/thl

END) Dow Jones Newswires

October 14, 2021 00:45 ET ( 04:45 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Thailand SET 50 Index
Thailand SET 50 Index - Performance (3 Monate) -- --
-- --
Porträt - Chart
Nachrichten
22.10. MÄRKTE ASIEN/Börsen wenig verändert - Evergrande fester Samsung SDI Co. Ltd. (ADR) 136,80 +1,33%
22.10. MÄRKTE ASIEN/Moderate Aufschläge - Evergrande wendet Zahlungsausfall ab China Resources Holding 3,71 +4,10%
21.10. MÄRKTE ASIEN/Börsen geben nach - Evergrande brechen ein FLIGHT CENTRE TRAVEL GRP 14,04 -3,65%
Weitere Wertpapiere...
HSI 25.986,60 +0,12%
PKT +31,70
Bombay BSE Index 60.821,62 -0,17%
PKT -101,88
Kuala Lumpur Composite Index -- --
PKT --
Bitcoin / Schweizer Franken 55.276,4400 -0,04%
CHF -23,8200
Bitcoin / Euro 51.825,7100 -0,04%
EUR -22,3200
Bitcoin / US Dollar 60.371,7550 -0,09%
USD -52,5000
S&P ASX 200 -- --
PKT --
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 43 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen