DAX®15.772,56-1,01%TecDAX®3.501,63-1,59%Dow Jones 3035.368,47-1,51%Nasdaq 10015.210,76-2,57%
finanztreff.de

MÄRKTE ASIEN/Hongkong schwach - Sydney freundlich

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
SCHANGHAI (Dow Jones)An den asiatischen Börsen hat sich am Dienstag eine überwiegend negative Tendenz durchgesetzt - ein Muster, das schon in den USA zu beobachten war. Dort waren die Kurse im späten Geschäft zurückgekommen, belastet von stark steigenden Marktzinsen. Das Geschehen spielte sich zwischen freundlichen Kursen in Australien und schwächeren in Hongkong ab. In Japan wurde wegen eines Feiertages nicht gehandelt.

Die US-Geldpolitik war das Hauptthema, nachdem US-Notenbankpräsident Jerome Powell für eine zweite Amtszeit nominiert wurde und Fed-Gouverneurin Lael Brainard, die als taubenhafter als Powell gilt, nicht zum Zug kam und Powells Stellvertreterin wird. Der Dollar verteidigte in Asien seine mit der Personalie aufgebauten Gewinne.

Nachdem die mit der Powell-Ernennung stark gestiegenen Marktzinsen in den USA die Technologiewerte unter Druck gesetzt hatten, weil Technikkonzerne vielfach mit einem hohen Fremdfinanzierungsanteil operieren, vollzog sich dies in Asien nach. Flankiert wurde die Spekulationen auf geldpolitische Straffungen durch neue Argumente aus Singapur, wo die Verbraucherpreise so schnell wie seit mehr als acht Jahren nicht mehr gestiegen sind.

In Hongkong drückten auch Sorgen einer schärferen Regulierung auf die Technikaktien. Alibaba büßten 2,5, Tencent 2,3 und Meituan 2,4 Prozent ein. Im arg gebeutelten Immobiliensektor stiegen Country Garden um 2,4 und China Evergrande um 7,6 Prozent. Longfor stagnierten und gaben frühere Aufschläge wieder ab. Analysten verwiesen auf unterstützende staatliche Maßnahmen für Branchenunternehmen. So sollen die Banken mehr Kredite vergeben.

In Schanghai (+0,2%) gehörten Kohleaktien zu den Gewinnern, nachdem der Kohleausstoß wieder gestiegen ist.


In Südkorea lauern Zinserhöhungen

Auch im südkoreanische Seoul wurden Technologiewerte verkauft. Aktien aus den Bereichen Internet, Biotechnologie und Elektronik standen unter Druck, aber auch Automobiltitel. Von der koreanischen Zentralbank wird erwartet, dass sie am Donnerstag die Zinsen erhöhen wird. Die Biotechnologietitel von Celltrion sanken um 6 Prozent, der Internet-Wert Naver verlor 2,4 Prozent. Samsung Electronics kletterten nach dem starken Anstieg vom Vortag um weitere 0,5 Prozent. Der Konzern will offenbar für rund 17 Milliarden Dollar eine Chipfabrik in Texas errichten, wie mit der Angelegenheit vertraute Personen sagten.

In Australien schloss der S&P/ASX-200 0,8 Prozent fester. Bergbau- und Energiepapiere befeuerten den Markt - getrieben von gestiegenen Rohstoffpreisen. Bankentitel erholten sich vom jüngsten Rückschlag - auch mit Blick auf die in den USA deutlich gestiegenen Marktzinsen.



Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende
S&P/ASX 200 (Sydney) 7.410,60 +0,8% +12,5% 06:00
Nikkei-225 (Tokio) Feiertag
Kospi (Seoul) 2.997,33 -0,5% +4,3% 07:00
Schanghai-Comp. 3.589,09 +0,2% +3,3% 08:00
Hang-Seng (Hongk.) 24.653,46 -1,2% -8,3% 09:00
Taiex (Taiwan) 17.666,12 -0,8% +19,9% 06:30
Straits-Times (Sing.) 3.228,97 -0,3% +13,7% 10:00
KLCI (Malaysia) 1.522,30 -0,3% -6,2% 10:00
BSE (Mumbai) 58.350,57 -0,2% +21,9% 11:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Mo, 8:49 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1254 +0,1% 1,1237 1,1267 -7,9%
EUR/JPY 129,13 +0,0% 129,07 128,74 +2,4%
EUR/GBP 0,8398 +0,1% 0,8390 0,8388 -6,0%
GBP/USD 1,3401 +0,0% 1,3396 1,3433 -2,0%
USD/JPY 114,74 -0,1% 114,84 114,26 +11,1%
USD/KRW 1.188,07 -0,2% 1.190,55 1.187,05 +9,4%
USD/CNY 6,3837 -0,0% 6,3854 6,3814 -2,2%
USD/CNH 6,3848 -0,1% 6,3903 6,3831 -1,8%
USD/HKD 7,7929 +0,0% 7,7904 7,7918 +0,5%
AUD/USD 0,7227 +0,0% 0,7225 0,7250 -6,2%
NZD/USD 0,6942 -0,2% 0,6955 0,7008 -3,4%
Bitcoin
BTC/USD 56.127,01 -1,1% 56.743,69 57.531,51 +93,2%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 75,94 76,75 -1,1% -0,81 +59,9%
Brent/ICE 79,14 79,70 -0,7% -0,56 +57,1%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.807,74 1.804,67 +0,2% +3,07 -4,8%
Silber (Spot) 24,08 24,19 -0,5% -0,11 -8,8%
Platin (Spot) 1.017,35 1.014,90 +0,2% +2,45 -5,0%
Kupfer-Future 4,39 4,40 -0,2% -0,01 +24,5%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/gos

END) Dow Jones Newswires

November 23, 2021 03:18 ET ( 08:18 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Samsung Electronics Ltd. (ADR)
Samsung Electronics Ltd. (ADR) - Performance (3 Monate) 1.405,00 -1,75%
EUR -25,00
Porträt - Chart - Firmenprofil
Nachrichten
12.01. "Tiger“-Attacke mit Nvidia auf Apple und Xiaomi Samsung Electronics Ltd. (ADR) 1.405,00 -1,75%
07.01. MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Samsung nach vorläufigen Zahlen fester Mitsubishi UFJ Financial Group 5,05 +8,84%
07.01. MÄRKTE ASIEN/Erholung - Samsung nach vorläufigen Zahlen fester Samsung Electronics Ltd. (ADR) 1.405,00 -1,75%
Weitere Wertpapiere...
Thailand SET 50 Index -- --
-- --
Country Garden Holding 0,681 -7,97%
EUR -0,059
HSI 24.105,60 -0,55%
PKT -134,00
TENCENT HDGS ADR/1DL-0001 50,80 -4,15%
EUR -2,20
Longfor Properties Ltd. 3,80 -2,06%
EUR -0,08
Samsung Electronics Co. Ltd. -- --
KRW --
Bombay BSE Index 60.754,86 -0,90%
PKT -554,05
Kuala Lumpur Composite Index -- --
PKT --
Tencent Holdings Ltd. 51,17 -2,85%
EUR -1,50
Bitcoin / Schweizer Franken 38.312,9200 -1,66%
CHF -648,5500
Bitcoin / Euro 36.898,6900 -1,59%
EUR -598,0500
Bitcoin / US Dollar 41.780,4300 -1,68%
USD -714,8300
Alibaba Group Ltd. 113,90 -1,56%
EUR -1,80
S&P ASX 200 -- --
PKT --
CHINA EVERGRANDE GROUP 0,223 +23,20%
EUR +0,042
Meituan Dianping 25,39 -0,97%
EUR -0,25
Alibaba Group 14,25 -3,32%
EUR -0,49
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass Disney+, Amazon Prime oder Sky, Netflix bald vom Streaming-Thron werfen wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen