DAX®15.380,79+1,39%TecDAX®3.752,95-0,16%Dow Jones 3035.227,03+1,87%Nasdaq 10015.846,16+0,85%
finanztreff.de

MÄRKTE ASIEN/Neue Corona-Variante schickt Börsen auf Talfahrt

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
SCHANGHAI/TOKIO (Dow Jones)Sorgen vor einer erneuten Verschärfung der Corona-Pandemie schicken zum Wochenausklang die Aktienmärkte in Asien auf Talfahrt. Dabei geht es um die mögliche Ausbreitung einer neuen Virus-Variante, die bislang vor allem in Südafrika nachgewiesen wurde, aber auch schon andernorts aufgetaucht ist. Laut südafrikanischen Wissenschaftlers weist die neue Variante eine "sehr hohe Anzahl von Mutationen auf" und gibt "Anlass zur Sorge". Die Wirksamkeit der Impfstoffe gegen diese Variante sei noch unklar. Großbritannien hat wegen der neuen Variante bereits den Reiseverkehr mit sechs afrikanischen Ländern eingestellt.

Zudem schießen auch in anderen Teilen der Welt die Neuinfektionen weiter nach oben. Dies könnte die zuletzt gesehene konjunkturelle Erholung wieder abwürgen.

Das Auftauchen eines stark mutierten neuen Covid-19-Stammes in Südafrika und zwei Fälle dieser Variante, die in nun Hongkong entdeckt wurden, sorgen für kräftige Abgaben", sagt Jeffrey Halley, Marktanalyst bei Oanda. Der Hang-Seng-Index gehört mit einem Abschlag von 2,3 Prozent zu den größten Verlierern in der Region. Unter Druck stehen vor allem die Kasinowerte, sowie Aktien aus dem Konsumbereich.

Noch deutlicher fällt das Minus in Tokio aus, wo es für den Nikkei-225 um 2,8 Prozent abwärts geht. Zwischenzeitlich hatte der Index schon gut 3 Prozent verloren. Die Anleger befürchten, dass die Variante Japan dazu zwingen könnte, die allmähliche Wiedereröffnung der Wirtschaft zu verschieben, heißt es. Gesucht ist dagegen der als sicherer Hafen geltende Yen. Der Dollar notiert aktuell bei 114,69 Yen, nach 115,35 Yen am Vortag.


Airline-Aktien im Sinkflug

Aktien von Fluggesellschaften stehen in der gesamten Region unter Druck, mit der Sorge um erneute Reisebeschränkungen. In Tokio fallen Japan Airlines um 6,2, ANA um 4,9, in Hongkong Cathay Pacific um 3,7, in Sydney Qantas um 5,5 und in Seoul Asiana Airlines um 4,1 Prozent. Energiewerte geben mit den stark fallenden Ölpreisen kräftig nach. Sorgen vor einer sinkenden Nachfrage drücken WTI und Brent um bis zu 3,0 Prozent ins Minus.

Nicht ganz so deutlich fallen die Abgaben in Schanghai (-0,7%) und Seoul (-1,5%) aus.



Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende
S&P/ASX 200 (Sydney) 7.281,40 -1,7% +10,5% 06:00
Nikkei-225 (Tokio) 28.672,23 -2,8% +6,8% 07:00
Kospi (Seoul) 2.936,64 -1,5% +2,2% 07:00
Schanghai-Comp. 3.560,25 -0,7% +2,5% 08:00
Hang-Seng (Hongk.) 24.180,72 -2,3% -9,3% 09:00
Straits-Times (Sing.) 3.177,59 -1,4% +13,5% 10:00
KLCI (Malaysia) 1.511,21 -0,4% -6,4% 10:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Do, 8:38 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1224 +0,1% 1,1208 1,1219 -8,1%
EUR/JPY 128,73 -0,4% 129,28 129,38 +2,1%
EUR/GBP 0,8437 +0,3% 0,8415 0,8405 -5,5%
GBP/USD 1,3304 -0,1% 1,3321 1,3348 -2,7%
USD/JPY 114,69 -0,6% 115,35 115,33 +11,1%
USD/KRW 1.193,68 +0,3% 1.190,26 1.189,85 +9,9%
USD/CNY 6,3913 +0,1% 6,3862 6,3864 -2,1%
USD/CNH 6,3934 +0,1% 6,3888 6,3880 -1,7%
USD/HKD 7,7972 +0,0% 7,7968 7,7967 +0,6%
AUD/USD 0,7140 -0,7% 0,7188 0,7206 -7,3%
NZD/USD 0,6823 -0,5% 0,6854 0,6879 -5,0%
Bitcoin
BTC/USD 57.647,26 -2,2% 58.943,33 57.641,26 +98,4%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 76,01 78,39 -3,0% -2,38 +60,1%
Brent/ICE 80,27 82,22 -2,4% -1,95 +62,6%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.796,30 1.788,92 +0,4% +7,38 -5,4%
Silber (Spot) 23,56 23,58 -0,1% -0,02 -10,8%
Platin (Spot) 984,45 998,76 -1,4% -14,31 -8,0%
Kupfer-Future 4,40 4,44 -1,3% -0,06 +24,9%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/ros/gos

END) Dow Jones Newswires

November 26, 2021 00:41 ET ( 05:41 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

All Nippon Airways Co.
All Nippon Airways Co. - Performance (3 Monate) 18,42 +1,77%
EUR +0,32
Porträt - Chart - Kennzahlen
Nachrichten
29.11. MÄRKTE ASIEN/Omikron-Virus drückt auf Börsenkurse Galaxy Entertainment 4,88 -5,59%
29.11. MÄRKTE ASIEN/Omikron-Virus sorgt für weitere Verluste Galaxy Entertainment 4,88 -5,59%
26.11. MÄRKTE ASIEN/Sehr schwach - Corona-Variante sorgt für Verkaufsstimmung Galaxy Entertainment 4,88 -5,59%
Weitere Wertpapiere...
CATHAY PAC. AIRW. 0,728 -11,17%
EUR -0,091
QANTAS AIRWAYS 3,50 -6,55%
EUR -0,24
CATHAY PAC.AIRW.HD-20ADR5 3,38 ±0,00%
EUR ±0,00
Thailand SET 50 Index -- --
-- --
HSI 23.724,30 +1,40%
PKT +328,50
JAPAN AIRLINES CO. LTD 16,63 +4,33%
EUR +0,69
ANA HLDGS A 0,000 ±0,00%
USD ±0,000
Bombay BSE Index 56.747,14 -1,65%
PKT -949,32
Kuala Lumpur Composite Index -- --
PKT --
Bitcoin / Schweizer Franken 47.085,2600 +0,19%
CHF +88,5100
Bitcoin / Euro 45.121,5500 +0,28%
EUR +126,6100
Bitcoin / US Dollar 50.951,0800 +0,22%
USD +112,0900
S&P ASX 200 -- --
PKT --
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Schlechte Nachrichten belasteten letzten Donnerstag die Papiere des iPhone-Herstellers. Laut der Nachrichtenagentur „Bloomberg“ schwächt sich die Nachfrage nach dem iPhone13 spürbar ab. Da das Angebot an neuen iPhones wegen der Probleme in der Lieferkette derzeit knapp sei, hätten sich offenbar manche Konsumenten gegen einen Kauf des eigentlich begehrten Geräts entschieden. Glauben Sie, dass Apple, trotz der Probleme in der Lieferkette, Ihre gewohnten Umsätze schaffen werden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen