DAX®15.542,98+0,46%TecDAX®3.796,46+0,43%Dow Jones 3035.677,02+0,21%Nasdaq 10015.355,06-0,87%
finanztreff.de

MÄRKTE ASIEN/Schwach nach Verlustausweitung im Späthandel

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Steffen Gosenheimer

TOKIO / HONGKONG (Dow Jones)Nachdem sich die ostasiatischen Aktienmärkte am Montag noch relativ unbeeindruckt von der Entdeckung einer Coronavirus-Mutation in Großbritannien zeigten, reagierten sie darauf mit einem Tag Verspätung doch noch. Dabei hatten sich die Verluste im Verlauf des Handels ausgeweitet.

Die Sorge sei, dass die insbesondere in Europa darauf erfolgten verschärften Maßnahmen im Reiseverkehr und beim Gütertransport nach und aus Großbritannien neuerliche negative wirtschaftliche Folgen bedeuten könnten - auch global betrachtet, sagten Händler.

Die Erwartung der Impfstoffhersteller Biontech und Pfizer, das ihr Impfstoff auch gegen die Mutation wirken dürfte, stützte allenfalls leicht. Keinen Impuls mehr setzte, dass das US-Repräsentantenhaus das neue 900 Milliarden Dollar schwere Hilfspaket gegen die Corona-Krise verabschiedet hat. Das war bereits erwartet worden und hatte jüngst schon für Auftrieb gesorgt. Händler verwiesen vereinzelt aber auch auf den zum Jahresende ausgedünnten Handel, der bei gleichzeitig fehlenden frischen Impulsen gegen steigende Kurse spreche.


Schanghai Tagesverlierer

Der Tokioter Nikkei-Index büßte 1 Prozent ein auf 26.436 Punkte, in Südkorea fiel das Minus mit 1,7 Prozent größer aus, ebenso in Schanghai mit 1,9 Prozent. Dort war auch von anhaltenden US-chinesischen Spannungen als Belastungsfaktor die Rede, nachdem die US-Regierung die Einreisebestimmungen für chinesische Funktionäre verschärft hatte, weil Vertreter der kommunistischen Partei verantwortlich seien für die Unterdrückung religiöser oder ethnischer Minderheiten.

Sydney beendete den Tag mit einem Minus von gut 1 Prozent. Hier belastete ein schwach ausgefallenes Verbrauchervertrauen, obwohl es Signale gibt, dass sich der jüngste Ausbruch einer Infektionswelle in Sydney wieder verlangsamt. Auf ihn hatte die Regierung mit Lockdown-Maßnahmen reagiert. Diese dürften nach Einschätzung der Citi-Analysten wegen ihres räumlich und zeitlich begrenzten Einsatzes das Wirtschaftswachstum insgesamt aber kaum beeinträchtigen.

Unter Druck standen an den Aktienmärkten die üblichen Verdächtigen bei Verschärfungen der Corona-Krise, wie Aktien aus dem Reise- und Transportsektor. Korean Air Lines gaben um 2,6 Prozent nach, Qantas um 1,8 Prozent, Japan Air Lines und ANA um 2,3 Prozent, Cathay Pacific um 2,0 und 1,3 Prozent und Air China um 3,3 Prozent.

Für Anta Sport ging es in Hongkong gegen die breite Abwärtsbewegung um 3,6 Prozent nach oben. Hier stützte die Nachricht über den Verkauf der Tochter Precor für 420 Millionen Dollar an den Heimtrainerhersteller Peloton. Precor bietet über das Internet vernetzte Fitnessräder an.


Rohstoff- und Ölwerte in Sydney sehr schwach

Zu den größeren Verlierern in Australien gehörten Aktien aus dem Rohstoffsektor. BHP, Rio Tinto und Fortescue verloren 1,8, 2,7 bzw 2,3 Prozent. Anders als in der jüngsten Vergangenheit profitierten sie nicht von neuen Sorgen vor einer Angebotsverknappung auf dem Eisenerzmarkt. Dort hatte der Preis am Montag einen Satz um fast 8 Prozent nach oben gemacht nach Berichten, dass sich die Probleme beim brasilianischen Produzenten Vale nach einem Erdrutsch verschärfen dürften. Im Handel war aber auch von möglichen Lieferproblemen australischer Anbieter zu hören, weil das Land auf die Zyklon-Saison zusteuere.

Verkauft wurden mit den zuletzt gesunkenen Ölpreisen auch Ölwerte wie Santos (-3,3 Prozent), Oil Search (-3,1 Prozent) und Woodside Petroleum (-3,1 Prozent). AGL Energy verloren einen Tag nach der Senkung des Ausblicks weitere 4,6 Prozent.



Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende
S&P/ASX 200 (Sydney) 6.599,60 -1,05% -1,26% 06:00
Nikkei-225 (Tokio) 26.436,39 -1,04% +12,93% 07:00
Kospi (Seoul) 2.733,68 -1,65% +24,39% 07:00
Schanghai-Comp. 3.356,78 -1,86% +10,05% 08:00
Hang-Seng (Hongk.) 26.086,20 -0,84% -6,59% 09:00
Taiex (Taiwan) 14.177,46 -1,44% +18,17% 06:30
Straits-Times (Sing.) 2.820,97 -0,90% -11,68% 10:00
KLCI (Malaysia) 1.628,62 -1,17% +3,72% 10:00
BSE (Mumbai) 45.207,07 -0,76% +9,44% 11:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Mo, 10:38 % YTD
EUR/USD 1,2229 -0,1% 1,2239 1,2196 +9,0%
EUR/JPY 126,44 -0,0% 126,46 126,41 +3,7%
EUR/GBP 0,9118 +0,2% 0,9100 0,9214 +7,7%
GBP/USD 1,3416 -0,3% 1,3450 1,3238 +1,2%
USD/JPY 103,42 +0,1% 103,34 103,64 -4,9%
USD/KRW 1108,46 +0,5% 1103,14 1105,80 -4,0%
USD/CNY 6,5494 -0,0% 6,5497 6,5482 -5,9%
USD/CNH 6,5396 +0,1% 6,5353 6,5421 -6,1%
USD/HKD 7,7529 +0,0% 7,7526 7,7539 -0,5%
AUD/USD 0,7553 -0,4% 0,7582 0,7517 +7,8%
NZD/USD 0,7058 -0,6% 0,7102 0,7035 +4,9%
Bitcoin
BTC/USD 22.676,25 -2,3% 23.199,00 23.677,00 +214,5%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 47,06 47,97 -1,9% -0,91 -7,9%
Brent/ICE 50,06 50,91 -1,7% -0,85 -17,3%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.869,70 1.877,00 -0,4% -7,31 +23,2%
Silber (Spot) 25,71 26,18 -1,8% -0,47 +44,0%
Platin (Spot) 996,33 1.013,30 -1,7% -16,98 +3,3%
Kupfer-Future 3,53 3,57 -1,1% -0,04 +24,9%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/gos/err

END) Dow Jones Newswires

December 22, 2020 02:40 ET ( 07:40 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

AIR CHINA LTD. H YC 1
AIR CHINA LTD. H     YC 1 - Performance (3 Monate) 0,620 ±0,00%
EUR ±0,000
Porträt - Chart - Kennzahlen
Nachrichten
22.12. MÄRKTE ASIEN/Schwach nach Verlustausweitung im Späthandel
22.12. MÄRKTE ASIEN/Leichter - Pandemie-Sorgen gewinnen wieder Oberhand
Weitere Wertpapiere...
All Nippon Airways Co. 20,20 +0,07%
EUR +0,02
BHP GROUP (ADR)/2 47,80 +1,27%
EUR +0,60
Rio Tinto Group plc (ADR) 56,50 ±0,00%
EUR ±0,00
BHP Billiton DLC 24,97 +2,86%
EUR +0,69
BHP GROUP ADR 2/DL-,50 48,00 -1,23%
EUR -0,60
CATHAY PAC. AIRW. 0,803 +2,42%
EUR +0,019
FORTESCUE METALS GRP LTD. 9,20 -1,42%
EUR -0,13
Rio Tinto Group plc 56,80 +0,18%
EUR +0,10
OIL SEARCH LTD KI-,10 2,73 +14,71%
EUR +0,35
QANTAS AIRWAYS 3,64 -0,76%
EUR -0,03
RIO TINTO LTD 62,15 -0,73%
EUR -0,46
SANTOS LTD 4,68 +19,63%
EUR +0,77
WOODSIDE PET. SP.ADR 1 14,50 -3,97%
EUR -0,60
WOODSIDE PET. 14,98 -2,03%
EUR -0,31
CATHAY PAC.AIRW.HD-20ADR5 3,78 ±0,00%
EUR ±0,00
SET 50 Thailand Stock Exchange Index -- --
-- --
Anta Sports Products 14,68 +0,93%
EUR +0,14
HSI 25.986,60 +0,12%
PKT +31,70
AIR CHINA LTD H ADR/20 11,70 ±0,00%
EUR ±0,00
JAPAN AIRLINES CO. LTD 19,79 -2,60%
EUR -0,53
ANA HLDGS A 0,000 ±0,00%
USD ±0,000
Bombay BSE Index 60.821,62 -0,17%
PKT -101,88
Kuala Lumpur Composite Index -- --
PKT --
Bitcoin / Schweizer Franken 55.276,4400 -0,04%
CHF -23,8200
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 43 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen