DAX®15.544,39-0,61%TecDAX®3.681,37+0,04%Dow Jones 3034.935,47-0,42%Nasdaq 10014.959,90-0,59%
finanztreff.de

MÄRKTE EUROPA/Euro-Stoxx-50 auf 13-Jahres-Hoch - Siemens erholt

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)Weiterhin mit Gewinnen zeigen sich Europas Börsen am Freitagmittag: Der DAX steigt um 0,5 Prozent auf 15.481 Punkte, der Euro-Stoxx-50 zieht um 0,6 Prozent auf 4.062 Punkte an. Damit lässt der Euro-Stoxx-50 die 4.000er Marke weiter hinter sich und steht auf dem höchsten Stand seit über 13 Jahren. Dem DAX fehlt noch ein gutes halbes Prozent zu seinem jüngsten Allzeit-Hoch. Die Pandemie-Zahlen in Europa weisen weiter nach unten, und der Gegenwind von der Währungsseite hat seit Donnerstag deutlich abgenommen. Mit 1,2186 Dollar steht der Euro nach wie vor unter der Marke von 1,22 Dollar.

Die Stimmung profitiert laut Marktteilnehmern auch vom Investitionspaket von US-Präsident Biden. Dieses dürfte über Jahre die Gewinne der US-Unternehmen sprudeln lassen, so der Tenor. Zudem gibt es Presseberichte, wonach Biden Ausgaben von 6 Billionen Dollar für das Fiskaljahr 2022 anstrebt.

In den USA stehen dann am Nachmittag die Persönlichen Ausgaben und Einkommen sowie der Chicago-Einkaufsmanager-Index im Blick. Auch bei letzterem wird besonders auf Preiskomponenten geachtet und weniger auf die als selbstverständlich betrachtete gute Auftragslage. Wie am Morgen bekannt wurde, sind die deutschen Importpreise im April im Jahresvergleich um 10,3 Prozent gestiegen - so schnell wie seit mehr als zehn Jahren nicht mehr.

Angeführt wird der Aufschwung in Europa von Finanzdienstleistern und Versicherungsaktien. Ihre Stoxx-Branchenindizes gewinnen jeweils etwa 1,2 Prozent. Leicht im Minus liegt lediglich der Stoxx-Auto-Index, der sich mit 0,2 Prozent Abschlag nur knapp behauptet. Hier geben Daimler 1,1 Prozent ab.


Siemens erholt

Siemens erholen sich um 3,2 Prozent nach einem überraschenden Abverkauf zum Handelsschluss am Donnerstag. Nachrichten dazu konnten Händler nicht ausmachen. Daneben steigen MTU um weitere 2 Prozent und BASF um 1,7 Prozent.

Umgekehrt geben Deutsche Post um 1,8 Prozent nach, sie hatten in der Schlussauktion am Donnerstag kräftig zugelegt. FMC verlieren 1 Prozent und Deutsche Bank 0,3 Prozent.

Leicht positiv für SAP werden die guten Zahlen von Salesforce gesehen, SAP steigen um 0,4 Prozent. Der SAP-Konkurrent hat im ersten Quartal die Schätzungen der Wall Street übertroffen und den Jahresausblick angehoben. Zuviel erwarten Händler davon allerdings nicht: Die deutlich breiter aufgestellte SAP habe bereits den Ausblick für das Cloud-Geschäft nach oben genommen, heißt es.

In der zweiten Reihe notieren K+S gut behauptet und können so die jüngsten Aufschläge noch etwas ausbauen, sie gelten als Gewinner eventueller Sanktionen gegen Belarus. Dazu kommt die Partnerschaft von BHP mit Nutrien bei der Entwicklung der Jansen-Kali-Lagerstätte in Kanada. Morgan Stanley unterstreicht, dies könnte zu Angebotsdisziplin am Markt führen und damit künftige Preisrisiken für die Branche senken. Airbus bauen ihre Gewinnstrecke mit einem Plus von 2,9 Prozent weiter aus.


König & Bauer auf Erholungskurs

In der dritten Reihe steigen König & Bauer um 5,7 Prozent auf 28,50 Euro, nachdem Warburg das Kursziel auf 38 von 33 Euro erhöht hat. Dagegen geben Adler Group um 1,1 Prozent nach, obwohl neue Zahlen positiv bewertet werden. Die Mieteinnahmen konnten deutlich gesteigert werden, die Jahresprognose wurde bekräftigt. Zudem ist mit der Übernahme der Deutsche Wohnen durch Vonovia der Sektor mit seiner Konsolidierung im Fokus. Nachdem die Analysten und Investoren den Zusammenschluss positiv bewertet hätten, seien weitere Übernahmen zu erwarten. Vonovia legen um 0,3 Prozent zu.

Tui hat sich finanziellen Spielraum verschafft und seinen Minderheitsanteil an einem Immobilienportfolio mit 21 Objekten an die Familie Riu verkauft. Auch wenn es sich dabei um den Verkauf eines Teils des Tafelsilbers handeln dürfte, wird die Verbesserung der Liquiditätssituation an der Börse positiv beurteilt. Die Aktien geben 0,3 Prozent ab.



Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
Euro-Stoxx-50 4.065,14 0,64 25,93 14,43
Stoxx-50 3.462,66 0,58 20,10 11,40
DAX 15.499,94 0,61 93,21 12,98
MDAX 33.284,71 0,84 275,90 8,08
TecDAX 3.406,01 0,72 24,51 6,01
SDAX 16.321,66 0,57 91,94 10,54
FTSE 7.045,89 0,37 26,22 8,65
CAC 6.479,38 0,68 43,67 16,72

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD
Dt. Zehnjahresrendite -0,18 -0,01 -0,42
US-Zehnjahresrendite 1,61 0,00 -1,07

DEVISEN zuletzt +/- % Fr, 8:53 h Do, 17:04 Uhr % YTD
EUR/USD 1,2176 -0,16% 1,2225 1,2215 -0,3%
EUR/JPY 133,82 -0,09% 132,97 132,98 +6,1%
EUR/CHF 1,0954 +0,12% 1,0960 1,0991 +1,3%
EUR/GBP 0,8587 +0,02% 0,8620 0,8629 -3,9%
USD/JPY 109,92 +0,09% 108,77 108,86 +6,4%
GBP/USD 1,4179 -0,15% 1,4181 1,4158 +3,8%
USD/CNH (Offshore) 6,3634 -0,16% 6,4351 6,4343 -2,1%
Bitcoin
BTC/USD 35.986,01 -7,82% 39.666,76 41.724,11 +23,9%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 67,24 66,85 +0,6% 0,39 +38,6%
Brent/ICE 69,72 69,46 +0,4% 0,26 +35,6%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.893,05 1.896,70 -0,2% -3,65 -0,3%
Silber (Spot) 27,65 27,88 -0,8% -0,22 +4,8%
Platin (Spot) 1.182,43 1.182,50 -0,0% -0,08 +10,5%
Kupfer-Future 0,00 4,53 0% 0 +28,6%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/raz

END) Dow Jones Newswires

May 28, 2021 07:02 ET ( 11:02 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

MTU Aero Engines AG
MTU Aero Engines AG - Performance (3 Monate) 210,50 -0,43%
EUR -0,90
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
30.07. JPMORGAN Neutral
30.07. BARCLAYS Neutral
30.07. GOLDMAN SACHS Neutral
Nachrichten
30.07. dpa-AFX: JPMorgan hebt Ziel für MTU auf 225 Euro - 'Neutral' MTU Aero Engines AG 210,50 -0,43%
30.07. MÄRKTE EUROPA/Amazon und China drücken auf die Stimmung Iliad S.A. 182,00 +52,11%
30.07. MÄRKTE EUROPA/Börsen lösen sich von Tiefs Iliad S.A. 182,00 +52,11%
Weitere Wertpapiere...
BASF SPONS. ADR 1/4 17,00 ±0,00%
EUR ±0,00
Fresenius Medical Care 66,64 -4,23%
EUR -2,94
Koenig & Bauer AG 28,70 -2,71%
EUR -0,80
Daimler 75,28 -0,36%
EUR -0,27
Deutsche Bank 10,55 +0,11%
EUR +0,01
SAP 120,48 -0,35%
EUR -0,42
FRESENIUS MD.CARE ADR 1/2 33,00 -4,07%
EUR -1,40
SAP SE ADR/1 O.N. 120,50 +3,43%
EUR +4,00
SIEMENS AG SP. ADR 1/ 1/2 64,50 -1,53%
EUR -1,00
AEX Indikation (BNP) 755,84 -0,15%
PKT -1,11
Euronext 100 Index® 1.281,19 -0,51%
PKT -6,59
PSI 20® 5.026,90 -1,81%
PKT -92,58
FRA40 6.621,59 -0,09%
PKT -5,69
SMI Indikation (BNP) 12.128,70 +0,42%
PKT +50,50
L/E-DAX Index EUR (Total Return) 15.558,89 -0,57%
PKT -89,86
L/E-MDAX® Index EUR (Total Return) 35.159,65 -0,25%
PKT -87,45
L/E-SDAX® Index EUR (Total Return) 16.491,96 -0,10%
PKT -16,09
L/E-TecDAX® Index EUR (Total Return) 3.681,83 +0,08%
PKT +2,98
TecDAX® (Performance) 3.681,37 +0,04%
PKT +1,63
Prime All Share (Performance) 6.465,52 -0,51%
PKT -33,25
MDAX® (Performance) 35.146,91 -0,36%
PKT -126,01
DAX ® 15.544,39 -0,61%
PKT -96,08
HDAX ® (Performance) 8.672,91 -0,54%
PKT -46,75
F.A.Z. Index 2.736,38 -0,71%
PKT -19,65
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 31 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen