DAX®15.669,29+1,00%TecDAX®3.668,39+0,54%S&P 500 I4.410,93+0,99%Nasdaq 10015.111,79+1,15%
finanztreff.de

MÄRKTE EUROPA/Positiver Grundton - Alle Branchen leicht im Plus

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)Die europäischen Börsen gehen behauptet in den Mittwoch. Der DAX eröffnet mit einem Minus von 0,1 Prozent auf 15.709 Punkte. Der Euro-Stoxx-50 zieht um 0,1 Prozent auf 4.146 Punkte an. "Der Grundton bleibt auch während der Sitzung der US-Notenbank positiv", so ein Marktteilnehmer mit Blick darauf, dass alle Stoxx-Branchenindex im positiven Terrain starten. Im DAX bleibt das Allzeithoch von knapp 15.803 Punkten in Reichweite. Die Umsätze dürften allerdings vom Warten auf die Ergebnisse der Notenbanksitzung geprägt werden und zunächst noch dünn bleiben.

Das ist heute wieder so ein Tag, der erst abends richtig losgeht", sagt Marktstratege Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Im Zentrum stehe die Frage, wie die US-Notenbank auf den jüngsten Inflationsanstieg reagieren werde. Möglicherweise stelle sie langsam und vorsichtig erste Reduzierungen ihrer monatlichen Anleihenkäufe in Aussicht. Zunächst dürften Anleger wenig Interesse daran haben, ihre Positionen in die eine oder andere Richtung anzupassen, sagt er.

Von anderer Seite heißt es, eine vorsichtige und zurückhaltende Kommunikation der US-Notenbank Richtung strafferer Geldpolitik sollte den Weg zu neuen Rekorden wieder frei machen. "Dann werden die günstigen Konjunkturaussichten in Europa wieder zum Treibstoff für DAX und Euro-Stoxx-50", so dieser Marktteilnehmer.

Auf der Gewinnerseite oben steht der Stoxx-Index der Versicherungen, der um 0,7 Prozent zulegt. Der Sektor war zuletzt vernachlässigt worden und wird nun von der Rotation erfasst. "Die Rotation hält die Hausse am Leben", so ein Marktteilnehmer bereits am Dienstag. Der Index der Finanzdienstleister steigt um 0,6 Prozent, auch diese Branche wird als Nachzügler gesehen.


SAP nach Oracle etwas leichter

Unter den Einzelwerten im DAX stehen zunächst SAP im Blick. Der US-Wettbewerber Oracle hat die Erwartungen an das zurückliegende Quartal deutlich übertroffen. Der Gewinn je Aktie lag mit 1,54 Dollar 23 Cent über der Prognose. Dass der Kurs trotzdem nachbörslich fiel, liegt an Investitionen, die den Gewinn im neuen Quartal belasten. Auch wenn der Ausblick deshalb SAP nicht belasten sollte, geben SAP erst einmal 0,6 Prozent ab. Auf der anderen Seite steigen Deutsche Börse um 0,7 Prozent und Allianz um 0,6 Prozent.


About You mit Zeichnungsgewinnen - Beiersdorf sehr fest

Am Morgen wird das erste Mal die Aktie des Online-Modehändlers About You an der Börse gehandelt. Sie wurde bei 23 Euro bei Investoren platziert. Der erste Kurs liegt bei 25,60 Euro. Der Gesamtumfang des Angebots des Zalando-Wettbewerbers beträgt damit 842 Millionen Euro, wie die Tochter des Hamburger Versandhändlers Otto nach Abschluss eines Bookbuilding-Verfahrens mitteilte. Die Marktkapitalisierung der About You Holding AG liegt somit bei 3,92 Milliarden Euro.

Jefferies hat Beiersdorf auf die Kaufliste genommen. Das Kursziel hat das Broker-Haus auf 120 von 91 Euro erhöht. Der Kurs steigt um 2,4 Prozent, mit 103,60 Euro erreicht er den höchsten Stand seit Februar des vergangenen Jahres.


Ölwerte fester - Ölpreis auf Mehrjahreshoch

Der Preis für Erdöl scheint momentan nur eine Richtung zu kennen - die nach oben. Brent handelt am Morgen ein knappes Prozent höher bei 74,64 Dollar - auf diesem Niveau notierte es das letzte Mal vor rund sechs Jahren. Einen Grund lieferte ein US-Branchenverband, der am späten Dienstag meldete, dass die Rohöllagerbestände in den USA in der zurückliegenden Woche um 8,5 Millionen Barrel deutlich gesunken seien. Der Markt werde immer optimistischer für die Entwicklung des Ölpreises, sagt Ölexperte Edward Moya von Oanda. Die Ölnachfrage sei sehr robust angesichts der Konjunkturerholungen in den USA, Europa und Asien und in der zweiten Hälfte des Jahres dürfte die Nachfrage wieder das Niveau von vor der Pandemie erreichen.

Andererseits schaut der Markt auch gebannt auf die indirekten Verhandlungen zwischen den USA und dem Iran über eine Wiederbelebung des Atomabkommens. Eine Annäherung könnte Spekulationen um ein höheres Öl-Angebot aufkommen lassen und den Ölpreis drücken. Der Stoxx-Index der Öl- und Gas-Aktien steigt um 0,6 Prozent.



Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
Euro-Stoxx-50 4.145,97 0,06 2,45 16,70
Stoxx-50 3.570,26 0,14 5,01 14,86
DAX 15.708,87 -0,13 -20,65 14,51
MDAX 34.125,02 -0,03 -9,00 10,81
TecDAX 3.490,35 -0,37 -12,79 8,64
SDAX 16.241,72 -0,63 -103,10 10,00
FTSE 7.195,78 0,32 23,30 11,02
CAC 6.646,42 0,10 6,90 19,72

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD
Dt. Zehnjahresrendite -0,24 0,00 -0,48
US-Zehnjahresrendite 1,50 0,00 -1,18

DEVISEN zuletzt +/- % Mi, 8:16 Uhr Di, 17:25 Uhr % YTD
EUR/USD 1,2129 +0,00% 1,2124 1,2128 -0,7%
EUR/JPY 133,36 -0,09% 133,48 133,52 +5,8%
EUR/CHF 1,0895 +0,00% 1,0899 1,0893 +0,8%
EUR/GBP 0,8592 -0,22% 0,8603 0,8609 -3,8%
USD/JPY 109,95 -0,10% 110,10 110,10 +6,5%
GBP/USD 1,4117 +0,24% 1,4093 1,4087 +3,3%
USD/CNH (Offshore) 6,3988 -0,12% 6,4012 6,4083 -1,6%
Bitcoin
BTC/USD 40.249,01 +0,65% 40.281,26 39.911,76 +38,6%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 72,45 72,12 +0,5% 0,33 +49,3%
Brent/ICE 74,32 73,99 +0,4% 0,33 +45,0%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.860,07 1.858,98 +0,1% +1,09 -2,0%
Silber (Spot) 27,77 27,68 +0,3% +0,10 +5,2%
Platin (Spot) 1.150,45 1.157,20 -0,6% -6,75 +7,5%
Kupfer-Future 4,32 4,33 -0,3% -0,01 +22,6%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/flf

END) Dow Jones Newswires

June 16, 2021 03:32 ET ( 07:32 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Allianz SE
Allianz SE - Performance (3 Monate) 209,25 -0,19%
EUR -0,40
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
22.07. BERENBERG Positiv
22.07. JEFFERIES Positiv
21.07. MORGAN STANLEY Neutral
Nachrichten
24.07. HINTERGRUND/Frischer Wind für den Dax: Wer steigt im September auf? Allianz SE 209,25 -0,19%
23.07. KORREKTUR/GDV: Pflichtversicherung für Elementarschäden allein nicht die Lösung Allianz SE 209,25 -0,19%
23.07. GDV: Pflichtversicherung für Elementarschäden allein nicht die Lösung Allianz SE 209,25 -0,19%
Weitere Wertpapiere...
Deutsche Börse AG 147,40 +1,24%
EUR +1,80
SAP 117,58 -0,39%
EUR -0,46
SAP SE ADR/1 O.N. 120,50 +0,84%
EUR +1,00
Beiersdorf 102,05 +1,34%
EUR +1,35
L/E-DAX Index EUR (Total Return) 15.667,53 +1,00%
PKT +154,39
L/E-MDAX® Index EUR (Total Return) 35.084,33 +0,66%
PKT +228,55
L/E-SDAX® Index EUR (Total Return) 16.335,37 +0,70%
PKT +112,99
L/E-TecDAX® Index EUR (Total Return) 3.665,23 +0,67%
PKT +24,54
TecDAX® (Performance) 3.668,39 +0,54%
PKT +19,87
Prime All Share (Performance) 6.494,20 +0,97%
PKT +62,70
MDAX® (Performance) 35.163,22 +0,92%
PKT +319,25
DAX ® 15.669,29 +1,00%
PKT +154,75
HDAX ® (Performance) 8.718,48 +0,99%
PKT +85,65
F.A.Z. Index 2.749,55 +0,92%
PKT +25,00
CDAX® (Performance) 1.482,24 +0,91%
PKT +13,42
SDAX® (Performance) 16.349,95 +0,87%
PKT +140,56
Bitcoin / Schweizer Franken 29.973,3100 -0,11%
CHF -34,1700
Bitcoin / Euro 27.695,8000 -0,12%
EUR -34,0000
Bitcoin / US Dollar 32.606,2550 -0,10%
USD -33,7100
ALLIANZ SE UNSP.ADR 1/10 21,20 +0,95%
EUR +0,20
ABOUT YOU HOLDING AG 25,91 +0,54%
EUR +0,14
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 30 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen