DAX®15.618,98-0,32%TecDAX®3.644,42-0,65%Dow Jones 3035.144,31+0,24%Nasdaq 10015.125,95+0,09%
finanztreff.de

MÄRKTE USA/Erholung dürfte sich gedämpft fortsetzen

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
NEW YORK (Dow Jones)Nach zwei Tagen in Folge mit Gewinnen werden auch am Donnerstag an der Wall Street positive Vorzeichen erwartet. Die Erholung der vergangenen Tage war dem kräftigen Rückschlag am Montag gefolgt, der wiederum von der Sorge wegen der Corona-Pandemie hervorgerufen wurde. Gegenwärtig rückt aber dieses Thema wegen der bislang sehr gut verlaufenden Berichtssaison in den Hintergrund. Indes halten sich am Donnerstag die Aufschläge bei den Terminkontrakten auf die Aktienindizes in Grenzen. Dies mag auch an wöchentlichen Arbeitsmarkdaten liegen, die deutlich schlechter ausfielen als erwartet. Kurz nach Börsenstart folgen dann die Hausverkäufe und die Frühindikatoren.

Die Ergebnissaison zeigt sich weiter stark und die Ziele (der Unternehmen) belegen, dass die Delta-Variante die Erholung nicht beeinträchtigt, zumindest bislang", sagt Esty Dwek von Natixis Investment Managers. "Das gibt dem Markt Vertrauen, dass sich die Erholung fortsetzt."


Dow und AT&T überzeugen

Eine Reihe von Unternehmen hat bereits vorbörslich die Bücher geöffnet. Der Chemiekonzern Dow (+1,9%) hat bei Ergebnis und Umsatz die Erwartungen übertroffen. Die Telekomgesellschaft AT&T (+1,6%) hat mehr Mobilfunkkunden gewonnen als erwartet und die Prognosen angehoben. Southwest Airlines hat auf bereinigter Basis einen höher als befürchtet ausgefallenen Verlust geschrieben, was die Aktie um 2,4 Prozent drückt. Dagegen fiel der bereinigte Verlust bei American Airlines niedriger aus als prognostiziert, die Aktie gibt dennoch 1,4 Prozent nach. Das Portfolio der Investmentgesellschaft Blackstone (+1,1%) ist massiv gewachsen.

Unter den Berichtsunternehmen vom späten Mittwoch war auch Texas Instruments. Der Chiphersteller hat dank der hohen Nachfrage zwar mit den Zahlen zum zweiten Quartal die Erwartungen übertroffen und die Anleger auf ein starkes drittes Quartal eingestimmt, wollte aber keine Prognose für das vierte Quartal geben. Die Aktie verliert vorbörslich 4,6 Prozent.

Netgear brechen um gut 15 Prozent ein. Umsatz und Ergebnis des Netzwerkausrüsters hatten die Erwartungen verfehlt. Kinder Morgan verlieren 0,9 Prozent, nachdem der Pipeline-Betreiber im zweiten Quartal tiefer in die Verlustzone gerutscht war. Besser als erwartet schnitt hingegen die Eisenbahngesellschaft CSX ab, deren Aktie 4 Prozent zulegt.


Euro gibt mit EZB minimal ab

Der Dollar baut seine jüngsten Gewinne gegen den Euro etwas aus. Die Gemeinschaftswährung gibt nach EZB-Aussagen moderat ab, die als leicht taubenhaft interpretiert werden. Der Goldpreis pendelt weiter um die 1.800-Dollar-Marke, aktuell liegt er leicht darüber. US-Staatsanleihen legen etwas zu, die Zehnjahresrendite fällt um knapp 2 Basispunkte. Im Zug des wieder freundlicheren Konjunkturszenarios ist Erdöl gefragt, die Preise rücken weiter vor, wenn auch in bedächtigerem Tempo als am Vortag.



US-Anleihen
Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD
2 Jahre 0,21 0,0 0,21 8,9
5 Jahre 0,72 -1,8 0,74 35,9
7 Jahre 1,02 -1,6 1,04 37,4
10 Jahre 1,27 -1,8 1,29 35,5
30 Jahre 1,92 -1,8 1,94 27,2

DEVISEN zuletzt +/- % Do, 8:20 Mi, 17:16 % YTD
EUR/USD 1,1785 -0,1% 1,1793 1,1792 -3,5%
EUR/JPY 129,80 -0,2% 129,93 130,13 +2,9%
EUR/CHF 1,0828 +0,0% 1,0822 1,0832 +0,2%
EUR/GBP 0,8561 -0,5% 0,8592 0,8621 -4,1%
USD/JPY 110,11 -0,2% 110,18 110,35 +6,6%
GBP/USD 1,3771 +0,4% 1,3730 1,3679 +0,8%
USD/CNH (Offshore) 6,4701 +0,1% 6,4686 6,4673 -0,5%
Bitcoin
BTC/USD 31.880,51 +0,2% 32.046,76 31.859,26 +9,7%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 70,64 70,30 +0,5% 0,34 +46,6%
Brent/ICE 72,69 72,23 +0,6% 0,46 +42,2%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.800,90 1.803,55 -0,1% -2,66 -5,1%
Silber (Spot) 25,12 25,28 -0,6% -0,16 -4,8%
Platin (Spot) 1.083,15 1.083,43 -0,0% -0,28 +1,2%
Kupfer-Future 4,33 4,28 +1,2% +0,05 +22,7%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/flf

END) Dow Jones Newswires

July 22, 2021 08:41 ET ( 12:41 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

AT&T Inc.
AT&T Inc. - Performance (3 Monate) 23,85 -0,29%
EUR -0,07
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Nachrichten
22.07. MÄRKTE USA/Erholung an Wall Street läuft langsam aus Domino's Pizza LLC 445,20 -1,22%
22.07. MÄRKTE USA/An der Wall Street ist die Luft raus Domino's Pizza LLC 445,20 -1,22%
22.07. MÄRKTE USA/Zwischen schwachem Arbeitsmarkt und guter Berichtssaison AT&T Inc. 23,85 -0,29%
Weitere Wertpapiere...
CSX Corporation 27,60 +2,99%
EUR +0,80
Southwest Airlines 42,82 -1,03%
EUR -0,44
NETGEAR 26,80 -2,19%
EUR -0,60
TI - Texas Instruments Inc. 158,50 -0,13%
EUR -0,20
Dow Jones Industrial Average ( 35.144,31 +0,24%
PKT +82,76
NASDAQ 100 15.125,95 +0,09%
PKT +14,16
S&P 500 I 4.423,45 +0,37%
PKT +16,10
NASDAQ Composite 14.840,71 +0,03%
PKT +3,72
Kinder Morgan 15,00 +1,59%
EUR +0,23
Bitcoin / Schweizer Franken 35.210,6000 +10,65%
CHF +3.389,3000
Bitcoin / Euro 32.574,0200 +10,88%
EUR +3.197,2600
Bitcoin / US Dollar 38.450,5050 +11,16%
USD +3.860,0000
Dow, Inc. 52,50 +2,10%
EUR +1,08
BLACKSTONE GRP DL-,00001 96,00 +0,84%
EUR +0,80
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 30 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen