DAX®15.257,04-4,15%TecDAX®3.821,83-1,25%Dow Jones 3034.899,34-2,53%Nasdaq 10016.025,58-2,09%
finanztreff.de

MÄRKTE USA/Wall Street geht mit deutlichen Aufschlägen ins Wochenende

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
NEW YORK (Dow Jones)Nach den kräftigen Gewinnen vom Vortag hat die Wall Street den Erholungskurs am Freitag fortgesetzt. Weiterhin sorgten vor allem vorgelegte Geschäftszahlen für ein freundliches Umfeld.

Der Dow-Jones-Index schloss 1,1 Prozent höher bei 35.295 Punkte, der S&P-500 legte 0,7 Prozent zu. Der technologielastige Nasdaq-Composite notierte 0,5 Prozent fester. Dabei gab es insgesamt 1.677 (Donnerstag: 2.554) Kursgewinner und 1,636 (760) -verlierer. Unverändert schlossen 113 (154) Titel.

Konjunkturseitig zeigte sich ein uneinheitliches Bild. Während sich der Umsatz im US-Einzelhandel im September weitaus besser als erwartet entwickelt hat, hat sich die Stimmung der Verbraucher im Oktober entgegen den Erwartungen abgeschwächt. Die Importpreise sind indessen etwas weniger gestiegen als erwartet. Der New Yorker Konjunkturindex fiel hingegen schwächer als prognostiziert aus.

Die Musik spielte daneben in der Berichtssaison. Die Anleger haben bei den Unternehmensberichten verstärkt ein Auge darauf, ob Inflation und Lieferkettenprobleme die Ergebnisse geschmälert haben und die Ausblicke beeinträchtigen. Wie bereits am Vortag zeigte sich hier erneut wenig Besorgniserregendes.


Alcoa mit Kurssprung - Goldman nach Zahlen fester

Die Aktie von Alcoa sprang um 15,2 Prozent nach oben. Der Aluminiumkonzern hat im dritten Quartal den Umsatz gesteigert und einen Nettogewinn eingefahren, nachdem im gleichen Zeitraum des Vorjahres noch ein Verlust verbucht worden war. Die Markterwartungen wurden dabei übertroffen. Zudem wurde ein Aktienrückkauf-Programm im Volumen von 500 Millionen Dollar angekündigt.

Wie schon die bisherigen Berichtsbanken hat auch Goldman Sachs überzeugt. Der Gewinn wurde deutlich gesteigert und dabei die Markterwartungen übertroffen. Eine starke Leistung lieferte die Investmentbank ab, die die Einnahmen nahezu verdoppelte. Die Aktie verteuerte sich um 3,8 Prozent.

Die Aktien des US-Spediteurs J.B. Hunt Transport gewannen 8,7 Prozent. Zuvor hatte das Unternehmen für das dritte Quartal einen Gewinn und einen Umsatz über den Erwartungen vorgelegt.

Moderna gaben 2,3 Prozent nach. Die US-Arzneimittelbehörde FDA verschiebt mehreren Informanten zufolge eine Entscheidung über die Zulassung des Covid-19-Impfstoffs von Moderna für Jugendliche. Die Behörde will zuvor prüfen, ob die Impfung zu einem erhöhten Risiko für eine seltene entzündliche Herzerkrankung führen kann, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Johnson & Johnson gewannen 0,7 Prozent. Die Berater der FDA empfehlen einstimmig, eine zusätzliche Dosis des Covid-19-Impfstoffs des Unternehmens zuzulassen, um den Schutz gegen das Coronavirus zu verstärken.

Die Aktien von Virgin Galactic stürzten um 16,8 Prozent ab, nachdem das Raumfahrtunternehmen den Start des vollen kommerziellen Dienstes für Flüge für private Astronautenreisen auf Ende nächsten Jahres verschoben hat. Virgin Galactic arbeitet noch an der Verbesserung seiner Raumfahrzeuge.


Öl weiter fest - Anleiherenditen steigen wieder

Bei den Ölpreisen setzte sich der Anstieg weiter fort. Am Vortag hatte die IEA die Prognose für den Ölverbrauch angehoben. Ein Grund sei die Verlagerung zum Öl vom Gas, dessen Preis eine extreme Teuerung verzeichnet.

Am Anleihemarkt legten die Renditen nun wieder zu, nachdem sie an den vergangenen Tagen nachgegeben hatten. Die Zehnjahresrendite stieg um 5,4 Basispunkte auf 1,57 Prozent.

Am Devisenmarkt zeigte sich im Euro-Dollar-Paar wenig Bewegung, dagegen stand der Yen weiter unter Druck. Der Dollar überwand erstmals seit November 2018 wieder die Marke von 114 Yen. Der DXY-Dollar-Index notierte wenig verändert. Der Bitcoin stieg erstmals seit April über die Marke von 60.000-Dollar. Kommende Woche steht die Entscheidung der SEC über die Zulassung des ersten US-Bitcon-Futures-ETF an.

Der Goldpreis geriet mit den steigenden Renditen unter Druck. Als zinsloses Investment verliert das Edelmetall bei steigenden Marktzinsen an Attraktivität.



INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
DJIA 35.295,28 +1,1% 382,72 +15,3%
S&P-500 4.471,42 +0,7% 33,16 +19,1%
Nasdaq-Comp. 14.897,34 +0,5% 73,91 +15,6%
Nasdaq-100 15.146,92 +0,6% 94,50 +17,5%

US-Anleihen
Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD
2 Jahre 0,39 2,9 0,36 27,0
5 Jahre 1,12 6,4 1,05 75,5
7 Jahre 1,41 6,4 1,34 75,6
10 Jahre 1,57 5,4 1,51 65,1
30 Jahre 2,04 2,6 2,02 39,7

DEVISEN zuletzt +/- % Fr, 8:35 Uhr Do, 17.20 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1604 +0,0% 1,1608 1,1588 -5,0%
EUR/JPY 132,52 +0,5% 132,35 131,73 +5,1%
EUR/CHF 1,0704 -0,0% 1,0714 1,0704 -1,0%
EUR/GBP 0,8443 -0,5% 0,8484 0,8471 -5,5%
USD/JPY 114,21 +0,5% 114,03 113,67 +10,6%
GBP/USD 1,3744 +0,5% 1,3682 1,3678 +0,6%
USD/CNH (Offshore) 6,4350 -0,0% 6,4313 6,4376 -1,0%
Bitcoin
BTC/USD 61.285,51 +6,1% 59.527,26 57.545,51 +111,0%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 82,24 81,31 +1,1% 0,93 +71,9%
Brent/ICE 84,73 84,00 +0,9% 0,73 +67,1%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.768,22 1.795,83 -1,5% -27,61 -6,8%
Silber (Spot) 23,32 23,58 -1,1% -0,25 -11,6%
Platin (Spot) 1.059,95 1.058,60 +0,1% +1,35 -1,0%
Kupfer-Future 4,73 4,63 +2,1% +0,10 +34,2%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/err

END) Dow Jones Newswires

October 15, 2021 16:11 ET ( 20:11 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

GS - Goldman Sachs Inc.
GS - Goldman Sachs Inc. - Performance (3 Monate) 341,70 -4,23%
EUR -15,10
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
18.10. JPMORGAN Positiv
17.09. JPMORGAN Positiv
14.07. BARCLAYS Positiv
Nachrichten
23.11. JP Morgan, Goldman Sachs und BNP müssen mehr Kapital vorhalten BNP Paribas 56,28 -4,74%
22.11. MÄRKTE USA/Gewinne schmelzen ab - Powell-Ernennung drückt Techwerte Vonage Holdings Corporation 18,20 +32,85%
22.11. Aktien von US-Banken wie Goldman Sachs und Bank of America im Sinkflug: Trendwende oder Kaufgelegenheit? GS - Goldman Sachs Inc. 341,70 -4,23%
Weitere Wertpapiere...
J.B. Hunt Transport Services Inc. 177,00 -0,56%
EUR -1,00
Johnson & Johnson 139,88 -1,87%
EUR -2,66
Dow Jones Industrial Average ( 34.899,34 -2,53%
PKT -905,04
NASDAQ 100 16.025,58 -2,09%
PKT -342,23
S&P 500 Indikation (Citi) 4.580,61 -2,77%
PKT -130,64
NASDAQ Composite 15.491,66 -2,23%
PKT -353,57
Bitcoin / Schweizer Franken 50.007,4000 +0,04%
CHF +19,4300
Bitcoin / Euro 47.806,1400 +0,04%
EUR +18,5800
Bitcoin / US Dollar 54.111,7550 +0,04%
USD +20,1600
Alcoa Corporation 42,42 -5,50%
EUR -2,47
Moderna Incorporated 295,15 +21,49%
EUR +52,20
Virgin Galactic Holdings 16,73 -1,76%
USD -0,30
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 48 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen